Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Slawka Jezierska mit gelungenem Einstand bei TVC-Handballerinnen

Handball: Cloppenburgs Frauen holen zweiten Sieg in der Landesliga. Der SV Höltinghausen verliert erneut und Trainer Tabeling schiebt Frust.

Artikel teilen:
Ungefährdeter Sieg: Lisa Fehlinger steuerte zwei Treffer zum 27:21-Erfolg der Cloppenburger Handballfrauen über die SFN Vechta II im Kellerduell der Landesliga bei. Foto: Langosch

Ungefährdeter Sieg: Lisa Fehlinger steuerte zwei Treffer zum 27:21-Erfolg der Cloppenburger Handballfrauen über die SFN Vechta II im Kellerduell der Landesliga bei. Foto: Langosch

Slawka Jezierska hat einen gelungenen Einstand als Trainerin der TVC-Handballfrauen gefeiert. Im Kellerduell der Landesliga schlugen die Cloppenburgerinnen die SFN Vechta II mit 27:21. Damit rückten sie auf den drittletzten Platz vor und überholten auch den SV Höltinghausen, der beim 23:28 in Itterbeck die dritte Niederlage in Folge kassierte.

TV Cloppenburg – SFN Vechta II 27:21 (15:8)

Die Gastgeberinnen begannen nervös, bekamen die Partie aber zeitig in den Griff. So wurde aus einem 3:3 (11.) schnell ein 10:5 (17.), das über 14:7 (29.) in eine 15:8-Führung mündete. „In der zweiten Halbzeit hat nicht mehr viel geklappt“, meinte Slawka Jezierska nach ihrer Premiere auf der TVC-Trainerbank. „Aber das Wichtigste waren die beiden Punkte. Es war Abstiegskampf und daher gab es keinen Schönheitspreis zu gewinnen.“ Ihr Comeback im TVC-Team gab Inka Bosmann, die künftig wieder für die erste Mannschaft spielen wird. Womöglich wird sie zudem auch als Cotrainerin fungieren, die Entscheidung darüber steht aber noch aus.

TVC: Lena Backhaus, Katja Kröger – Alisha Aumann (15/4), Lena Büssing (3), Maja Debbeler (3), Lisa Fehlinger (2), Sophie Kieschke (2), Inka Bosmann (1), Britt-Sophie Kohlsdorf (1/1), Franziska Germann, Maria Kalvelage, Lena-Sophie Schmid.

Guter Start: Slawka Jezierska gewann ihr erstes Spiel als TVC-Trainerin. Foto: LangoschGuter Start: Slawka Jezierska gewann ihr erstes Spiel als TVC-Trainerin. Foto: Langosch

Itterbeck – Höltinghausen 28:23 (12:13)

Kurz vor der Abfahrt erreichten SVH-Trainer David Tabeling zwei Absagen. Lisa Niedfeld hatte ihre Impfung nicht gut vertragen, Marieke Schouten hatte Kontakt zu einer Person mit Coronaverdacht und sagte vorsichtshalber ab. Das verbleibende Aufgebot „hat sich in der ersten Halbzeit sensationell gewehrt“, meinte Tabeling. „Aber nach der Pause ging uns die Luft aus.“ Da half auch eine überragende Leistung von Laura Stottmann nicht. Beim Höltinghauser Coach macht sich einiger Frust breit: „Unter diesen Bedingungen macht es keinen Spaß mehr. Vor allem, wenn jetzt auch noch 2-G-plus-Regelungen eingeführt werden. Das ist kaum zu leisten und ich habe – ehrlich gesagt – auch keinen Bock darauf, mich vor jedem Training testen zu lassen.“ Angesichts der Coronalage wäre der SVH-Coach dafür, die Saison erst einmal zu unterbrechen.

SVH: Louisa Reinke, Tabea Lampe – Laura Stottmann (7), Lena Walter (6/5), Stefanie Wienken (4), Elisa Fangmann (2), Leonie Rickels (2), Ann-Katrin Felstermann (1), Greta Menke (1), Christina Greten, Anneke Thomann.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Slawka Jezierska mit gelungenem Einstand bei TVC-Handballerinnen - OM online