Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schulklassen machen Länderspiel in Garrel zum Fußballfest

Die deutsche U15-Nationalmannschaft feierte am Donnerstag auf der BVG-Anlage einen 2:1-Erfolg gegen die Niederlande. Knapp 2300 Zuschauer sahen den hoch verdienten Sieg.

Artikel teilen:
Kurz vor dem Anpfiff: Die Nationalteams der Niederlande (orangefarbene Trainingsjacken) und Deutschlands wurden am Donnerstag von Kindern der Cloppenburger Schule St. Vincenzhaus und G-Juniorenkickern des BV Garrel auf den Platz begleitet. Foto: Bettenstaedt

Kurz vor dem Anpfiff: Die Nationalteams der Niederlande (orangefarbene Trainingsjacken) und Deutschlands wurden am Donnerstag von Kindern der Cloppenburger Schule St. Vincenzhaus und G-Juniorenkickern des BV Garrel auf den Platz begleitet. Foto: Bettenstaedt

Am Abend vor dem großen Spiel spazierten die deutschen U15-Fußballer die wenigen Meter von ihrem Hotel in Garrel rüber zur BVG-Sportanlage. „Sie waren neugierig und wollten wissen, wie dort alles aussieht“, verriet Nationaltrainer Michael Prus (54). Als sie wiederkamen, waren sie begeistert. „Die Jungs sagten, dass sie richtig Spaß haben werden.“ Genau so war es am Donnerstag dann auch. Vor knapp 2300 Zuschauern feierte Deutschland einen hoch verdienten 2:1-Erfolg. Insbesondere den zahlreichen Schulklassen aus Garrel und der näheren Umgebung war es zu verdanken, dass das Länderspiel zu einem Fußballfest wurde.

Ex-Profi Michael Prus, der von 1986 bis 1996 das Trikot des 
FC Schalke 04 getragen hatte, war nach der Partie nicht nur mit dem Auftritt seiner Nationalelf-Debütanten äußerst zufrieden. „Die Stimmung war toll, der Rahmen hat gestimmt.“

Und tatsächlich, schon vor dem Anpfiff waren Deutschland-Sprechchöre und andere Jubelgesänge zu hören. Wie von der Klasse 6D der Oberschule in Garrel, die statt Physik pauken zu müssen auf den benachbarten Sportplatz durften. „Ich freue mich riesig auf das Spiel“, sagte zum Beispiel Jan, der 4:2 für Deutschland tippte. Die beiden Zehntklässler Marlon Behrens und Jan Deeken (beide 16) hatten sich eigens für die Partie sogar ein schwarz-rot-goldene Flagge besorgt, die sie während der 90 Minuten eifrig schwenkten. Marlon Behrens sagte das Endergebnis im Übrigen genau voraus.

Prima Stimmung: Die Mädchen und Jungen der Grundschule Tweel in Garrel feuerten die deutschen Juniorenfußballer lautstark an. Einige hatten sich sogar in Schale geworfen“. Foto: BettenstaedtPrima Stimmung: Die Mädchen und Jungen der Grundschule Tweel in Garrel feuerten die deutschen Juniorenfußballer lautstark an. Einige hatten sich sogar „in Schale geworfen“. Foto: Bettenstaedt

Das Publikum kam von Beginn an in den Genuss, technisch versierten und temporeichen Fußball zu sehen. Vor allem die deutschen Nationalkicker überzeugten mit vielen sehenswerten Offensivaktionen. Nur an einem haperte es zunächst: dem Torabschluss. Die DFB-Elf vergab im ersten Durchgang mehrere gute Möglichkeiten. Die hochkarätigste hatte in der 31. Minute Franz Bleicher (FC Augsburg) vom Elfmeterpunkt – er schoss aber rechts daneben. So lautete der Halbzeitstand 0:0.

Nach dem Seitenwechsel belohnte sich die deutsche Nationalmannschaft schließlich für ihre couragierte Vorstellung. Cenny Neumann (RB Leipzig) sorgte in der 54. Minute per Kopf für das 1:0 und Schalkes Taycan Etcibasi erhöhte acht Minuten später auf 2:0. Weil der Niederländer Reuben Thomas wenig später auf 1:2 verkürzte (64.), musste die Mannschaft von Michael Prus noch zittern.

Am Ende durften aber sowohl die deutschen U15-Talente als auch die zumeist jungen Fußballfans über den Sieg und ein gelungenes Fußballfest jubeln. Das hatten die Verantwortlichen des BV Garrel um Frank Janssen in Zusammenarbeit mit dem DFB hervorragend organisiert.

Info: Am Samstag treffen beide Mannschaften in Garrel ein zweites Mal aufeinander. Anstoß ist um 15 Uhr.

Viel am Ball: Ben Weber von Hannover 96 (links) hatte auf der rechten Seite der Deutschen viele gute Aktionen. Foto: BettenstaedtViel am Ball: Ben Weber von Hannover 96 (links) hatte auf der rechten Seite der Deutschen viele gute Aktionen. Foto: Bettenstaedt

Fakten:

  • Das deutsche Aufgebot: Leon Klanac (FC Bayern München), Jan Bürger 
(VfL Wolfsburg), Kelvin Kunstmann (Eintracht Frankfurt), Elias Benkara (Borussia Dortmund), Luca Erlein (TSG 1899 Hoffenheim), Can Paylan 
(FC Bayern München), Adin Licina (FC Bayern München), Ben Weber (Hannover 96), Cenny Neumann (RB Leipzig), Franz Bleicher (FC Augsburg), Taycan Etcibasi (FC Schalke 04), Lindsay Gutaj (Borussia Mönchengladbach), Jonathan Friemel (1. FC Köln), Tyler Meiser (Borussia Dortmund), Johannes Theinhardt (1. FC Nürnberg), Niklas Swider (Borussia Mönchengladbach), Michel Tautz (Energie Cottbus), Tiago Poller 
(TSG 1899 Hoffenheim), Alessandro Gaul Souza (Eintracht Frankfurt), Mario Mbassi (VfL Wolfsburg), Francis Onyeka (Bayer Leverkusen), Isaac Ferreira Zufelde (Borussia Mönchengladbach).

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schulklassen machen Länderspiel in Garrel zum Fußballfest - OM online