Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schewe-Cup: Noch viel Arbeit für den TVD

Beim eigenen Vorbereitungsturnier gab es für den Handball-Landesligisten zwei Niederlagen und einen Sieg. Im Finale standen sich zwei Oberligisten gegenüber.

Artikel teilen:
Für ihn war früh Schluss: Dinklages neuer Kapitän Julian Nachtigal verletzte sich leicht am Knie und schied aus. Foto: Schikora

Für ihn war früh Schluss: Dinklages neuer Kapitän Julian Nachtigal verletzte sich leicht am Knie und schied aus. Foto: Schikora

Den Sieg machten die favorisierten Oberligisten erwartungsgemäß unter sich aus, dem TV Dinklage als Gastgeber blieben zumindest wichtige Erkenntnisse. „Wir haben ein bisschen was ausgetestet“, berichtete Markus Gabler, Trainer des Handball-Landesligisten, im Rückblick auf das eigene Vorbereitungsturnier um den Schewe-Cup.

Besonders die Abwehrformationen hätten noch nicht perfekt funktioniert. „Gut, dass wir noch ein bisschen Zeit haben“, sagte Gabler. Sein Team startet erst am 17. September mit einem Heimspiel gegen den TuS Bramsche in die Saison.

Der TVD trat ohne Michael Niehaus, Arne Frese, Philipp Macke und Emil Volkert an. Im ersten Spiel verletzte sich dann auch noch der neue Kapitän Julian Nachtigal leicht am Knie und schied aus.

„Die waren eine Nummer zu gut für uns“TVD-Trainer Gabler zur Niederlage gegen Elsfleth

Zum Turnierauftakt unterlag Dinklage dem mit einer zusammengewürfelten Mannschaft angetretenen Oberliga-Absteiger HSG Hunte-Aue Löwen mit 15:16 (Gabler: „Die hätten wir schlagen müssen“). Gegen Oberligist Elsflether TB gab es eine 17:22-Niederlage. „Die waren eine Nummer zu gut für uns“, gab Gabler zu.

Gegen die TS Hoykenkamp aus der Landesliga Nord feierte der TVD schließlich einen 17:9-Sieg und belegte so in seiner Gruppe Platz drei. „Bei Hoykenkamp war ein bisschen die Luft raus“, räumte Gabler ein.

Im Finale der beiden einzigen Oberligisten im Feld setzte sich der TuS Haren mit 21:18 gegen Elsfleth durch. Gablers Fazit: „Es war ein ordentliches Turnier. Es haben sich alle gefreut.“

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schewe-Cup: Noch viel Arbeit für den TVD - OM online