Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sören Hinrichs macht 17. Pflichtspielsieg in Folge perfekt

Fußball-Landesligist Hansa Friesoythe siegte gegen GW Firrel mit 2:1. Der junge Mittelfeldakteur erzielte in der 77. Minute den entscheidenden Treffer. Ein Ex-Altenoyther ärgerte die Gastgeber.

Artikel teilen:
Blick in die Kamera: Sören Hinrichs lässt sich nach seinem Treffer zum 2:1 von seinen Teamkollegen feiern. Foto: Bettenstaedt

Blick in die Kamera: Sören Hinrichs lässt sich nach seinem Treffer zum 2:1 von seinen Teamkollegen feiern. Foto: Bettenstaedt

Die imposante Serie des SV Hansa Friesoythe geht weiter. Gestern Nachmittag gewann der Fußball-Landesligist gegen GW Firrel mit 2:1 (0:0) und feierte den 17. Pflichtspielsieg in Folge. Den entscheidenden Treffer erzielte ein junger Mann, der den Gegner eigentlich das Leben im Mittelfeld schwer machen soll: Sören Hinrichs (21). Doch dazu später mehr.

Die ersten beiden Chancen hatten die spielbestimmenden Gastgeber, doch Keven Oltmer schoss knapp daneben (5.) und Sebastian Plog köpfte an den Pfosten (8.). Aluminium visierte 120 Sekunden später auch Firrels Alex Schmidt an. Weil beide Teams auch im weiteren Verlauf zu ungenau zielten, ging es torlos in die Kabinen.

Direkt nach der Pause ärgerte ein Ex-Altenoyther die Friesoyther. Nikolai Schöneich, im Sommer vom SVA zu den Ostfriesen gewechselt, parierte zweimal hervorragend gegen Janek Siderkiewicz und Robert Plichta. In der 58. Minute zeigte der Keeper gegen Oltmer erneut seine Qualitäten.

In der 63. Minute machte ein Elfmeterpfiff die Gäste wütend. Hansas Jeremy Knese schoss im GW-Strafraum Patrick Vietor an die Hand und Schiedsrichter Niklas Hinners (Vechta) zeigte nach etwas Bedenkzeit auf den Punkt. Plichta verwandelte souverän zur 1:0-Führung.

Rund zehn Minuten später schockte die Friesoyther zunächst die Muskelverletzung von Knese, der ausgewechselt werden musste – und dann der überraschende Ausgleich von Timo Steinheuser nach einer Ecke (73.). „Firrel war eigentlich nur über Standards gefährlich, beim Gegentor haben wir nicht gut verteidigt“, sagte Hansa-Coach Hammad El-Arab.

Das 1:1 warf seine Mannschaft jedoch nicht aus der Bahn. Sie wollte die drei Punkte unbedingt holen. In der 77. Minute hatte schließlich Sören Hinrichs seinen großen Auftritt, als er einen verunglückten Siderkiewicz-Schuss aufnahm und in Torjägermanier aus rund sechs Metern zum 2:1 einschob.


Tore: 1:0 Plichta (64./Foulelfmeter), 1:1 Steinheuser (73.), 2:1 Hinrichs (77.).

Friesoythe: Wilhelm – Knese. (72. Maletzko), Thoben, Thomes, Plog (75. Plaggenborg), Schlangen, Hinrichs, Siderkiewicz, Baumeister (90.+3), Oltmer, Plichta (64. Werner).

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sören Hinrichs macht 17. Pflichtspielsieg in Folge perfekt - OM online