Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Saisonende für den VfL Oythe, Pause für SFN Vechta

Volleyball-Bundesliga stellt Spielbetrieb der 2. Liga ein. Keine Handball-Spiele in Niedersachsen bis zum 19. April.

Artikel teilen:
Keine Spiele mehr: Für Oythes Volleyballerinnen (rechts: Kelsey Collasius) ist die Saison vorzeitig beendet. Foto: Schikora

Keine Spiele mehr: Für Oythes Volleyballerinnen (rechts: Kelsey Collasius) ist die Saison vorzeitig beendet. Foto: Schikora

Die Mail traf um 15.03 Uhr ein. Absender: die Volleyball Bundesliga (VBL). Inhalt: Informationen zum Spielbetrieb der 1. und 2. Volleyball-Bundesliga. Die wichtigste Botschaft für die Damen des VfL Oythe: Ihre Zweitliga-Saison ist vorzeitig beendet, die letzten fünf Spiele, die bis zum 18. April geplant waren, finden aufgrund der Corona-Krise nicht mehr statt.

„Der Spielbetrieb der 2. Bundesliga der Frauen und Männer wird mit sofortiger Wirkung eingestellt“, teilte die VBL mit. Und weiter: „Die vielen regional unterschiedlichen Regelungen sowie bereits ausgesprochene Hallensperrungen machen die Weiterführung der Spiele unmöglich.“ Regelungen zu Auf- und Abstieg sollen zu einem späteren Zeitpunkt und in enger Abstimmung mit dem Deutschen Volleyball-Verband (DVV) getroffen werden. Der VfL Oythe, der als Tabellenachter den Klassenerhalt noch nicht in der Tasche hatte, hätte an diesem Wochenende zwei Heimspiele gegen VCO Berlin (Samstag) und BW Dingden (Sonntag) gehabt.

Sieben Minuten nach der VBL gab der DVV den Entschluss bekannt, den Spielbetrieb in den 3. Ligen sowie Regionalligen mit sofortiger Wirkung zu beenden. Für den Spielbetrieb im Hallen-Volleyball unterhalb der Regionalligen, der im Zuständigkeitsbereich der Landesverbände liegt, wurde eine sofortige Beendigung empfohlen. Der Nordwestdeutsche Volleyball-Verband setzte die Empfehlung am Abend um. „Der gesamte Spielbetrieb der Erwachsenen und der Jugend auf Verbandsebene und in den Untergliederungen ist umgehend einzustellen“, hieß es. Und: Der Spielausschuss berät den Umgang mit Auf- und Absteigern bzw. Relegationsteilnehmern.

Abseits der Entscheidungen im Volleyball hagelte es weitere Absagen in anderen Sportarten. Im Basketball sagte die Regionalliga Nord alle Spiele ab, davon betroffen sind Rasta Vechta II und der TV Vörden. In den U19- und U-16-Bundesligen ruht der Spielbetrieb ebenfalls ab sofort und bis auf Weiteres. Aus heimischer Sicht sind hier nur die U-16-Junioren der Young Rasta Dragons (JBBL-Playoffs) betroffen, die U19 hat ihre Saison bereits beendet. Auch Niedersachsens Basketball-Verband stoppte den Spielbetrieb.

Fußball-Kreisverband Vechta sagt Spiele für dieses Wochenende ab

Am Donnerstagnachmittag stellte dann auch der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) den Spielbetrieb bis zum 19. April ein. Betroffen sind alle Ligen von der Oberliga abwärts. Für die 3. Ligen unter dem Dach des Deutschen Handballbundes gilt: Alle Spiele für das kommende Wochenende wurden abgesagt, darunter auch die Partie von SFN Vechta beim Königsborner SV.

Der Norddeutsche Fußball-Verband hat beschlossen, den anstehenden Spieltag in den fünf Regionalligen Nord (Herren, Damen, A-, B-, C-Jugend) abzusetzen. Ab dem 17. März (Dienstag) gilt für alle fünf Staffeln: Spiele, bei denen nicht mehr als 1000 Teilnehmer erwartet werden, finden statt. Spiele mit über 1000 Teilnehmern fallen unter die Untersagungsverfügung und finden als „Geisterspiele“ statt.

Am Abend reagierte auch der NFV-Kreis Vechta: An diesem Wochenende fallen auf Kreisebene alle Herren- und Jugendspiele aus. Die Absage gilt auch für den gemeinsamen Kreisspielbetrieb mit Cloppenburg und Oldenburg-Land (Mädchen und Junioren). Für den Bezirk gab's noch keine Entscheidung.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Saisonende für den VfL Oythe, Pause für SFN Vechta - OM online