Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rasta Vechta freut sich: Der Kapitän bleibt an Bord

Josh Young führt Vechtas Basketball-Team auch nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga ProA an. Der 33-Jährige geht damit in seine sechste Saison bei Rasta.

Artikel teilen:
Zusammen in die 2. Liga: Rastas Coach Derrick Allen und Josh Young, hier im letzten BBL-Spiel in Würzburg. Foto: HMB Media / Heiko Becker

Zusammen in die 2. Liga: Rastas Coach Derrick Allen und Josh Young, hier im letzten BBL-Spiel in Würzburg. Foto: HMB Media / Heiko Becker

Auf den ersten Blick ist es lediglich eine Vertragsverlängerung, aber für Rasta Vechta steckt deutlich mehr dahinter. Denn: Die Botschaft, die zu dieser Personalie gehört, ist ein starkes Signal – nach innen und nach außen. Publikumsliebling Josh Young, nach dem Abgang von Philipp Herkenhoff die letzte Identifikationsfigur an der Pariser Straße, geht mit Rasta Vechta in die 2. Basketball-Bundesliga ProA. Oder anders formuliert: Der Kapitän bleibt nach dem Abstieg aus der 1. Liga an Bord.

Rasta gab am Sonntagnachmittag bekannt, dass der 33 Jahre alte US-Guard in seine sechste Saison in Vechta geht. Young, der sich zuletzt interessant gemacht hatte für andere Klubs, entschied sich nach langem Grübeln für Rasta. „Manche Menschen sind es wert, dass man geduldig auf ihre Entscheidung wartet – Josh gehört zu diesen“, sagte Rastas Coach Derrick Allen.

Zu Beginn der Sommerpause habe man „nicht davon ausgehen dürfen, dass Josh weiter bei Rasta spielt“, so der Trainer: „Aber wir sind die ganze Zeit in Kontakt geblieben und haben über die sich bietenden Möglichkeiten offen miteinander gesprochen. Am Ende hat sich Josh dann doch für uns entschieden, worüber wir sehr glücklich sind.“ Young werde „sehr viel Erfahrung“ ins Team einbringen.

Er geht in seine sechste Rasta-Saison: Josh Young (rechts), hier im BBL-Spiel gegen Chemnitz. Foto: SchikoraEr geht in seine sechste Rasta-Saison: Josh Young (rechts), hier im BBL-Spiel gegen Chemnitz. Foto: Schikora

Young spielt bereits seit 2010 in Deutschland und geht in seine zwölfte Saison in der Wahlheimat. Er blickt auf fünf Rasta-Jahre zurück (2015/16 und seit 2017) und hat bereits 150 Spiele für Vechta absolviert – 88 in der BBL, 44 in der ProA, vier im BBL-Pokal sowie 14 in der Champions League. Er peilt nun den dritten BBL-Aufstieg mit Rasta nach 2016 und 2018 an. Er habe „eine ganze Weile hin und her überlegen müssen“, gab Young zu. Nun freue er sich aber darauf, der verlängerte Arm von Allen zu sein. „Ich glaube, dass Rasta ein Klub mit BBL-Niveau ist. Ich möchte für Derrick Allen spielen und dabei helfen, den Klub wieder nach oben zu führen“, sagte Young, der derzeit bei seiner Familie in Shawnee im US-Bundesstaat Oklahoma weilt.

Klubchef Stefan Niemeyer ist ebenfalls glücklich: „Dass Derrick Josh weiterhin für Rasta gewinnen konnte, zeigt, welch großes Vertrauen der Kapitän in den Coach hat. Josh zeigt mit seiner Entscheidung auch, wie wichtig ihm Rasta ist und dass er voll hinter dem Klub steht. Mich freut es sehr, dass wir mit ihm nun die Identifikationsfigur in unserem Team haben.“

Durch den Verbleib von Young hat Rasta nun zehn Spieler im Aufgebot für die neue Saison; vier Amerikaner und sechs Spieler mit einem deutschen Pass. Ein Neuzugang fehlt noch – gesucht wird ein Power Forward, der wohl aus Amerika kommen und zusammen mit Devin Searcy und Robin Lodders die Big-Men-Garde bilden wird. Young ist bereits guter Dinge: „So wie ich das sehe, haben wir sehr großes Potenzial in der Mannschaft. Es wird harte Arbeit erfordern, um das auszuschöpfen. Aber wenn wir alle uns auf diesen Prozess einlassen, dann können wir Großes erreichen.“


Rasta Vechta - Kader 2021/22

  • Abgänge: Philipp Herkenhoff (Ulm), Robin Christen (Hamburg), Tim Hasbargen (Baskets Bonn), Björn Rohwer (VfL Bochum), Jean Salumu (Chálons-Reims), Stefan Peno (Alba Berlin), Jordan Barnett, Dennis Clifford, Jesse Hunt, Edgar Sosa, Will Vorhees, Sha'Markus Kennedy (alle Ziel unbekannt).
  • Neuzugänge: Sheldon Eberhardt (Leverkusen), Robin Lodders, Joschka Ferner (beide Science City Jena), Nigel Pruitt (Oberwart/AUT), Carlos Medlock (Bornova/TUR), Devin Searcy (Lublin/POL), Kristofer Krause (Ulm), A.J. Turner (Kapfenberg/AUT).
  • Vertrag verlängert: Jannes Hundt, Josh Young.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rasta Vechta freut sich: Der Kapitän bleibt an Bord - OM online