Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rasta vor doppeltem Formcheck in Stettin

Der Basketball-Zweitligist startet am Samstag und am Sonntag bei einem Turnier in Polen. Unterdessen steht der Termin für den Tageskarten-Verkauf für die ersten drei Heimspiele fest.

Artikel teilen:
Fokus auf die Defense: Rasta-Coach Ty Harrelson. Foto: Bente

Fokus auf die Defense: Rasta-Coach Ty Harrelson. Foto: Bente

Die dritte Woche der Saisonvorbereitung neigt sich dem Ende entgegen – und auf die Basketballer von Rasta Vechta wartet ein doppelter Härtetest: Der Zweitligist, der am 1. Oktober mit dem Derby bei den Artland Dragons in seine sechste ProA-Saison startet, nimmt am Samstag und Sonntag in Stettin an einem Vierer-Turnier mit zwei polnischen Erstligisten und den Basketball Löwen Braunschweig aus der BBL teil.

Rasta trifft am Samstag um 18.00 Uhr im zweiten Halbfinale auf den Gastgeber King Wilki Morskie Stettin. Am Sonntag folgt für Vechta dann das Spiel um Platz drei (12.00 Uhr) oder das Finale (15.00 Uhr). Vierter Teilnehmer ist Stettins Liga-Gefährte Enea Abramczyk Astoria Bydgoszcz. Alle Partien aus der 5400 Zuschauer fassenden Netto-Arena werden kostenpflichtig als Pay-per-View-Angebot live im Internet (www.youtube.com/c/Sportlivepolska) gezeigt.

Nach den ersten zwei Testspielen gegen Donar Groningen (87:68) und EWE Baskets Oldenburg (76:94) stand bei Rasta Vechta am Dienstag und Mittwoch die Regeneration im Vordergrund. Zwei Spiele binnen 72 Stunden hatten Spuren hinterlassen – nichts Dramatisches, aber eine kleine Pause tat gut. Am Donnerstagvormittag ging's dann wieder mit Vollgas weiter. „Alle machten einen fitten Eindruck. Das ist zu diesem Zeitpunkt, wenn man die ersten Hürden genommen hat, ein gutes Zeichen“, sagt Rastas Coach Ty Harrelson. Mit Blick auf die beiden Partien in Stettin erklärt er: „Der Fokus liegt nach wie vor auf der Defense, die müssen wir verbessern. Kommen wir damit immer besser voran, werden wir auch weitere offensive Elemente entwickeln können.“

Ab dem 19. September gibt es Tagestickets

Auftaktgegner Morskie Stettin, erst 2004 gegründet, kam 2015 per Wildcard in die 1. Liga und holte in der letzten Saison Platz acht (plus Pokal-Halbfinale). Übrigens: Die beiden Ex-Rastaner Frank Gaines und Carlos Medlock spielten 15/16 bzw. 17/18 für Stettin. Im aktuellen Kader steht der Ex-Hamburger Zac Cuthbertson.

Rasta hat unterdessen den ersten Verkauf von Tageskarten terminiert. Am 19. September (Mo., ab 10.00 Uhr) gibt's Tickets für die ersten drei Heimspiele gegen Bremerhaven(9.10.), Schwenningen (22.10.) und Dresden (4.11.).

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rasta vor doppeltem Formcheck in Stettin - OM online