Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Reiterverein freut sich auf sein Turnier-Wochenende

Von Freitag bis Sonntag gibt's wieder Pferdesport in Vechta. Die Amateure stehen im Blickpunkt - und Zuschauer sind erlaubt.

Artikel teilen:
Locker übers Hindernis: Momentaufnahme vom Vechtaer Reitturnier Ende August 2020. Foto: Schikora

Locker übers Hindernis: Momentaufnahme vom Vechtaer Reitturnier Ende August 2020. Foto: Schikora

Der Reiterverein Vechta hält auch in diesem Sommer ein Turnierangebot für die Pferdesportfreunde bereit. Die Veranstaltung findet am Wochenende (30. Juli bis 1. August) auf der Anlage des Pferdesportverbandes Weser-Ems am Heidewinkel und dem Pferdehof Gramann statt. Klubchef Clemens von Merveldt erklärt: „Nach eingehenden Überlegungen und in Anbetracht des Rückgangs der Corona-Infektionen hat sich der Vorstand dazu entschlossen, auch 2021 ein Reitturnier in Vechta zu veranstalten.“ Es gibt ein verkürztes Programm mit 22 Prüfungen und über 800 Nennungen aus der Region.

Clemens von Merveldt ergänzt: „In der Hoffnung, dass sich die Lage weiter entspannt, möchten wir insbesondere den Amateuren, die lange Zeit keine Startmöglichkeiten hatten, die Chance bieten, sich in Wettkämpfen in Springen und Dressur wieder den Richtern zu stellen.“ Es ist eine Ausschreibung erarbeitet worden, die den Start in Prüfungen vom einfachen Reiterwettbewerb bis hinauf zur Klasse S ermöglicht.

Auftakt ist am Freitag (30. Juli) um 9.00 Uhr mit Dressurprüfungen der Klasse M und S. Am Samstag und Sonntag steht bereits ab 8.00 Uhr ganztags der Springsport im Mittelpunkt. Ein Höhepunkt soll das Finale der schweren Klasse am Sonntag ab 16.00 Uhr werden, ausgeschrieben als Großer Preis der Stadt Vechta. Auch Bürgermeister und Schirmherr Kristian Kater hat sein Kommen zugesagt. Er wird vor dem Beginn des Springens ein Grußwort sprechen und im Anschluss den Ehrenpreis der Stadt überreichen.

In Vechta kommen aber auch die Prüfungen für Turniereinsteiger nicht zu kurz. Reiterwettbewerbe, Dressuren und Springen der Klasse E und A sind ebenfalls geplant. Clemens von Merveldt kommentiert: „Wir vom Vorstand des Reitervereins hoffen, damit ein Zeichen der Zuversicht auf eine Rückkehr zur Normalität auch in diesem Jahr zu setzen.“

Dank an Helfer und Sponsoren für Vereinstreue

Man ist in der Klubführung auch dankbar, dass zahlreiche Helfer und Sponsoren dem Verein die Treue gehalten haben. Der RV Vechta kann für das Turnier wieder die Anlage des Pferdesportverbandes Weser-Ems am Heidewinkel und den Pferdehof Gramann nutzen. Von Merveldt spricht von „optimalen Bedingungen für Reiter und Pferd“. Eine Woche später finden an Ort und Stelle außerdem die Weser-Ems-Meisterschaften der Vielseitigkeitsreiter statt.

Nach Rücksprache mit dem Landkreis Vechta darf der Reiterverein bei der Veranstaltung erstmals wieder Zuschauer begrüßen; darauf freuen sich Verantwortliche und Aktive besonders. Besucher müssen sich am Einlass entweder mit der Luca-App oder mit einem Anwesenheitsnachweis registrieren. Auf dem ganzen Gelände gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln. Für Verpflegung ist ebenfalls gesorgt, auch einige Stände laden zum Besuch ein.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Reiterverein freut sich auf sein Turnier-Wochenende - OM online