Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rasta Vechta: Sieben Testspiele – aber nur einmal mit Fans

Der Fahrplan steht: Für den Absteiger aus der Basketball-Bundesliga kommt es in der Vorbereitung zu zwei Derbys gegen die Artland Dragons. Zuschauer sind dabei aber nicht eingeplant.

Artikel teilen:
Basketball Bundesliga Rasta Vechta - Chemnitz

Basketball Bundesliga Rasta Vechta - Chemnitz

Sieben Testspiele, davon fünf im Rasta-Dome, aber nur eins mit Zuschauern: So sieht das Vorbereitungsprogramm von Rasta Vechta für die neue Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProA aus. Der Absteiger aus der 1. Liga, der seine fünfte Spielzeit in der ProA in Angriff nimmt und ein Wörtchen im Aufstiegsrennen mitreden will, hat eine knapp siebenwöchige Pre-Season geplant, um den gewaltigen Umbruch im Kader zu meistern.

Los geht es mit dem ersten Teamtraining am 6. August, vorher stehen allerdings bereits individuelle Einheiten sowie diverse Behördengänge und Medizinchecks auf dem Programm. Bereits Ende dieser Woche beziehen die ersten Neuzugänge ihre Wohnungen in Vechta. Rastas Chefcoach Derrick Allen und sein neuer Co- und Athletiktrainer Arturo Ruiz gehen mit einem elfköpfigen Aufgebot – fünf ausländische Profis sowie sechs Spieler mit deutschem Pass – in die neue Serie. Aus dem BBL-Kader der vergangenen Saison sind nur Kapitän Josh Young und sein Guard-Kollege Jannes Hundt übrig geblieben. Hinzu kommen die beiden Rückkehrer Carlos Medlock und Devin Searcy sowie die sieben weiteren Neuzugänge A.J. Turner, Nigel Pruitt, Dengeu Geu, Sheldon Eberhardt, Joschka Ferner, Robin Lodders und Kristofer Krause.

Das erste Testspiel absolviert das neuformierte Rasta-Team am 14. August. Die Anreise ist kurz, denn es geht zum Nachbarn Artland Dragons. Das „Rückspiel“ gegen den ehemaligen Bundesliga-Gegner und künftigen ProA-Widersacher aus Quakenbrück steigt dann zwei Wochen später an der Pariser Straße. Für die Fans aus Vechta und Quakenbrück, die letztmals im Februar 2020 live vor Ort mitfiebern konnten, bleiben die Türen der Hallen aber verschlossen – beide Testspiel-Derbys finden ohne Zuschauer statt.

Am 7. September vor Fans gegen Bremerhaven

Das gilt auch für vier weitere Rasta-Testspiele gegen die Uni Baskets Paderborn (22. August), beim amtierenden ProA-Vizemeister Bayer Leverkusen (25. August), gegen Aufsteiger VfL Bochum (3. September) sowie gegen den Mitteldeutschen BC (12. September). Das Kräftemessen mit dem letztjährigen BBL-Rivalen aus Weißenfels, der tags zuvor bei den EWE Baskets Oldenburg gastiert, ist Rastas Generalprobe für den ProA-Saisonstart am 17. September (Freitag, 19.30 Uhr) gegen die Rostock Seawolves.

Fehlt noch ein Testspiel: Die Partie gegen den ProA-Gefährten Eisbären Bremerhaven am 7. September (Dienstag, 19.30 Uhr) ist Rasta Vechtas offizielle „Saisoneröffnung“, die auch mit Zuschauern stattfinden soll. Der Kartenvorverkauf für diese Begegnung erfolgt kurzfristig – je nach aktueller Corona-Lage.


Rastas Testspiele

  • 14. August: Artland Dragons - Rasta Vechta
  • 22. August: Rasta Vechta - Uni Baskets Paderborn
  • 25. August: Bayer Giants Leverkusen - Rasta Vechta
  • 28. August: Rasta Vechta - Artland Dragons
  • 3. September:  Rasta Vechta - VfL Bochum
  • 7. September: Rasta Vechta - Eisbären Bremerhaven
  • 12. September: Rasta Vechta - Mitteldeutscher BC

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rasta Vechta: Sieben Testspiele – aber nur einmal mit Fans - OM online