Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sophie Scheidt springt locker zum Titel - verpasst aber einen persönlichen Rekord knapp

Löninger Leichtathletin holt sich mit einer Höhe von 1,70 Metern die Kreismeisterschaft im Hochsprung. Neue Bestleistung von 1,74 Metern dreimal knapp gerissen.

Artikel teilen:
Noch Luft nach oben: Die Löningerin Sophie Scheidt holte sich mit 1,70 Metern die Kreismeisterschaft im Hochsprung der Altersklasse W18. An der neuen persönlichen Rekordhöhe von 1,74 Metern scheiterte die VfL-Leichtathletin nur knapp. Foto: Beyer

Noch Luft nach oben: Die Löningerin Sophie Scheidt holte sich mit 1,70 Metern die Kreismeisterschaft im Hochsprung der Altersklasse W18. An der neuen persönlichen Rekordhöhe von 1,74 Metern scheiterte die VfL-Leichtathletin nur knapp. Foto: Beyer

Die Leichtathletikabteilung des VfL Löningen hat die Kreismeisterschaften im Hochsprung ausgerichtet – und in diese Titelkämpfe zusätzlich einen Wettkampf im Dreisprung eingebettet. Ingesamt nahmen knapp 40 Nachwuchssportler teil. Dabei stachen insbesondere zwei Leistungen heraus.

Lokalmatadorin Sophie Scheidt (W18) zeigte, dass sie inzwischen in der Lage ist, konstant 1,70 m zu springen. Erst bei 1,55 m war sie in den Wettkampf eingestiegen und sie meisterte alle Höhen bis 1,70 m im ersten Versuch. Erst an ihrer ins Auge gefasste neuen Bestleistung von 1,74 m scheiterte sie dreimal knapp.

Die zweite Topleistung zeigte Antonia Bronnert (W15), die für Quitt Ankum außer Konkurrenz im Dreisprung an den Start ging. Sie zeigte eine gute Serie von 4 Sprüngen knapp unter 11 m, um dann mit 11,17 m eine neue persönliche Bestleistung aufzustellen. Zudem schaffte sie damit die Qualifikationsnorm von 10,70 m für die Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U16, die Anfang Juli in Bremen stattfindet.

Den Hochsprung der jungen Schüler dominierte der SV Molbergen. Hier holten sich Maxim Schulz (M10) mit guten 1,28 m und Noah Ruhl (M11) mit 1,20 m jeweils den Titel. Bei der M12 siegte Jona Müller vom BV Garrel mit 1,15 m, bei der M13 Julian Benken (VfL Löningen) mit 1,33 m.

Bei den jüngeren Schülerinnen übersprang Clara Schulte (W10) vom SV Molbergen 95 cm und Ida Moorkamp (W11) vom VfL Löningen meisterte 1,15 m. Ihre Vereinskameradin Marina Benken siegte bei der W12 mit 1,25 m und Johanna Einhaus (W13) vom BV Garrel überzeugte mit sehr guten 1,39 m. Auf Platz zwei folgte hier mit 1,36 m Jana Blanke vom VfL Löningen. Die Titel der W14 und W15 gingen jeweils mit 1,30 m an Tomke Witten (BV Garrel) und Gesa Trinenjans (VfL Löningen).Bei der M15 hieß der Sieger Marten Soboll vom SV SW Lindern mit 1,46 m. Bei den Frauen siegte Alexandra Witten vom BV Garrel mit einer Höhe von 1,30 m.

In dem Dreisprungwettbewerb zeigte auch die Löningerin Pia Busse (U18) mit 10,42 m wieder eine ansteigende Form. Lia Niemeyer (W15) vom SV Molbergen sprang 9,14 m.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sophie Scheidt springt locker zum Titel - verpasst aber einen persönlichen Rekord knapp - OM online