Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Selbstbewusstes Trio möchte überraschen

Im Fußball-Bezirkspokal treffen Garrel,  Emstekerfeld und Molbergen am Mittwochabend jeweils auf einen Landesligisten: Der BVG spielt gegen Friesoythe, der TuS gegen Dinklage und der SVM gegen Bevern.

Artikel teilen:
Dritte Partie, dritter Sieg? Lukas Pleye (Mitte) und der TuS Emstekerfeld treffen heute im Bezirkspokal nach zwei Pflichtspiel-Siegen auf den TV Dinklage. Der SV Emstek (links Michel Bornhorst, rechts Marcel Westerhoff) ist nach der Niederlage gegen Werlte nicht mehr im Wettbewerb vertreten. Foto: Til Bettenstaedt

Dritte Partie, dritter Sieg? Lukas Pleye (Mitte) und der TuS Emstekerfeld treffen heute im Bezirkspokal nach zwei Pflichtspiel-Siegen auf den TV Dinklage. Der SV Emstek (links Michel Bornhorst, rechts Marcel Westerhoff) ist nach der Niederlage gegen Werlte nicht mehr im Wettbewerb vertreten. Foto: Til Bettenstaedt

Zehn Teams aus dem Kreis Cloppenburg hatten sich für die erste Runde im Fußball-Bezirkspokal qualifiziert. Mit dem FC Sedelsberg, SV Thüle, SV Emstek und SV Altenoythe ereilte vier Mannschaften das Aus. In der zweiten Runde, die zum großen Teil am Mittwochabend ausgetragen wird, stehen mit SV Molbergen gegen SV Bevern und BV Garrel gegen Hansa Friesoythe zwei Kreisduelle auf dem Programm. Der TuS Emstekerfeld trifft mit dem TV Dinklage ebenfalls auf einen Landesligisten.

Garrel – Friesoythe. Nach dem spektakulären 5:4-Auftaktsieg bei BW Lohne II kommt nun der „große“ Nachbar zu Besuch. Der BVG wird möglicherweise versuchen, Motivation aus dem Zweitrunden-Duell der Saison 2018/19 zu ziehen. Vor fast genau drei Jahren hatte Garrel die Friesoyther dank eines 7:6-Erfolgs nach Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb geworfen. Matchwinner war seinerzeit BVG-Keeper Raffael Koschmieder, der einen Hansa-Strafstoß parierte und gegen seinen ehemaligen Verein den entscheidenden Treffer höchst persönlich vom Punkt aus erzielte. Der Torwart und sein Team hätten sicherlich nichts dagegen, wenn sich die Geschichte am Mittwochabend wiederholt.

Wie Garrel startete auch Hansa mit einem Auswärtssieg in die Punktspielrunde. „Das Wichtigste waren die drei Punkte. Dass nach der langen Pause fußballerisch noch nicht alles geklappt hat, ist völlig normal“, sagt der Friesoyther Landesliga-Trainer Hammad El-Arab nach dem 2:1-Erfolg in Leer. Zwar will er gegen den BVG in der Startaufstellung Veränderungen vornehmen, viele sollen es aber nicht werden. „Für Experimente ist Garrel zu stark.“ Mittwoch, 19 Uhr.

Der TuS Emstekerfeld kehrt auf seinen Naturrasen zurück

Emstekerfeld – Dinklage. Nach dem 2:0-Sieg gegen den SV Emstek im Bezirksliga-Derby, das auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Nussbaumallee ausgetragen wurde, kehrt der TuS auf das benachbarte Naturgeläuf zurück. „Gegen Emstek haben wir dort nur wegen der Einweihung gespielt. Ansonsten ist der Kunstrasen als Trainings- und Ausweichplatz vorgesehen“, sagt Emstekerfelds Co-Trainer Salih Darilmaz. Gegen den TV Dinklage möchten die Gastgeber den dritten Sieg im dritten Pflichtspiel feiern. Mittwoch, 19 Uhr.

Molbergen – Bevern. Ähnlich selbstbewusst wie Garrel und Emstekerfeld gehen die Molberger in die Partie, kommen sie doch mit der Empfehlung eines 2:0-Sieges beim SV Thüle daher. Trainer Luc Diamesso bangt noch um den Einsatz von Kapitän Robin Budde, der sich beim Punktspielauftakt eine Oberschenkelverletzung zuzog. Ansonsten überlegt der Coach, dem ein oder anderen aus der „zweiten Reihe“ Spielpraxis zu verschafften. Zumal die nächste Aufgabe für den SVM bereits in 48 Stunden angesagt ist. Am Freitag geht's in der Liga gegen den TuS Emstekerfeld.

Landesligist SV Bevern meisterte die Auftakthürde im Pokal mit einem 3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand bei BW Lüsche reichlich mühsam. Torjäger Sebastian Sander, in Lüsche schmerzlich vermisst, könnte wieder in der Startformation stehen. Mittwoch, 19.30 Uhr.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Selbstbewusstes Trio möchte überraschen - OM online