Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sportabzeichen-Saison vor dem Start

Der Kreissportbund Cloppenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur sportlichen Aktivität zu motivieren. Die Gesundheit genießt derzeit natürlich oberste Priorität.

Artikel teilen:
Für den Start gerüstet: Die Sportabzeichenreferenten Michael Bednarz (Zweiter von rechts) und Birgit Beintken (Achte von links) mit ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern für das Deutsche Sportabzeichen bei der Arbeitstagung 2019. Foto: Aloys Landwehr

Für den Start gerüstet: Die Sportabzeichenreferenten Michael Bednarz (Zweiter von rechts) und Birgit Beintken (Achte von links) mit ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern für das Deutsche Sportabzeichen bei der Arbeitstagung 2019. Foto: Aloys Landwehr

Daher nehmen unter der Leitung der Sportabzeichenreferenten Michael Bednarz und Birgit Beintken alljährlich über 100 registrierte Prüferinnen und Prüfer an 15 Stützpunkten in den Städten und Gemeinden sowie die zuständigen Lehrerinnen und Lehrer an zahlreichen Schulen im Landkreis das Deutsche Sportabzeichen (DSA) ab.

Um möglichst viele zum Sport zu bewegen, findet stets ein reger Wettbewerb unter den Schulen auf Kreis-, Landes- und sogar Bundesebene und unter den Stützpunkten auf Kreis-
ebene statt. "Im vergangenen Jahr konnten insgesamt 3575 Sportabzeichen im Landkreis abgenommen werden, allein 962 Sportabzeichen an den Stützpunkten, davon 630 Erwachsene, 332 Jugendliche, 89 Familien und 19 Gruppen. Den Löwenanteil haben aber eindeutig die Schulen mit 2613 Jugend-Sport-
abzeichen erbracht", erläutert Bednarz die erfreulichen Zahlen des Vorjahres.

Die Sportabzeichen-Saison 2020 nimmt nach den letzten Lockerungen der Corona-Beschränkungen nun langsam Fahrt auf. „Unsere Stützpunkte wurden mit den notwendigen Materialien ausgestattet und werden ihre Abnahmetermine in den nächsten Tagen bekannt geben“, kündigt Bednarz an.

Sportgeräte werden nach jeder Nutzung desinfiziert

Für die beiden Sportabzeichenreferenten zählt in diesem Jahr aber nicht nur das Erreichen von Gold, Silber oder Bronze. „Die Gesundheit aller Beteiligten muss in diesem Jahr oberste Priorität haben. Aus diesem Grund wurden alle Stützpunkte informiert, dass die jeweils gültige Verordnung des Landes Niedersachsen und die Regelungen der ortsansässigen Sportvereine uneingeschränkt befolgt werden müssen. Wir sind entsprechend der aktuellen Situation gut vorbereitet“, ist Michael Bednarz überzeugt. Zwei-Meter-Abstände können jederzeit eingehalten werden, Sportgeräte werden nach jeder Nutzung desinfiziert und größere Gruppen sollten sich vorab beim Stützpunkt anmelden.

In den Schulen könnte das Deutsche Sportabzeichen eine Möglichkeit sein, den seit 22. Juni in Niedersachsen wieder zulässigen Sportunterricht unter Einhaltung der Abstandsregelung durchzuführen. "Alle Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens können ohne Kontakt zu anderen Schülerinnen und Schülern absolviert werden", erläutert Birgit Beintken. "Wir würden uns freuen, wenn sich zahlreiche Schulen diese Möglichkeit für einen geordneten Sportunterricht zunutze machen würden."

  • Info: Abnahme-Termine der DSA-Stützpunkte, Materialien und weitere Informationen können Interessierte auf der Homepage des KSB Cloppenburg (www.ksb-cloppenburg.de) finden.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sportabzeichen-Saison vor dem Start - OM online