Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

TVC-Handballer gegen Schlusslicht: Als wäre der Weltmeister der Gegner

Drittligist Cloppenburg haben zum absoluten Kellerduell den TV Bissendorf-Holte zu Gast. Beide Teams stehen mit jeweils 2:24 Punkten am Tabellenende.

Artikel teilen:
Mächtig ausholen: Maciej Marszalek (hier im Spiel gegen Hamm-Westfalen II) möchte mit dem TV Cloppenburg den zweiten Saisonsieg einfahren. Foto: Langosch

Mächtig ausholen: Maciej Marszalek (hier im Spiel gegen Hamm-Westfalen II) möchte mit dem TV Cloppenburg den zweiten Saisonsieg einfahren. Foto: Langosch

Keine Frage, es ist das absolute Kellerduell in der Staffel B der 3. Liga. Die Handballmänner des TV Cloppenburg, ihres Zeichens mit 2:24 Zählern Vorletzter in der Tabelle, haben am Samstag das punktgleiche Schlusslicht, den TV Bissendorf-Holte, zu Gast. Wie schon vor vier Wochen beim bis dato letzten Heimspiel, geht die Partie in der vereinseigenen Halle an der Schulstraße über die Bühne. Anwurf ist um 19.30 Uhr.

Die Coronaauflagen besagen, dass maximal 250 Zuschauer und Zuschauerinnen zugelassen sind. Für Dauerkartenbesitzer gab es ein Vorkaufsrecht. Allerdings sind nicht alle Tickets verkauft worden, ein Restposten ist noch da. Wer Interesse hat, kurzentschlossen an Eintrittskarten zu kommen, kann bis Samstagmittag (12 Uhr) per Email eine Anfrage unter der Adresse tickets@tvc-handball.de stellen. Die Partie wird unter den Regeln von G2-Plus ausgetragen. Es ist demnach ein Impfnachweis vorzulegen und ein tagesaktueller negativer Coronaschnelltest, sofern man noch keine Boosterimpfung erhalten hat.

Auf jeden Fall ist der Umstand, dass die Cloppenburger in ihrer Halle spielen, ein positiver Faktor. „Es ist nicht so, dass wir nicht gerne in der Halle an der Leharstraße spielen, aber dort, wo wir regelmäßig trainieren, fühlen wir uns noch ein wenig wohler“, sagt Trainer Leszek Krowicki. Immerhin, der einzige Sieg in der bisherigen Saison gelang den Cloppenburgern just ist der eigentlichen Heimspielstätte an der Schulstraße. Am
27. November bezwangen sie den damaligen Tabellenzweiten, den ASV Hamm-Westfalen II, mit 24:18.

Seitdem hat der TVC nur noch eine Begegnung bestritten. Beim OHV Aurich hatte er vor 14 Tagen mit 26:30 das Nachsehen. In der vorigen Woche war Cloppenburg spielfrei. „Die Pause hat meinen Spielern gut getan. Sie hatten ein wenig Zeit, um abzuschalten und etwas mit ihren Familien zu unternehmen. Auf jeden Fall sind sie motiviert zurückgekehrt“, sagt Krowicki.

  • 3. Liga Männer, Gruppe B
  • 1. Wilhelmshavener HV    13    434 : 381    23 : 5
  • 2. TuS Spenge    12    377 : 313    18 : 6
  • 3. OHV Aurich    13    409 : 375    18 : 8
  • 4. Ahlener SG    14    431 : 425    18 : 10
  • 5. ASV Hamm-W. II    13    375 : 372    17 : 9
  • 6. Team HandbALL II    14    430 : 426    17 : 11
  • 7. GWD Minden II    12    361 : 362    12 : 12
  • 8. ATSV Habenhausen    13    375 : 392    12 : 14
  • 9. LIT 1912 II    13    384 : 388    10 : 16
  • 10. TSG A-H Bielefeld    14 367 : 382    9 : 19
  • 11. TV Cloppenburg    13    368 : 420    2 : 24
  • 12. TV Bissendorf-Holte    13    369 : 454    2 : 24

Die Beurteilung des Kellerduells macht der Trainer nicht von der Konstellation im Klassement abhängig, schon gar kommt für ihn infrage, den TVB zu unterschätzen. „Der Tabellenplatz spielt keine Rolle. Für uns ist es so, dass das nächste Spiel immer das gegen den Weltmeister ist. Das heißt, dass die Einstellung stimmen muss und wir alles geben müssen, was uns zur Verfügung steht, um gewinnen zu können.“ Die Bissendorfer hat Krowicki natürlich studiert, aber er lässt sich nicht in die Karten schauen, was die taktische Ausrichtung angeht. „Ich spreche ungern über die Stärken und Schwächen des Gegners, aber mir sind schon ein paar Sachen aufgefallen.“

Immerhin haben die Cloppenburger ihrer Kader fast komplett beisammen. Allein der Ungar Tamás Pál wird wahrscheinlich fehlen. „Er hat sich auf der Arbeit eine Verletzung an der Schulter zugezogen und wird wohl nicht dabei sein können“, sagt Leszek Krowicki.

Info: In der Staffel B steht am Wochenende nur noch ein weiteres Spiel auf dem Programm. Spitzenreiter Wilhelmshavener HV trifft auf den Tabellenneunten, LIT 1912 II. Die Partie beginnt – wie die in Cloppenburg – am Samstag um 19.30 Uhr. Es sind die letzten Spiele der Staffel B im Kalenderjahr 2021.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

TVC-Handballer gegen Schlusslicht: Als wäre der Weltmeister der Gegner - OM online