Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

So lief der ganz normale SgH-Wahnsinn in Langförden

Die Organisatoren freuten sich über ein „fantastisches Wochenende“ für „Sportler gegen Hunger“ - inklusive Neunmeterschießen, Bier-Yoga, Baywatch-Double und der nächsten Glatzen-Wette.

Artikel teilen:
Viel Spaß mit der Bier-Box: Edith Themann, Steffi Themann und Andrea Scheele (von links). Foto: BWL / SgH-Team

Viel Spaß mit der Bier-Box: Edith Themann, Steffi Themann und Andrea Scheele (von links). Foto: BWL / SgH-Team

Am Morgen nach dem kollektiven Wahnsinn in der SgH-Hochburg Langförden war das große Aufräumen im Klubheim am Bomhof angesagt. Eine Aufgabe, die das Orga-Team von BW Langförden nicht nur frisch getestet, sondern geradezu beseelt und beschwingt in Angriff nahm. Alles ging locker von der Hand, große Euphorie trotz Erschöpfung. In Anlehnung an einen Brause-Slogan könnte man auch sagen: SgH verleiht Flügel.

Der Grund für die allgemeine Glückseligkeit: Das SgH-Power-Wochenende 2022 rund um St. Laurentius war ein Volltreffer. Langförden avancierte abermals zum SgH-Epizentrum – auch ohne Firmencup, Fußball-Ortsmeisterschaft, Party in der kleinen Halle und Showprogramm. Timo Wördemann aus der Orga-Crew brachte es auf den Punkt: „Was die Langfördener für ‚Sportler gegen Hunger‘ machen, ist phänomenal.“ Der ganze Ort sei wieder im Einsatz für die OV/KSB-Aktion gewesen. Und Volker Kläne ergänzte: „Trotz der schwierigen Corona-Bedingungen war es ein fantastisches Wochenende für SgH.“

Da das normale Powerpaket der Langfördener aufgrund der Corona-Lage wie im Vorjahr nicht geschnürt werden konnte, hatte sich das Orga-Team einen dreiteiligen Plan B für seine SgH-Fangemeinde ausgedacht. Und alles kam bestens an. „Sie haben uns die Bude eingerannt“, sagte Wördemann. Aber alles der Reihe nach. 316 Bier- und Schampus-Boxen, ideal für eine kleine SgH-Party daheim, wurden gepackt und abgeholt bzw. ausgeliefert. Allein die Altherrenfußballer von BWL nahmen als Ersatz für ihre ausgefallene Weihnachtsfeier exakt 100 Bier-Boxen à 40 Euro in Empfang.

Für SgH im Einsatz: Ralph Wegener und seine Crew kümmerten sich um Mimos Mittagsmenü“. Es gab drei Varianten: Grünkohl, Rindergulasch mit Spätzle sowie vegetarischen Nudelauflauf.Für SgH im Einsatz: Ralph Wegener und seine Crew kümmerten sich um „Mimos Mittagsmenü“. Es gab drei Varianten: Grünkohl, Rindergulasch mit Spätzle sowie vegetarischen Nudelauflauf.

„Mimos Mittagsmenü“ in Zusammenarbeit mit der Fleischerei Wegener fand ebenfalls großen Anklang. 13 Fahrer, acht Orga-Team-Mitglieder sowie fünf Helfer, lieferten am Sonntag mehr als 200 Essen aus. Das Logistik-Duo Oliver Wördemann/David Kleier hatte 15 Touren ausgearbeitet, sodass alle Kunden spätestens um 13.00 Uhr ihre Bestellung auf dem Tisch hatten. „Die Stimmung an den Haustüren war super. Es gab viel positives Feedback“, berichtete die Orga-Crew.

Felix Eckhoff, einer der Fahrer, hatte noch einen Extra-Einsatz auf seiner Tour. Die Jagdgemeinschaft Langförden, die er mit Essen beliefert hatte, forderte ihn heraus, später noch mal wiederzukommen, und zwar auf einem Pferd, oberkörperfrei und mit einer Kochmütze auf dem Kopf. Gesagt, getan. Eckhoff gewann die Wette – das gab dann 300 Euro extra für SgH.

Am Sonntagnachmittag folgte die „Kaffeetafel tau huus“, im BWL-Vereinsheim am Bomhof gab es „Kathrins Kauken“. Wie viele Kuchen und Torten braucht man eigentlich? Im Vorfeld war's ein Stochern im Nebel. 35 Kuchen und Torten, die allesamt gespendet wurden, waren es am Ende – und binnen 36 Minuten (!) war alles weg. „Wir wurden total überrannt“, sagte Kläne über die überwältigende Resonanz: „Ich glaube, wir hätten auch 50 Kuchen verkaufen können. Schade, dass wir am Ende nicht alle bedienen konnten.“ Ein klitzekleiner Wermutstropfen an einem grandiosen Wochenende.

