Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

TVC geht selbstbewusst ins Heimdebüt

Der Handball-Drittligist aus Cloppenburg hat nach dem starken Auftritt  in Hagen (26:33) am Samstagabend das Team HandbAll Lippe II zu Gast. Die Bundesliga-Reserve kassierte bislang drei Niederlagen.

Artikel teilen:
Durchsetzungsvermögen: Ole Harms (am Ball) erzielte beim TVC-Auftakt in Hagen fünf Tore. Heute will er erneut treffen. Foto: Langosch

Durchsetzungsvermögen: Ole Harms (am Ball) erzielte beim TVC-Auftakt in Hagen fünf Tore. Heute will er erneut treffen. Foto: Langosch

Niederlagen? Kein Sportler wird sich jemals mit ihnen anfreunden können. Manchmal jedoch lässt sich aus ihnen auch etwas Positives ziehen. Wie aus dem 26:33 der Drittliga-Handballer des
TV Cloppenburg beim VfL Eintracht Hagen am vergangenen Sonntag. Fast über die gesamte Spielzeit leistete der Aufsteiger dem klar favorisierten Titelaspiranten hervorragend Paroli – trotz der langen Corona-Zwangspause in den Wochen zuvor. „Wir waren richtig gut, die Niederlage ist zu hoch ausgefallen“, sagt TVC-Coach Barna-Zsolt Akacsos rückblickend. Dank des starken Auftritts und einer „sehr guten Trainingswoche“ habe seine Mannschaft mächtig Selbstvertrauen getankt und gehe sehr zuversichtlich ins Heimdebüt. Das steigt von 19.30 Uhr an in der Sporthalle an der Leharstraße gegen das Team HandbAll Lippe II.

Aufgrund der Vorgaben des Landkreises Cloppenburg dürfen die Partie keine Zuschauer verfolgen. „Natürlich werden sie uns fehlen. Wir sind aber erst einmal froh“, dass wir überhaupt wieder spielen können“, sagt „Axy“ Akacsos. „Hoffentlich dürfen die Fans aber so schnell wie möglich wieder mit dabei sein.“

Zwar startete der heutige TVC-Gegner – die Bundesliga-Reserve des TBV Lemgo – mit drei Niederlagen in die Saison, doch Barna-Zsolt Akacsos warnt: „In der Mannschaft spielen fünf, sechs Jungs, die regelmäßig bei der Ersten trainieren. Sie sind die Zukunft des Vereins und sehr gut ausgebildet“, sagt der Übungsleiter über den Vorjahressechsten.

Barna-Zsolt Akacsos. Foto: LangoschBarna-Zsolt Akacsos. Foto: Langosch

Bei seinem Team gefiel Akacsos im Duell bei Eintracht Hagen insbesondere die Arbeit in der Defensive. „Wir haben diesmal mit einer 3:2:1-Formation statt mit einer 6:0-Deckung verteidigt, das hat richtig gut geklappt.“ Während der Ungar Adam Pal noch etwas angeschlagen war und die Bewertung seiner Leistung schwierig ist, findet Barna-Zsolt Akacsos fürs Debüt der beiden weiteren TVC-Neuzugänge lobende Worte. „Unsere Dänen Jeppe Villumsen und Mikkel Beck haben ihre Sache super gemacht.“

Neben dem Duo steht dem Cloppenburger Coach am Samstagabend auch der Rest aus dem Aufgebot des Hagen-Spiels zur Verfügung. Das gemeinsame Ziel: der erste Sieg in der West-Staffel der 3. Liga.

  • Info: Die TVC-Partie gegen das Team HandbAll Lippe II wird auf der Seite www.sportdeutschland.tv live im Internet übertragen. Der Preis für ein Einzelticket beträgt 4,50 Euro.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

TVC geht selbstbewusst ins Heimdebüt - OM online