Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

SVA vermasselt Garrel den Wintertitel

Der BVG verpasste durch die 2:3-Niederlage in Altenoythe den Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga. Es war ein verdienter Sieg der Gastgeber.

Artikel teilen:
Knapp verpasst: Kevin Tholen vom SV Altenoythe (rechts) kommt hier nicht an den Ball heran, traf aber später zum 2:0. Foto: Bettenstaedt

Knapp verpasst: Kevin Tholen vom SV Altenoythe (rechts) kommt hier nicht an den Ball heran, traf aber später zum 2:0. Foto: Bettenstaedt

Die obligatorische Kabinen-Kiste Bier spendierte den Fußballern des SV Altenoythe diesmal Jan Kreymborg, Trainer des SV Holdorf. Weil nämlich der SVA den BV Garrel am Sonntag im Derby mit 3:2 (1:0) besiegte, überwintern die Holdorfer auf dem ersten Platz der Bezirksliga, während dem BVG „nur“ Rang zwei bleibt. „Wir wussten, dass uns die Altenoyther ärgern wollten. Wir haben eine gute Hinrunde gespielt, keine Frage, aber heute hat man gesehen, dass es für ganz oben noch nicht reicht“, sagte Garrels Coach Alket Zeqo. Maik Koopmann, Co-Trainer der Gastgeber, war natürlich zufrieden. „Respekt vor den Jungs. Wir haben gut gespielt und verdient gewonnen.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen beide Teams zu keinen nennenswerten Torchancen. Aus der ersten Strafraumszene resultierte dann direkt ein Treffer: Artur Lazowski – vergangene Woche Doppeltorschütze beim 3:0-Sieg gegen den FC Lastrup – netzte in der 11. Minute mit einem Schuss aus der Drehung zur Altenoyther Führung ein.

In der Folge spielte sich die durchaus temporeiche Begegnung vor allem im Mittelfeld ab. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Gäste stärker und hätten ausgleichen können, doch Nermin Becovic (36, gehalten.), Esmir Zejnilovic (41., drüber) und Linus Backhaus (44., drüber) hatten kein Glück im Abschluss. So blieb es beim 1:0.

Garrel verkürzte auf 1:2 und 2:3, zum Ausgleich reichte er aber nicht

Nach dem Wiederanpfiff passierte wie zu Beginn der ersten Hälfte zunächst wenig. In der 57. Minute flankte Altenoythes Fabian Pfeiffer von der rechten Seite mit links in Richtung des langen Pfostens, wo der baumlange Kevin Tholen gekonnt einköpfte. Im Anschluss riskierten die Garreler mehr und mehr und wurden dafür belohnt. Der eingewechselte Dominik Diekmann staubte nach einem Schuss von Nermin Becovic zum 1:2-Anschlusstreffer ab (66.).

Weil der BVG danach offensiver wurde, boten sich dem SVH Konterchancen, die er zumeist aber nicht gut genug ausspielte. In der 78. Minute war dies anders, als Michael Wisiorek nach einem schnellen Gegenstoß das 3:1 erzielte. Garrels Torjäger Mateuz Kolodoziejski machte es wenig später mit seinem 16 Saisontreffer noch einmal spannend (83.). 180 Sekunden später wäre dem BVG beinahe noch der 3:3-Ausgleich gelungen, doch Kapitän Raphael Walker köpfte haarscharf am SVA-Gehäuse vorbei.

So blieb es beim 3:2 und die Gastgeber konnten sich die Kiste Bier von Jan Kreymborg schmecken lassen.

Tore: 1:0 Lazowski (11.), 2:0 Tholen (57.), 2:1 Diekmann (66.), 3:1 Wisiorek (78.), 3:2 Kolodziejski (83.).

Altenoythe: Sebastiany – Tholen, Damian Cuper, Menke, Wojcik, Kleefeld, Pfeiffer (65. Bury), Wisiorek, Brünemeyer, Banemann (58. Nirwing), Lazowski (82. Grammel).

Garrel: Tegenkamp – Fink, Hasanbasic (58. Lizenberger), Walker, Backhaus, Meyer, Sat, Bulka (46. Diekmann), Nermin Becovic, Zejnilovic (75. Menke), Kolodziejski.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

SVA vermasselt Garrel den Wintertitel - OM online