Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

SgH strahlt – über Brüssel bis nach Hellas

Das Fotoalbum der Sommerferien-Aktion füllt sich allmählich. Jochen Steinkamp sagt: "Besser kann man sich einen Auftakt nicht wünschen."

Artikel teilen:
Die ersten Impressionen: Es kamen schon SgH-Urlaubsfotos aus Deutschland, Österreich, Belgien, Griechenland und Rumänien. Fotos: Instagram

Die ersten Impressionen: Es kamen schon SgH-Urlaubsfotos aus Deutschland, Österreich, Belgien, Griechenland und Rumänien. Fotos: Instagram

Für den Auftakt der Aktion „SgH bewegt Europa“ hätte es kein besseres Drehbuch geben können. Am Montag vor den Sommerferien hatte der Kreisverband der Europa-Union zum Flaggenlauf gebeten, der den Startschuss der Sommerferien-Aktion für „Sportler gegen Hunger“ bildete. Die Organisatoren wollen Spenden sammeln und ein Zeichen für ein vereintes Europa setzen. Und passend dazu kam das erste Foto von zwei Teilnehmern aus Brüssel – es wurde direkt vor dem Europäischen Parlament aufgenommen.

„Besser kann man sich einen Auftakt nicht wünschen“, freute sich Jochen Steinkamp aus dem Orgateam über den Start. Hinter Belgien konnte damit bereits in der Liste der 27 EU-Länder ein Haken gesetzt werden – aber natürlich sind auch von dort noch weitere Fotos gern gesehen. Außerdem schickten die Teilnehmer der SgH-Bewegungsaktion in den ersten Tagen auch schon Fotos aus Deutschland, Rumänien, Österreich, Griechenland, Irland, Frankreich und Portugal. Und Jochen Steinkamp fuhr in dieser Woche nach Tschechien, wo er sich auch für SgH bewegen will.

Das Ziel der Aktion ist es, aus allen 27 Staaten in den Sommerferien Fotos von sportlichen Betätigungen zu erhalten – dafür steht hier auch eine Startnummer zum Download bereit. Dort sind auch die Konten zu finden, an die die SgH-Spenden überwiesen werden können. Jeder, der ein Foto schickt und spendet, nimmt automatisch an der Verlosung von drei Gutscheinen teil. Außerdem kann man so dazu beitragen, dass das Schirmherren-Duo seine Wette verliert: Landrat Tobias Gerdesmeyer und Lohnes Bürgermeisterin Dr. Henrike Voet hatten für diesen Fall eine Dümmerrunde versprochen – OM-Medien Sportchef Carsten Boning schloss sich dieser Wette kurzerhand an.

Jochen Steinkamp appelliert noch mal: „Es zählt wirklich jede Bewegung, die Aktion ist für alle Altersgruppen geeignet. Und wir erwarten keine Spitzensport-Leistung.“ Außerdem könne man von überall mitmachen und einen Beitrag für die Hungerhilfe leisten – auch in der Heimat. Jochen Steinkamp rührt die Werbetrommel: „Der ganze Landkreis Vechta ist aufgerufen, mitzumachen.“

Nach dem „tollen Auftakt“ sei man im Orgateam guter Dinge, dass das Ziel bis zum Ende der Sommerferien erreicht werden kann. Ein Indiz dafür ist auch die stetig wachsende Followerzahl auf Instagram. Über den Account „sgh_bewegt_europa“ erreichen die Organisatoren immer mehr Menschen. Nach der „Warm-up-Phase“ könne es nun richtig losgehen, sagt Steinkamp: „Wir erwarten noch viele, viele weitere Bilder.“


  • „SgH bewegt Europa“ – die Fakten:
  • Aktionszeitraum: Sommerferien (14. Juli - 24. August).
  • Ausrichter: Europa-Union Kreisverband Vechta.
  • Ziel: Sportliche Aktivitäten in den 27 EU-Mitgliedsländern mit Foto-Posting und freiwilliger SgH-Spende.
  • Soziale Medien: Facebook: SgH bewegt Europa; Instagram: SgH_bewegt_Europa und sportlergegenhunger.
  • Startnummer: Download hier.
  • Spenden: Paypal „sgh_bewegt_europa@gmx.de“ oder SgH-Sonderkonten: Commerzbank Vechta IBAN: DE48 2804 2865 0598 7177 00; LzO Vechta IBAN: DE21 2805 0100 0070 1039 99; Volksbank Vechta IBAN: DE41 2806 4179 0128 3952 00.
  • Tombola-Preise: Gutscheine von Schomaker Reisen (500 Euro), Sport Dauny (250) und Schröer Kids & Teens (150).
  • 27 Mitgliedsländer der EU: Belgien, Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg, Niederlande, Dänemark, Irland, Griechenland, Spanien, Portugal, Finnland, Österreich, Schweden, Estland, Lettland, Litauen, Malta, Slowakei, Slowenien, Polen, Ungarn, Tschechien, Zypern, Rumänien, Bulgarien, Kroatien.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

SgH strahlt – über Brüssel bis nach Hellas - OM online