Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Talea Prepens sprintet bei DM im Berliner Olympiastadion

Die Leichtathletin vom TV Cloppenburg startet am Wochenende über 100 und 200 Meter. Nicht nur aus sportlichen Gründen ist die 20-Jährige derzeit im Dauereinsatz.

Artikel teilen:
Paradedisziplin: Über 200 Meter möchte Talea Prepens (rechts) am Wochenende unbedingt das Finale erreichen. Foto: Harald Prepens

Paradedisziplin: Über 200 Meter möchte Talea Prepens (rechts) am Wochenende unbedingt das Finale erreichen. Foto: Harald Prepens

Die Tage sind derzeit lang, Körper und Geist quasi im Dauereinsatz. Am Wochenende steht für die Leichtathletin Talea Prepens vom TV Cloppenburg zum einen ihr Saisonhöhepunkt an, wenn sie bei den Deutschen Meisterschaften im Berliner Olympiastadion über 100 und 200 Meter startet. Zeit zum Ausruhen hat die 20-Jährige danach nicht. Denn in den kommenden zwei Wochen muss die Studentin der Hörtechnik und Audiologie an der Jade Hochschule Oldenburg gleich fünf Klausuren schreiben. „Es ist schon stressig im Moment, aber ich denke, dass ich das ganz gut hinbekomme“, sagt Prepens.

Trotz der Doppelbelastung aus Sport und Studium sieht sich die Sprinterin bestens vorbereitet. „Ich bin topfit, gut drauf und freue mich auf die Wettkämpfe.“ Dass diese im „Wohnzimmer“ der Leichtathleten – der Arena mit der legendären blauen Bahn – ausgetragen werden, ist auch für Talea Prepens etwas ganz besonderes. „Meistens sind wir auf offenen Anlagen unterwegs. Es ist ein Unterschied, in einem großen Stadion zu starten. Ungewohnt, aber auch toll. Die Atmosphäre wird bestimmt super sein.“ Einmal war die Leichtathletin bereits in den Genuss gekommen in Berlin zu laufen: 2019 mit der U20-Staffel beim Internationalen Stadionfest (ISTAF).

Am Freitag setzte sich Talea Prepens mit ihrem Vater und Trainer Harald ins Auto, um in die Hauptstadt zu fahren. Nach den beiden Auftritten in Braunschweig 2020 und 2021 wird sie zum dritten Mal bei einer Freiluft-DM für Erwachsene mitmischen. „Diesmal geht es nicht darum, irgendeine Norm oder ähnliches zu schaffen. Ich habe keinen Druck und laufe nur für mich – natürlich mit dem Ziel, möglichst gute Zeiten zu erreichen und an meine Bestleistungen heranzukommen“, sagt Talea Prepens. Über 100 Meter gilt es, 11,45 Sekunden zu knacken, über 200 Meter sollen 23,15 Sekunden unterboten werden.


Info: ARD und ZDF berichten am Wochenende jeweils in Livestreams auch über die Starts von Talea Prepens über 100 und 200 Meter.


Auf der kürzeren Distanz wird es am Samstagmittag erstmals ernst, wenn der Vorlauf ansteht. „Über 100 Meter wird es eng zugehen, da ist eine Prognose schwer“, sagt sie. Zu den Top-Favoritinnen im 34-köpfigen Teilnehmerfeld zählt vor allem Gina Lückenkemper vom SCC Berlin.

Talea Prepens kann sich derweil über 200 Meter, ihrer Lieblingsstrecke, etwas mehr ausrechnen. „Ins Finale zu kommen ist mein Ziel.“ Sollte sie das schaffen, würde sie am Sonntag um 18.22 Uhr den vorletzten Wettkampf der diesjährigen Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften bestreiten.

Zeitplan:

  • Am Samstag um 13.05 Uhr steht für Talea Prepens der Vorlauf über 100 Meter an. Das mögliche Halbfinale ist für 17.53 Uhr geplant, das Finale für 19.30 Uhr.
  • Am Sonntag um 11.40 Uhr steigt für die Cloppenburgerin das Halbfinale über 200 Meter. Der Endlauf beginnt um 18.22 Uhr.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Talea Prepens sprintet bei DM im Berliner Olympiastadion - OM online