Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Tolles Erlebnis beim Beachvolleyballturnier "King of the Court"

TVC-Spielerin Katharina Rathkamp ergattert Ticket für Hamburger Rothenbaum. Am Büffet Treffen mit Olympiasieger Anders Mol.

Artikel teilen:
Spektakuläres Ambiente: Nina Deepen (links) und Katharina Rathkamp in der Abendsession auf dem Center Court des Hamburger Rothenbaums. Foto: Justus Stegemann

Spektakuläres Ambiente: Nina Deepen (links) und Katharina Rathkamp in der Abendsession auf dem Center Court des Hamburger Rothenbaums. Foto: Justus Stegemann

Großer Auftritt für Katharina Rathkamp, Volleyballerin des TV Cloppenburg. Gemeinsam mit Nina Deepen, die inzwischen für den Eimsbütteler TV in Hamburg spielt, war sie bei der Beachvolleyballserie „King of the Court“ als Nachrückerin dabei. Allein schon der Austragungsort hatte es in sich. Gespielt wurde am Hamburger Rothenbaum, auf dem Center Court der ebenso imposanten wie traditionsreichen Tennisanlage an der Alster.

Vier Starterfelder gab es, unterteilt in Männer und Frauen international sowie in Männer und Frauen national. Rathkamp/Deepen, die als Duo des TVC dabei waren, traten in der nationalen Klasse an. Der Modus bei der Turnierserie „King of the Court“, den es seit dem Jahr 2018 gibt und der in Hamburg seine Deutschland-Premiere feierte, ist ungewöhnlich. In der Phase 1 spielen 20 Teams in Fünfergruppen. Jede Runde dauert 15 Minuten, die Mannschaft, die den Punkt macht, bleibt auf dem Feld, die andere weicht für die nächste. Am Ende scheidet das Team aus, das am wenigsten Zähler gesammelt hat.

„Das war ein Highlight“, schwärmt Rathkamp, die erst einen Tag vor dem Turnier erfahren hatte, dass für sie ein Platz im Feld frei war. „Nina und ich hatten uns zwei Wochen vorher eigentlich mehr im Spaß angemeldet, weil noch nicht so viele Nennungen eingegangen waren. Aber damit gerechnet, mitmachen zu dürfen, hatten wir nicht.“

Dafür genossen sie ihren Auftritt auf großer Bühne in vollen Zügen. So kurzfristig sie ihr Ticket erhalten hatten, so rasch war es auch wieder vorbei. Nachdem Deepen/Rathkamp die Phase 1 überstanden hatten, traten sie zur Gruppenphase nicht mehr an. Aus persönlichen Gründen mussten sie verzichten. So stand am Ende ein 13. Platz (gemeinsam mit den Teams Deißenberge/Schwarz (SV Lohhof) und Overländer/Overländer (Bayer 04 Leverkusen) zu Buche, der aber noch mit einem kleinen Preisgeld versüßt wurde.

Noch mehr wiegt indes die Erfahrung bei einer solch' stark besetzten Veranstaltung dabei gewesen zu sein. „Abends beim Büffet stand ich auf einmal neben Anders Mol, der in Tokio bei den Olympischen Spielen noch Gold gewonnen hat. Das war schon krass. Aber das ganze Turnier war super. Bei unseren Spielen waren bis zu 3000 Zuschauer dabei, das Dach war geschlossen und so gab es eine irre Atmosphäre.“

Wie hochkarätig der „King of the Court“ besetzt ist, zeigt auch ein Blick auf das Abschlussklassement. Bei den Männern national setzten sich die Vizeweltmeister Julius Thole/Clemens Wickler durch, die anschließend im internationalen Wettbewerb auf Rang fünf landeten. Die Lokalmatadoren hatten in Tokio das Viertelfinale des Olympiaturniers erreicht. Ebenfalls bei Olympia dabei waren Karla Borger und Julia Sude, die im nationalen Turnier nur Fünfte wurden und so einen Platz im internationalen Feld verfehlten. Den Sieg holte sich dort Laura Ludwig, die 2016 in Rio Olympiagold geholt hatte. Sie gewann an der Seite der Schweizerin Anouk Vergé-Dépré.

Für Katharina Rathkamp und Nina Deepen geht es am kommenden Wochenende eine Nummer kleiner weiter. Dann stehen die Hamburger Meisterschaften als Abschluss der Beachserie in der Hansestadt auf dem Programm. Das Damenturnier am Samstag bestreiten sie gemeinsam, Nina Deepen ist sicher am Sonntag im Mixed dabei. Dort steht Katharina Rathkamp auf der Nachrückerliste.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Tolles Erlebnis beim Beachvolleyballturnier "King of the Court" - OM online