Dazu gehörte auch das „Neunmeterschießen to go“, das das Orga-Team an vier Locations durchführte – auf den Bolzplätzen in Deindrup und Calveslage sowie in den Gärten von Bernd Farwick und Dietmar Trumme, dessen Rasen dem Teppich am Bomhof schon sehr nahe kam. BWL-Ikone Herbert Sieverding brachte das Tor von einem Ort zum nächsten. Insgesamt 25 Schützen waren am Start.

Werner Kreinest, Max Wilming, Ole Farwick und Dietmar Trumme erreichten mit drei Treffern das Stechen. Dort behielt Trumme mit zwei weiteren Toren die Oberhand. Der finale Schuss landete genau im Winkel. Keine Chance für Keeper David Kleier, der zuvor mit diversen Paraden die Frage auslöste, ob er möglicherweise jahrelang auf der völlig falschen Position gespielt hat. Der 1. FC Calveslage organisierte zudem ein Extra-Neunmeterschießen mit Wetteinsatz und Liveticker via WhatsApp, hier siegte Michael „The Voice of Langförden“ Moormann.

Sie brauchen Gegner, keine Opfer: Langfördens Fußballerinnen gewannen ihre Laufchallenge mit einem riesigen Vorsprung.Sie brauchen Gegner, keine Opfer: Langfördens Fußballerinnen gewannen ihre Laufchallenge mit einem riesigen Vorsprung.

Abseits der großen Aktionen des Orga-Teams rollte erneut eine kreative SgH-Welle durch den Ort. Diverse Cliquen, Gruppen, Nachbarschaften, Ortsteile oder Teams engagierten sich für SgH. Wie etwa die Kreisliga-Fußballerinnen von BWL, die ihren Trainer in Grund und Boden liefen und am Ende einen Erdrutschsieg (412:0 km) landeten. Oder die „Knallerfrauen“, die in der Cranachstraße eine Challenge mit drei Disziplinen organisierten. Beim Kettcar-Rennen um den Spielplatz bewarb sich Dieter Nordiek mit einer Siegerzeit von 40,59 Sekunden für ein Cockpit in der Formel 1. Vier Firmen – Fala, Falano, Baro und das noch junge Start-Up-Unternehmen MoCa – führten indes ein virtuelles Neunmeterschießen durch, mit Fala als Sieger.

2420 Euro durch die Geburtstagskonzerte: Sarah Dettmer, Andreas Lübbe, Markus Siemer und Rolf Farwick (von links).2420 Euro durch die Geburtstagskonzerte: Sarah Dettmer, Andreas Lübbe, Markus Siemer und Rolf Farwick (von links).

Apropos Fala: Das Getränkehaus, seit ewigen Zeiten eine SgH-Schaltzentrale, verloste zusammen mit dem Musikverein Langförden und der Fleischerei Lübbe drei Geburtstagspakete inklusive Bier, Ständchen und Bratwurst. 484 Lose wurden verkauft. Die Gewinner, die am Samstagabend unter Aufsicht gezogen wurden, waren Johannes Berding (1. Preis), Kathrin Wegener (2.) und Monika Honkomp (3.). Die 30 Hauptpreise der Tombola wurden derweil am Sonntagabend live vor laufender Kamera im Internet gezogen. Insgesamt gibt's 446 Preise, die Gewinne können am Samstag ab 10.00 Uhr im BWL-Vereinsheim abgeholt werden.

Live via Twitch wurde am Sonntagvormittag auch die Neuauflage der Bier-Yoga-Einheit mit Allzweckwaffe Malte Schlömer und Inga Menke übertragen. Ironman Schlömer fungierte später noch als durchtrainiertes David-Hasselhoff-Double, als er in bester Baywatch-Manier die tapfere Wettsiegerin Merle Moormann aus einem vier Grad kalten Swimming Pool fischte. Ach ja: Kein SgH-Wochenende in Langförden ohne eine Glatzen-Wette. Diesmal mit einer Dame in der Hauptrolle, die ihre schicke Kurzhaarfrisur opferte und SgH damit eine Einnahme von 1350 Euro bescherte.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

So lief der ganz normale SgH-Wahnsinn in Langförden - OM online