Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Simon Engelmann: Nur noch ein Schritt bis zur 3. Liga

Essens Regionalliga-Torjäger, der aus Visbek kommt, spricht über das finale Fernduell mit Preußen Münster. Einen Titel hat der 33-Jährige bereits in der Tasche.

Artikel teilen:
Auf Titelkurs: Essens Simon Engelmann. Foto: Eibner/Kohring

Auf Titelkurs: Essens Simon Engelmann. Foto: Eibner/Kohring

Ob ein 1:0 im Fernduell um die West-Krone ausreicht, weiß niemand. Vielleicht ist sogar ein 2:0 zu wenig, um den Erzrivalen auf Distanz zu halten. Ein 3:0 dürfte wohl den ersehnten Titel bringen, vielleicht aber auch nicht. „Wir dürfen uns nicht verrückt machen lassen. Wir müssen unsere Aufgabe erledigen, unser Spiel gewinnen“, erklärt Simon Engelmann aus Visbek, Torjäger in Diensten des Fußball-Regionalligisten RW Essen.

Nicht verrückt machen lassen – gar nicht so einfach angesichts des aberwitzigen Kopf-an-Kopf-Rennens, das den gesamten Fußball-Westen in Atem hält. RW Essen oder Preußen Münster, wer wird Meister in der Regionalliga West und steigt in die 3. Liga auf? „Ich hoffe, dass wir es jetzt endlich packen“, sagt Engelmann, der vor einem Jahr als Vizemeister zuschauen musste, wie die U 23 von Borussia Dortmund feierte.

Seit mittlerweile 14 Jahren wartet RW Essen auf die Rückkehr in den Profifußball. Die Sehnsucht ist riesig, und die 3. Liga so nah wie noch nie. „Wir müssen jetzt nur noch den letzten Schritt machen“, sagt Engelmann im OM-Medien-Gespräch einen Tag vor dem „absoluten Highlight“.

Essen erwartet Ahlen, Münster trifft auf Köln II

Essen und Münster gehen mit jeweils 84 Punkten aus 37 Spielen in die letzte Partie am Samstag (14.00 Uhr). Spitzenreiter RWE hat ein Torverhältnis von +50 (82:32) und trifft daheim auf RW Ahlen, der Tabellenzweite Münster hat vor dem finalen Heimspiel gegen den 1. FC Köln II das etwas schlechtere Torverhältnis von +48 (71:23).

Gibt's nun ein Wettballern um den Titel? Klar ist nur: Die Gegner der beiden Drittliga-Anwärter sind kein Fallobst, Ahlen ist Neunter, Köln II sogar Sechster. Auch Engelmann weiß: Ein Sieg ist keine Selbstverständlichkeit. „Wir müssen unser Spiel durchziehen“, sagt der 33-Jährige.

Die jüngste Aufregung in Essen nach der Entlassung von Trainer Christian Neidhart hat sich gelegt. Denn: Münster patzte am vorletzten Spieltag in Wiedenbrück (0:0), Essen zog per 3:0 in Rödinghausen vorbei. „Seitdem ist hier die Hölle los“, verrät Engelmann: „Die Euphorie ist riesig.“ Der RWE-Anhang, der unter der Woche auch zum Training pilgerte, kaufte den Fanshop leer, es musste Nachschub geordert werden. Und unmittelbar nach dem Führungswechsel in der Tabelle brach der Essener Ticketserver zusammen. Das Stadion an der Hafenstraße ist am Samstag mit 16.500 Zuschauern restlos ausverkauft. „Ich glaub', der Verein hätte auch locker 30.000 Karten verkaufen können“, so Engelmann. Er selbst orderte 30 Tickets für Familie und Freunde, „mehr ging nicht“.

Und die Taktik für Samstag? Angriffsmodus, aber mit kühlem Kopf, so lautet jedenfalls der rot-weiße Plan. „Wir dürfen nicht vogelwild nach vorne stürmen. Nicht, dass wir noch in einen Konter laufen“, sagt Engelmann. Klingt nach kontrollierter Offensive à la Otto Rehhagel, einer Ikone von RW Essen.

Engelmann, der seine zwölfte Regionalliga-Saison spielt, hofft, dass sein Traum von der 3. Liga endlich in Erfüllung geht. „Ich war ja oft nah dran“, sagt er. Wie vor einem Jahr – und wie 2020, als er mit Rödinghausen Corona-Abbruchmeister wurde, der Verein aber keine Lizenz für die 3. Liga beantragte. Jetzt soll's aber klappen. Steigt Essen auf, verlängert sich Engelmanns auslaufender Vertrag automatisch.

Einen anderen Titel hat der Goalgetter bereits sicher. Zum vierten Mal in Serie wird Engelmann Torschützenkönig in der West-Staffel. Mit 23 Saisontreffern liegt er vor Cagatay Kader (Straelen) und Sascha Marquet (Fortuna Köln/beide 16 Tore).

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Simon Engelmann: Nur noch ein Schritt bis zur 3. Liga - OM online