Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

SFN-Frauen haben noch Luft nach oben

Zwei Wochen vor dem Saisonstart haben die Vechtaer Drittliga-Handballerinnen in zwei Testspielen ihre Form überprüft. Es gab eine Niederlage und einen Sieg.

Artikel teilen:
Mit Tempo in die Lücke: Vechtas Linkshänderin Tina Schwarz im Testspiel gegen den TV Oyten. Foto: Gabi Müller

Mit Tempo in die Lücke: Vechtas Linkshänderin Tina Schwarz im Testspiel gegen den TV Oyten. Foto: Gabi Müller

Eine knappe Niederlage, ein glanzloser Sieg: Zwei Wochen vor dem Saisonstart am 4. September (Samstag, 17.30 Uhr) gegen die HG Owschlag erlebten die Drittliga-Handballerinnen von SFN Vechta zwei Testspiele mit Licht und Schatten. Gegen LIT Tribe Germania (Nordhemmern) aus der C-Staffel der 3. Liga kassierte das Team von Trainer Kai Freese eine 26:27 (11:14)-Niederlage. Zwei Tage später schlug Vechta dann vor rund 40 Zuschauern in der Halle West den künftigen Ligagefährten TV Oyten mit 22:19 (8:9).

„Das Ergebnis war okay. Womit ich nicht zufrieden bin, ist die Angriffsleistung, gerade in der ersten Halbzeit“, resümierte Kai Freese nach dem Sieg gegen Oyten: „Da wartet noch viel Arbeit auf uns.“ Allerdings fehlte gegen Oyten auch Rückraumspielerin Ria Hacek. In beiden Partien wurde zudem die neue Torfrau Aleksandra Sach (Muskelverletzung) geschont.

Beste Torschützin in beiden Partien war Luca Vodde (8 und 7 Tore). Gegen Oyten war auch auf Tina Schwarz (5) und Svenja Ruhöfer (6) Verlass. Die Ergebnisse waren letztlich Nebensache. Kai Freese nutzte beide Partien vor allem, um zu experimentieren und um die Neuzugänge um die Zwillinge Paula und Carla Clasen zu integrieren.

Am kommenden Donnerstag bestreiten die SFN-Damen unterdessen noch einen weiteren Test. Zu Gast in Vechta ist dann zum Abschluss der Vorbereitung der niederländische Zweitligist E & O Emmen. Zuschauer sind nicht zugelassen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

SFN-Frauen haben noch Luft nach oben - OM online