Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rastas Kader füllt sich: Ryan Schwieger kommt

Der Basketball-Zweitligist hat seinen vierten Neuzugang präsentiert. Was Ex-Spielmacher T.J. Bray über den 23 Jahre alten Princeton-Absolventen sagt, lesen Sie hier.

Artikel teilen:
Foto: Becker

Foto: Becker

Jetzt sind's schon acht: Der Kader von Rasta Vechta für die Saison 2022/23 in der 2. Basketball-Bundesliga ProA füllt sich. Der Klub, der ganz offen die Rückkehr in die 1. Liga anstrebt, hat seinen achten Profi unter Vertrag genommen. Rasta gab am Freitagnachmittag die Verpflichtung von Ryan Schwieger bekannt. Der 23 Jahre alte und 1,98 m große Small Forward, der auch als Guard eingesetzt werden kann, ist ein Rookie, also ein Profi-Neuling.

Schwieger spielte von 2017 bis 2020 für die Tigers der berühmten Princeton University, ehe er in der letzten Saison sein Master-Studium an der Loyola University in Chicago beendete. In seinem letzten Princeton-Jahr kam er auf 10,7 Punkte pro Partie (Dreier-Quote 37,3 Prozent), in Chicago waren die Werte ähnlich (9,2 Punkte – 39,7 Prozent Dreier).

„Wir denken, dass Ryan bei uns ein sehr guter Schütze sein kann“, sagt Rastas Coach Ty Harrelson, der sich seit Donnerstag mit seinem Trainerstab bei der NBA Summer League in Las Vegas aufhält: „Außerdem hat er das Zeug dazu, auf mehreren Positionen zu spielen.“

Neu bei Rasta: Ryan Schwieger. Foto: Poll Hero ProjektNeu bei Rasta: Ryan Schwieger. Foto: Poll Hero Projekt

Ryan Schwieger ist übrigens der zweite Princeton-Absolvent in Rastas Historie – nach T.J. Bray, der von 2010 bis 2014 für Princeton spielte und in Vechtas sensationeller BBL-Saison 18/19 der überragende Taktgeber war, ehe er zum FC Bayern München ging. Der Ex-Rastaner und der künftige Vechtaer kennen sich „ein bisschen“, so Schwieger. „Ich habe mit ihm über Rasta und Vechta gesprochen. Er hatte nur Gutes zu berichten. T.J. ist ein toller Kerl und er war sehr auskunftsfreudig“, sagte Schwieger.

Und Bray, der inzwischen seine Karriere beendet hat, meinte über Rastas vierten Neuzugang nach Enosch Wolf, Jordan Johnson und Chavares Flanigan: „Ryan ist ein Spieler, der von allem ein bisschen kann. Ich habe es wirklich genossen, ihn in Princeton und Loyola zu sehen.“ Schwieger habe die Fähigkeit, von außen und in der Zone punkten zu können. „Noch wichtiger ist, dass er ein großartiger Typ ist“, so Bray. Er passe zum Klub und zur Stadt.

Schwieger stammt aus North Carolina (geboren in Matthews und aufgewachsen in Charlotte), er spricht fließend Spanisch und reist im August erstmals nach Europa. Der 23-Jährige hat einen Bachelor in Soziologie, einen Master in Urbanistik und ist zudem Mitbegründer des „The Poll Hero Project“, das sich in Fragen von demokratischer Teilhabe und Überparteilichkeit engagiert.

„Ryan ist in Sachen Ausbildung und Sport einen bemerkenswerten Weg gegangen. Eine solche Kombination macht ihn natürlich interessant für einen Klub“, sagt Harrelson, der von 2015 bis 2021 selbst an der Wayland Baptist University als College-Trainer tätig war.

Mit den Aufstiegszielen seines neuen Arbeitgebers kann sich Schwieger voll identifizieren. „Die Meisterschaft zu gewinnen, ist definitiv das Ziel“, sagte der Dreier-Experte.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rastas Kader füllt sich: Ryan Schwieger kommt - OM online