Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

TVC-Handballer freuen sich riesig über das Ende der Zwangspause

Cloppenburger Drittligist bestreitet nach fast halbjähriger Unterbrechung wieder ein Spiel. Heute Start in den Ligapokal beim TSV Altenholz.

Artikel teilen:
Es geht wieder los: Torhüter Paulus Götting bestreitet mit dem TVC nach über fünfmonatiger Pause endlich wieder ein Spiel. Cloppenburg gastiert beim TSV Altenholz. Foto: Langosch

Es geht wieder los: Torhüter Paulus Götting bestreitet mit dem TVC nach über fünfmonatiger Pause endlich wieder ein Spiel. Cloppenburg gastiert beim TSV Altenholz. Foto: Langosch

Heute ist es endlich soweit: Die Handballmänner des TV Cloppenburg bestreiten nach mehr als fünf Monaten Zwangspause wieder ein Spiel. Zur Auftaktpartie im Ligapokal der 3. Liga treten die Mannen um Trainer Barna-Zsolt Akacsos um 18 Uhr beim TSV Altenholz vor den Toren der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel an.

„Wir sind gut vorbereitet und haben mit sehr viel Spaß trainiert“, sagt Akacsos. „Wir sind heiß und freuen uns unheimlich dadrauf, endlich wieder Handball spielen zu dürfen.“ Zwar hat der Coach einige Ausfälle zu verkraften, aber dennoch hat er zumindest zahlenmäßig wieder einen großen Kader zur Verfügung. Das Torhüterduo bilden Hendrik Legler und Paulus Götting. Neben Vincent Saalmann wird auf Linksaußen etwas überraschend auch Jannis Koellner stehen, der nach einer Coronaerkrankung mit leichtem Verlauf wieder genesen und zurück im Training ist. Im Rückraum ist Linkshänder Matthias Andreßen zwar dabei, aber er hat erst drei Einheiten absolviert, weist folglich also noch einigen Rückstand auf.

Als Spielmacher steht Mark Schulat zur Verfügung, außerdem kommt im zentralen Rückraum womöglich ein neuer Spieler zum Zuge. Mohamed Sibahi trainiert beim TVC mit. Der 21-Jährige war vor einem Jahr von der SG Achim/Baden in die Niederlande zu HV Kras/Volendam gewechselt. Weil er dort aber coronabedingt dem Handballsport nicht nachgehen kann, kam ihm das TVC-Angebot gerade recht. Außerdem ergänzt Akacsos seinen Kader mit David Niemann, Kreisläufer in der TVC-A-Jugend, und Routinier Wladislaw Gerasimow, Rechtsaußen in der Cloppenburger Reserve. „Damit habe ich sogar 15 Spieler, wer hätte das gedacht?“, meint Akacsos. „Auf jeden Fall sollen alle, die dabei sind, auch zu Einsatzzeiten kommen."

Altenholz ist für den TVC ein völlig unbekannter Gegner. „Ich weiß nichts vom TSV, ich habe nicht einmal ein Video von der Mannschaft gesehen. Aber für uns überwiegt eindeutig die Freude, endlich wieder einen Wettkampf bestreiten zu dürfen“, sagt Akacsos. „Das Wichtigste ist, dass sich niemand verletzt. Wir sind erst seit einem Monat zurück im Training, da fehlt es noch an Koordination und Motorik.“

Besonderes Spiel: Für den scheidenden TVC-Coach Barna-Zsolt Akacsos ist die heutige Tour nach Altenholz die letzte gemeinsame Auswärtsfahrt mit den TVC-Handballern. Foto: WulfersBesonderes Spiel: Für den scheidenden TVC-Coach Barna-Zsolt Akacsos ist die heutige Tour nach Altenholz die letzte gemeinsame Auswärtsfahrt mit den TVC-Handballern. Foto: Wulfers

Für den Coach ist die Fahrt an die Ostseeküste morgen zudem eine besondere, schließlich neigt sich seine Zeit auf der TVC-Bank dem Ende zu. „Es ist nach fast vier Jahren hier die letzte Auswärtstour für mich gemeinsam mit der Mannschaft. Nach Aurich und Habenhausen werden wir individuell fahren“, meint „Axy“ und ein bisschen Wehmut schwingt in seiner Stimme mit.

Der TSV Altenholz ist quasi ein „Farmteam“ des großen THW Kiel. „Wir sind ein klassischer Ausbildungsverein“, sagt Trainer André Lohrbach. „Wir haben eine Kooperation mit der Jugend des THW und brauchen daher den Wettkampf. Daher ist es für uns sehr wichtig, dass wir über den Ligapokal die Möglichkeit haben, wieder in den Wettkampf einzusteigen. Außerdem ist es sehr bedeutend, dass wir eine Plattform bekommen, uns zu präsentieren. So können wir auch unseren Sponsoren etwas zurückgeben.“

Altenholz-Trainer André Lohrbach: "Ich nöchte sehen, wie sich meine Spieler entwickelt haben"

Das sportliche Abschneiden steht für Lohrbach nicht unbedingt im Vordergrund. „Entscheidend ist für mich zu sehen, wie sich die Spieler entwickelt haben. Wir waren in der glücklichen Lage, seit November durchtrainieren zu können. Nun möchte ich sehen, welche Schritte die Spieler gemacht haben.“

  • In der Gruppe Nord des Ligapokals stehen am Sonntag noch zwei weitere Partien an. Von 16 Uhr an spielt der SC Magdeburg II gegen die Füchse Berlin Reinickendorf II, um 17 Uhr beginnt die Begegnung des OHV Aurich mit dem TSV Habenhausen.
  • TVC-Torhüter Nils Buschmann hat seinen Vertrag bei den Cloppenburgern um ein Jahr verlängert. Am Ligapokal nimmt er allerdings nicht teil: „Meine Familie geht in diesen Wochen vor“, sagt der werdende Vater.
  • Die Spiele des Ligapokals überträgt sportdeutschland.tv im Livestream. Für 4,50 Uhr können Interessierte auch die Begegnungen des TVC verfolgen.
  • Die übrigen Termine für die Cloppenburger, die am kommenden Wochenende spielfrei sind, stehen fest:
  • 3. Spieltag: TVC – Füchse Berlin Rein. II Samstag, 24. April, 19 Uhr
  • 4. Spieltag: OHV Aurich – TVC Samstag, 1. Mai, 19.30 Uhr
  • 5. Spieltag: TVC – Oranienburger HC Samstag, 8. Mai, 17 Uhr
  • 6. Spieltag: ATSV Habenhausen – TVC Samstag, 15. Mai, 19 Uhr
  • 7. Spieltag: TVC – SC Magdeburg II Samstag, 22. Mai, 19.30 Uhr

Allerdings hat der TSV-Coach keine Bestbesetzung zur Verfügung. Rückraumspieler Ove Jensen fällt mit einer Schulterverletzung für die gesamte Saison aus, Außenspieler Malte Voigt und Kreisläufer Leon Ciudad-Benitez sind derzeit zum THW „abkommandiert“. Außerdem ist Torhüter Christian Sloth Johannsen studienbedingt in seine dänische Heimat zurückgekehrt. Und zu guter Letzt muss Lars Meereis (rechter Rückraum) passen. Die fünf Ausfälle dämpfen des Trainers Erwartungen erheblich: „Die Ergebnisse im Ligapokal sind für uns zweitrangig, für mich zählt mehr die Leistung als das Resultat. Wir werden uns auf uns fokussieren.“

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

TVC-Handballer freuen sich riesig über das Ende der Zwangspause - OM online