Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rasta Vechta schlägt Belgiens Pokalsieger

Der Basketball-Zweitligist hat sein Testspiel bei Limburg United mit 82:75 gewonnen. Am Samstag steht gleich die nächste Partie in Belgien an.

Artikel teilen:
Topscorer in Limburg: Rastas Andrew Jones (links). Foto: Schikora

Topscorer in Limburg: Rastas Andrew Jones (links). Foto: Schikora

Die Basketballer von Rasta Vechta haben die erste Etappe ihrer „Tour de Belgique“ erfolgreich gemeistert. Der heimische Zweitligist setzte sich am Freitagnachmittag beim amtierenden belgischen Pokalsieger Hubo Limburg United mit 82:75 (42:39) durch und verbuchte damit im fünften Spiel der „Pre-Season“ den dritten Sieg.

„Man sieht, dass wir uns weiterentwickeln. Wir machen auf jeden Fall Schritte nach vorne“, sagte Rastas Sportdirektor Gerrit Kersten-Thiele nach der Partie in der „Sporthal Herkules“ in Hasselt. Topscorer bei Rasta war Andrew Jones, der mit 24 Punkten die bisherige Vorbereitungs-Bestmarke von Ryan Schwieger (24 Punkte gegen Stettin) egalisierte. Jones, im Sommer von der University of Texas gekommen, verbuchte starke Quoten aus dem Feld (2er 5/7, 3er 4/5). Ebenfalls zweistellig punkteten Tajuan Agee (19) und Joel Aminu (11).

In Hasselt, der Provinzhauptstadt Limburgs und Heimat von Formel-1-Weltmeister Max Verstappen, gewann Rasta die ersten drei Viertel. Den Schlussabschnitt gaben die Gäste dann mit 13:21 ab. „Wir schaffen es noch nicht, konstant unser Spiel durchzuziehen“, sagte Kersten-Thiele: „Da müssen wir noch besser werden.“ Für Limburg, das in der niederländisch-belgischen Top-Liga „BNXT League“ spielt und in Cliff Hammonds (u.a. Alba Berlin) einen erfahrenen Ex-BBL-Profi in seinen Reihen hat, war Yannick Desiron mit 18 Punkten der beste Scorer.

300 Derby-Tickets beim Fan-Fest im Verkauf

Rasta hatte alle zehn Profis an Bord, hinzu kam der junge Aufbauspieler Kaya Bayram. Kilian Brockhoff, Johann Grünloh und Noah Jänen reisten derweil nicht mit nach Belgien, sie kommen am Samstag im Farmteam zum Einsatz (Turnier beim TSV Neustadt mit Spielen gegen Weimar und den Gastgeber).

Am Samstagvormittag trainiert Rasta noch mal in Hasselt, um dann ins rund 60 Kilometer westlich gelegene Leuven zu reisen; dort trifft Vechta am Samstag um 20.00 Uhr auf Limburgs Ligagefährten Leuven Bears.

Am kommenden Samstag (17. September) folgt dann das große „Fan-Fest“ am und im Rasta-Dome. Im Vorfeld des zweiten öffentlichen Heim-Testspiels gegen den niederländischen Erstligisten Landstede Hammers aus Zwolle (18.00 Uhr), für das bereits 800 Tickets abgesetzt wurden, gibt's einen Fan-Talk mit Mannschaft und Trainer (15.00 Uhr), eine Autogrammstunde (15.30 Uhr) sowie ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Bungee Run und Kinderschminken. Ab 14.00 Uhr werden zudem 300 Karten für das Derby bei den Artland Dragons (1. Oktober) sowie extra angefertigte Derby-T-Shirts verkauft.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rasta Vechta schlägt Belgiens Pokalsieger - OM online