Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

TuS entscheidet Derby kurz vor Schluss für sich

In der Fußball-Bezirksliga feierte Emstekerfeld einen 3:2-Sieg gegen den BV Garrel. Ein Einwechselspieler wurde zum Mann des Tages.

Artikel teilen:
So sehen Sieger aus: Felix Schumacher (von links), Raphael Wedemeyer und Stefan Backhaus freuen sich über drei Punkte. Foto: Bettenstaedt

So sehen Sieger aus: Felix Schumacher (von links), Raphael Wedemeyer und Stefan Backhaus freuen sich über drei Punkte. Foto: Bettenstaedt

Auf der Sportanlage an der Nußbaumallee in Emstekerfeld wurde gestern Nachmittag ein „Teilzeitarbeiter“ zum Mann des Tages. Die ersten 45 Minuten des Bezirksliga-Derbys seines TuS gegen den BV Garrel verfolgte der Fußballer Raphael Wedemeyer noch entspannt von der Seitenlinie aus. Zur Pause wechselte ihn Trainer Volker Kliefoth für Lukas Pleye ein – und hatte damit ein goldenes Händchen: Wedemeyer bereitete einen Treffer vor, erzielte ein Tor selbst und holte den Elfmeter raus, den Stefan Backhaus kurz vor dem Abpfiff zum 3:2-Endstand nutzte.

Kliefoth fasste die Partie im Anschluss treffend zusammen. „Es war ein geiles Spiel mit vielen Torraumszenen und packenden Zweikämpfen. Was will man mehr?!“ Sein Gegenüber Alket Zeqo war da schon in der Kabine verschwunden – arg verärgert über die Niederlage sowie die Rote Karte, die ihm Schiedsrichter Keno Rademaker (TV Munderloh) wegen Meckerns gezeigt hatte (87.).

Im Derby war gestern von Beginn an jede Menge Dampf drin. Die TuS-Kicker waren zunächst etwas handlungsschneller sowie bissiger -- und mehrfach nur durch Fouls zu bremsen. In den ersten zehn Minuten hatten beide Team jeweils eine gute Chance, doch Linus Funke (Emstekerfeld) scheiterte an BVG-Keeper Lasse Tegenkamp (4.) und Linus Backhaus (Garrel) schoss knapp daneben (7.).

Garrels Nermin Becovic sah die Gelb-Rote Karte

Im weiteren Verlauf sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung mit Torszenen hüben wie drüben. Die größten hatten Linus Funke, der einen schlampig gespielten Rückpass ersprintete, Tegenkamp austanzte, aber nur den Außenpfosten traf (37.) sowie Garrels Marcel Meyer, der nach einer Ecke mit einem Kopfball an der Querlatte scheiterte (44.).

Direkt nach dem Wiederanpfiff wurde es turbulent. In der 49. Minute verlängerte Raphael Wedemeyer per Kopf auf Funke, der zur TuS-Führung einnetzte. Das schockte die Gäste aber nicht im geringsten, denn nur drei Minuten später gelang BVG-Torjäger Mateusz Kolodziejski mit einem Schuss aus der Drehung das 1:1.

Damit war die wilde Anfangsphase der zweiten Hälfte allerdings noch nicht beendet. Denn Linus Funke revanchierte sich bei Raphael Wedemeyer mit einem feinen Querpass, den der TuS-Joker zum 2:1 nutzte (56.). Danach kehrte erst einmal etwas Ruhe ein.

Stefan Backhaus erzielte Emstekerfelds Siegtreffer

Nach 68 Minuten schwächten sich die Garreler selbst. Weil sich Nermin Becovic nach einem abgepfiffen Vorteil derart über den Unparteiischen aufregte, sah er binnen Sekunden erst Gelb und dann Gelb-Rot.

Doch der BVG wehrte sich in Unterzahl nach Kräften und kam in der 86. Minute zum nicht einmal unverdienten 2:2-Ausgleich. Der kurz zuvor eingewechselte Krzysztof Bulka traf mit einem trockenen Linksschuss von der Strafraumgrenze.

Dass es für die Gäste aber nicht zu einem Punktgewinn reichte, lag am verwandelten Elfmeter von E'felds laufstarkem Stefan Backhaus. Dominik Diekmann hatte zuvor den „Teilzeitarbeiter“ Raphael Wedemeyer regelwidrig zu Fall gebracht.

Tore: 1:0 Funke (49.), 1:1 Kolodziejski (52.), 2:1 Wedemeyer (56.), 2:2 Bulka (86.), 3:2 Backhaus (Foulelfmeter, 90.).

Emstekerfeld: Kordon – Claus, Nöh, Tönnies, Hoppmann, Stratmann, Wiebe (90.+3 Brendjes), Schumacher, Backhaus (90.+4 Buchmüller), Pleye (46. Wedemeyer), Funke (72. Beitelmann).

Garrel: Tegenkamp – Backhaus (80. Oltmann), Hasanbasic, Walker, Diekmann, Zejnilovic (71. Lizenberger), Meyer, Pascal Looschen (63. Sat), Nermin Becovic, Patrick Looschen (75. Bulka), Kolodziejski.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

TuS entscheidet Derby kurz vor Schluss für sich - OM online