Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Triathlon Heidesee erlebt sein Comeback

Der beliebte Ausdauer-Dreikampf wird am 12. September (Sonntag) ausgetragen. Coronabedingt wird diesmal nur die Sprintdistanz angeboten.

Artikel teilen:
Ab ins Wasser: Eine Szene vom Heidesee-Triathlon 2019. Diesmal soll der Start etappenweise erfolgen. Foto: Wenzel

Ab ins Wasser: Eine Szene vom Heidesee-Triathlon 2019. Diesmal soll der Start etappenweise erfolgen. Foto: Wenzel

Tobias Penski hat mal nachgezählt: „Ich habe 52 E-Mails hin- und hergeschickt und weitergeleitet. Es war schon deutlich mehr Aufwand als sonst und auch viel Bürokratie“, berichtet der Lohner schmunzelnd. Doch die Arbeit des 39-Jährigen und seiner sieben Mitstreiter aus dem Organisationsteam hat sich gelohnt. Der Landkreis Vechta hat das Hygienekonzept der Triathleten von BW Lohne abgesegnet. Nach der coronabedingten Absage im vergangenen Jahr steht dem geplanten Comeback des Triathlons am Heidesee am 12. September (Sonntag) nichts mehr im Wege.

Die neunte Auflage des beliebten Ausdauer-Events findet pandemiebedingt allerdings in leicht abgespeckter Form statt. Angeboten wird ausschließlich die Sprintdistanz über 500 Meter Schwimmen, ca. 22 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen – und das auch nur für Sportler ab 16 Jahren. Einen Wettkampf für Kinder und Jugendliche wird es ebenso wenig geben wie die Staffelkonkurrenz.

Um unnötiges Gedränge zu verhindern, erfolgt der Start am Ufer des Heidesees zudem als sogenannter „Rolling Start“. „Die Starterinnen und Starter stellen sich geordnet nach ihrer erwarteten Schwimmzeit in einem Wartebereich auf, und dann gehen alle fünf Sekunden jeweils fünf Starter ins Wasser“, erklärt Tobias Penski das Prinzip. Die elektronische Zeitmessung startet erst in dem Moment, in dem die Teilnehmer mit ihrem Chip über die Startmatte laufen. Im Ziel wird dann die Nettozeit jedes Finishers ermittelt.

Es gibt insgesamt 300 Startplätze

Für alle Aktiven und ihre Betreuer gilt die 3G-Regel. Wobei als Test nur ein aktueller PCR-Test akzeptiert wird. Auf die Hygieneregeln für die Zuschauer haben die Veranstalter kaum Einfluss, da es sich beim Wettkampfort um ein öffentlich zugängliches Gelände handelt. Die Lohner appellieren aber an alle Besucher, Menschenansammlungen zu vermeiden und Abstand zu wahren.

89 Aktive haben sich bereits für das Event angemeldet, darunter auch der Bohmter Peter Spiekermann, der 2019 in 1:03:15 Stunden das Sprintrennen mit großem Vorsprung gewann, sowie Lidia Hackmann aus Essen in Oldenburg, 2019 Zweite bei den Frauen (1:12:27 h) und Siegerin von 2017 und 2018. Insgesamt gibt es 300 Startplätze. Die Anmeldefrist endet erst zwei Tage vor dem Event. Spontane Nachmeldungen am Veranstaltungstag selbst sind allerdings nicht möglich.

Erfreuliche Nachrichten gibt es unterdessen vom Heidesee. Die Wasserpflanze Wasserpest hat sich nicht mehr in dem Maße ausgebreitet wie noch vor zwei Jahren. Heidesee-Betreiber Christian Bahlmann hatte eigens 200 Karpfen ins Wasser gesetzt, um die Pflanze zu bekämpfen. „Ob's daran liegt, weiß ich nicht. Ich glaube, eher nicht. Mein Eindruck ist, die Pflanze ist einfach schlechter gewachsen als in den Vorjahren. Vielleicht durch die niedrigeren Temperaturen oder die geringere Sonneneinstrahlung“, sagt Bahlmann. Fest steht, dass der Wasserpegel im See gegenüber dem vergangenen Jahr um 40 Zentimeter gestiegen ist. Die Wassertemperatur lag zuletzt bei angenehmen 22,5 Grad.

Profitieren soll vom Triathlon Heidesee auch wieder die OV/KSB-Aktion „Sportler gegen Hunger“. Nach dem Kassensturz wollen die Lohner einen Teil des Überschusses an die Afrika-Hilfe spenden.


Triathlon Heidesee 2021

  • Termin: Sonntag, 12. September
  • Ort: Heidesee Holdorf
  • Distanzen: 500 m Schwimmen, 22 km Radfahren, 5 km Laufen
  • Start: ab 9.00 Uhr (Rolling Start)
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Startgeld: 35 Euro
  • Akkreditierung: ab 7.00 Uhr
  • Ende Rad-Check-in: 8.45 Uhr
  • Info/Anmeldung: online unter www.triathlon-heidesee.de
  • Ende Anmeldefrist: 10. September (Freitag)

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Triathlon Heidesee erlebt sein Comeback - OM online