Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

SV Holdorf setzt vor Topspiel auf Kontinuität

Der Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga hat mit seinem Coach Jan Kreymborg verlängert. Am Wochenende stehen drei VEC-Derbys an - unter anderem ein "Zwillingsduell" in Goldenstedt.

Artikel teilen:
Holdorf macht Druck: Stürmer Safet Dzinic kommt gegen Lohne-II-Keeper Johannes Kuchenbuch etwas zu spät. Foto: Wenzel

Holdorf macht Druck: Stürmer Safet Dzinic kommt gegen Lohne-II-Keeper Johannes Kuchenbuch etwas zu spät. Foto: Wenzel

Der letzte richtige Spieltag steht an: In der Fußball-Bezirksliga herrscht an diesem Wochenende zum letzten Mal Vollbetrieb. Beim Tabellenführer SV Holdorf hat Trainer Jan Kreymborg vor dem Spitzenspiel beim BV Garrel (3.) bereits seine Zusage für die nächste Spielzeit gegeben.

BV Garrel - Holdorf So. 14.00
Ein großes Thema war es für Jan Kreymborg nicht. „Ich wusste, dass der Verein das wollte – und ich wollte es auch, das war schon vor dem Osterfeine-Spiel klar“, sagt der HSV-Coach zu seiner Vertragsverlängerung. Auch im nächsten Jahr wird er Holdorf trainieren – unabhängig von der Liga. „Es ist einfach überragend mit der Mannschaft“, schwärmt er vor dem Topspiel in Garrel und lobt die Weiterentwicklung. Angesichts der starken Form und der guten Fitness des gesamten Teams werde es für ihn knifflig, sich für eine Startelf zu entscheiden, merkt er an. Nach vier Siegen in Serie – zuletzt wurde SW Osterfeine mit 4:0 geschlagen – strotzt der Coach nur so vor Vorfreude. „Es wird, glaube ich, ein geiles Spiel“, ahnt er. Ein schwieriges allerdings auch, da der BV Garrel über einen starken Kader verfüge und „unheimlich griffig“ sei. Nicht nur auf Toptorjäger Mateusz Kolodziejski (12 Treffer) sei zu achten. Im Erfolgsfall ginge der SV Holdorf mit einem schönen Polster in die Winterpause.

Osterfeine - Lohne II Sa. 14.30
Die Gastgeber hätten sich eigentlich gewünscht, dass das Derby gegen BW Lohne II ein Topspiel wäre. Doch aktuell muss SWO mit Platz neun vorliebnehmen. „Wir hatten andere Vorstellungen“, sagt der spielende Co-Trainer Christian Hegerfeld: „Aber wir haben nicht das auf den Platz gebracht, was wir können.“ Eine wirkliche Erklärung dafür hat Hegerfeld nicht. Fakt ist: Gegen die Lohner Reserve muss das volle Potenzial ausgeschöpft werden. Hegerfeld hofft auf einen Sieg, um den Blick wieder nach oben richten zu können. Er baut darauf, dass ein aktiver Gegner wie Lohne II seinem Team liegt. Ohnehin sei man bislang so gut wie nie an die Wand gespielt worden.

Goldenstedt - Brockdorf So. 14.00
Acht Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen: Wenn man sich die Tabelle anschaut, dann könnten Frisia Goldenstedt und GW Brockdorf quasi Zwillinge sein. Einzig die um einen Treffer bessere Tordifferenz trennt die beiden. Verbindend ist hingegen die Tatsache, dass beide Teams mit ihrer bisherigen Saison sehr zufrieden sein können. Frisia-Coach Jörg Peuker gibt zu, dass es bisher „besser als gedacht“ gelaufen sei. Auf einige Erlebnisse wie etwa das jüngste 1:2 beim FC Lastrup hätte er aber gerne verzichtet. „Das nervt doch wirklich schon sehr“, sagt er – zumal mit einem Sieg Platz zwei möglich gewesen wäre und das Bezirksliga-Niveau nach seiner Einschätzung auch coronabedingt etwas gesunken ist. Gegen Brockdorf erwartet Peuker ein „ordentliches Duell auf Augenhöhe“. GWB reist mit dem Rückenwind des ekstatisch bejubelten Last-Minute-Sieges gegen den SV Molbergen (1:0) an.

Vechta - Oythe II So. 14.00
Dreimal 2:2 und einmal verloren: Hinter SFN liegen vier sieglose Spiele, wobei sich das jüngste Remis bei BW Lohne II zumindest ein bisschen wie ein Sieg anfühlte. Grundsätzlich ist Coach David Riesner zufrieden, wenngleich er ein paar verspielten Punkten nachtrauert. Personell gibt es gute und schlechte Nachrichten. Wegen einer Grippewelle (kein Corona) fallen ein paar Spieler aus, dafür sind die Defensivspezialisten Philipp Ihnken und Wilko Booms wieder dabei. „Wir müssen gewinnen, und das wollen wir auch“, gibt Riesner die Marschroute für das Stadtderby gegen Schlusslicht Oythe II vor. Gespielt wird wieder auf dem Uniplatz.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

SV Holdorf setzt vor Topspiel auf Kontinuität - OM online