Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Torjäger" Nico Thoben trifft und trifft

Beim Fußball-Landesligisten SV Bevern nimmt der defensive Mittelfeldspieler derzeit eine offensivere Rolle ein. Am Sonntag erwartet der SVB Sparta Werlte. Friesoythe ist bereits am Freitag im Einsatz.

Artikel teilen:
Energisch: Nico Thoben (rechts) erzielte in den 3 bisherigen Landesliga-Partien 4 Treffer. Im Bezirkspokal traf er beim 3:0-Sieg zudem einmal in Molbergen. Foto: Langosch

Energisch: Nico Thoben (rechts) erzielte in den 3 bisherigen Landesliga-Partien 4 Treffer. Im Bezirkspokal traf er beim 3:0-Sieg zudem einmal in Molbergen. Foto: Langosch

Fußball-Landesligist SV Bevern hatte Nico Thoben im Sommer 2020 in erster Linie geholt, weil er im defensiven Mittelfeld Angriffe des Gegners beenden sollte. In dieser Serie beorderte ihn Chef-Coach Olaf Blancke zuletzt etwas mehr nach vorne. Er hatte den richtigen Riecher. Der 22-Jährige „knipste“ in den bisherigen 3 Partien 4-mal – allein beim 6:0-Sieg gegen GW Firrel am vergangenen Sonntag durfte er 3-mal jubeln. "Dass ich schon so oft getroffen habe, hat mich selbst überrascht", sagt der neue SVB-"Torjäger". An diesem Sonntag hat Nico Thoben die Gelegenheit nachzulegen, wenn Bevern um 15 Uhr den SV Sparte Werlte empfängt. Für ihn, Matthis Hennig und Torhüter Tim Kröger ist es ein Wiedersehen mit Steffen Bury, der das Trio beim TV Dinklage trainierte.

Als Nico Thoben einst in der D-Jugend vom SV Molbergen zum BV Cloppenburg gewechselt war, spielte er zunächst dort, wo er aktuell beim SV Bevern aufläuft: Auf der 10er-Position. "Im Laufe der Jahre bin ich dann immer weiter nach hinten gerutscht." Zum Schluss agierte er sogar als Innenverteidiger.

Zwar hat Thoben momentan viel Spaß in seiner neuen, alten Rolle, wo genau er seiner Mannschaft auf dem Platz helfen kann, ist ihm aber letztendlich egal. "Hauptsache, ich spiele auf einer Position im Zentrum."

Olaf Blancke. Foto: WulfersOlaf Blancke. Foto: Wulfers

Olaf Blancke, der Nico Thoben bereits beim BVC in der Oberliga trainierte, ist mit der Entwicklung des jungen Mannes äußerst zufrieden. "Er hat noch einmal einen großen Sprung nach vorne gemacht. Mit seinen Toren hat er die Messlatte nun aber ganz schön weit nach oben gelegt", sagt der Coach mit einem Augenzwinkern.

Die 6:0-Gala gegen Firrel möchte Blancke derweil nicht überbewerten. "Das haben wir bei der 0:3-Niederlage in Friesoythe nicht gemacht und wir wissen auch den Sieg richtig einzuschätzen. Firrel war gegen uns doch arg ersatzgeschwächt", sagt Olaf Blancke.

Mit 3 Punkten gegen Werlte möchten sich er und sein Team weiter oben festsetzen. Personell kann der Übungsleiter fast aus dem Vollen schöpfen. Nur auf den gesperrten Sebastian Sander muss er noch einmal verzichten, bevor der Stürmer in den SVB-Kader zurückkehrt. "Das ist auch gut so, denn auf uns kommen intensive Wochen mit vielen Spielen zu", so Blancke.

Bei Hansa Friesoythe könnte die Laune in diesen Tagen besser kaum sein. Mit 4 Siegen in 4 Spielen erwischte die Mannschaft einen Traumstart. Am Freitagabend steht für den Spitzenreiter von 20 Uhr an unter Flutlicht ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm, wenn die Partie beim Tabellendritten BW Papenburg angepfiffen wird.

Janek Siederkiewicz. Foto: WulfersJanek Siederkiewicz. Foto: Wulfers

Die Emsländer machten vor wenigen Tagen noch mit einem echten Transfercoup auf sich aufmerksam, indem sie den erfahrenen Dritt- und Regionalliga-Torwart Benjamin Gommert (36/unter anderem SV Meppen, Wacker Burghausen, VfB Lübeck) verpflichteten. "Das zeigt, wie ambitioniert der Verein ist", sagt Hansa-Coach Hammad El-Arab. "Schon vor dem Saisonstart habe ich gesagt, dass ich die Papenburger unter den besten 4 Teams erwarte."

Seine Elf wird jedoch mit mächtig Rückenwind in die Partie gehen. El-Arab bangt aber noch um den Einsatz von Janek Siderkiewicz, Robert Plichta und Luca Baumeister.

  • Info: Hansa setzt zum heutigen Spiel einen Fanbus ein. Dieser startet um 18.45 Uhr auf dem Parkplatz des Dänischen Bettenlagers in Friesoythe. Die Hin- und Rückfahrt kostet 5 Euro pro Person. Anmeldungen per Mail an fussball@hansafriesoythe.de oder telefonisch unter 0175/3531752.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Torjäger" Nico Thoben trifft und trifft - OM online