Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Pokalsieger werden vom Punkt ermittelt

Im Bezirkspokal sind noch neun Mannschaften dabei, darunter auch BW Lohne und der SV Altenoythe. Für den Gewinn des VEC-Kreispokals kommen indes noch fünf Teams in Frage.

Artikel teilen:
Tor oder kein Tor? Lohnes Fußballer wollen den Bezirkspokal gewinnen – dafür müssen sie in Lastrup Elfmeter treffen. Foto: Schikora

Tor oder kein Tor? Lohnes Fußballer wollen den Bezirkspokal gewinnen – dafür müssen sie in Lastrup Elfmeter treffen. Foto: Schikora

Der Countdown läuft: In gut zwei Wochen, exakt am 27. Juni, entscheidet ein außerordentlicher Verbandstag des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) über die seit Mitte März unterbrochene Saison 2019/20. Ein Abbruch der Spielzeit nach Quotienten-Regelung mit Aufstieg und ohne Abstieg ist der Favorit – der Verbandsvorstand des NFV hatte sich nach einem langen Ringen mit großer Mehrheit für diese Variante ausgesprochen.

Am 20. Juni gibt's Turniere in Lastrup und Lohne

Bereits eine Woche vor der virtuellen Tagung gibt's aber noch sportliche Entscheidungen auf dem Rasen: Der Bezirkspokal Weser-Ems sowie der Kreispokal Vechta werden am 20. Juni (Samstag) ausgespielt – und zwar als Elfmeterschießen. Entsprechende Pläne bestätigten Stefan Brinker aus Werlte und Siggi Lammers aus Kroge. Brinker ist auf Bezirksebene Vorsitzender des Spielausschusses und Pokalspielleiter, Lammers hat diese Ämter auf VEC-Kreisebene inne und gehört als Bezirksliga-Staffelleiter auch dem Bezirksspielausschuss an. Der Bezirkspokalsieger wird in der Sportschule Lastrup ermittelt, der Kreispokalsieger im Heinz-Dettmer-Stadion in Lohne.

"Wir haben diese Lösung mit dem Elfmeterschießen einfach mal in den Raum geworfen, und die Idee kam gut an – im Bezirk und im Kreis."Stefan Brinker, Vorsitzender des Bezirksspielausschusses

"Wir haben die involvierten Mannschaften telefonisch kontaktiert und alle fanden das eine tolle Idee", sagt Brinker. "Wir haben diese Lösung mit dem Elfmeterschießen einfach mal in den Raum geworfen, und die Idee kam gut an – im Bezirk und im Kreis", ergänzt Lammers. Die Pläne aus Weser-Ems bzw. Vechta liegen derzeit beim Verband in Barsinghausen zur finalen Prüfung, das grüne Licht sollte aber Formsache sein.

Der NFV hatte seinen Bezirken und Kreisen freie Hand für die Abwicklung der Pokalwettbewerbe gelassen. In der Beschlussvorlage für den Verbandstag heißt es: "Die Pokalsieger auf Kreis- und Bezirksebene sollen nach Rücksprache mit den beteiligten Vereinen und unter Berücksichtigung der behördlichen Verfügungslage bis spätestens zum 30. Juni 2020 durch Austragung der verbleibenden Pokalspiele sportlich ermittelt werden. Ist dies nicht rechtzeitig bis zum 30. Juni möglich, werden die Pokalsieger durch Losentscheid ermittelt."

Losverfahren wäre ungerecht, so die Verantwortlichen

Ein Losverfahren kam für Brinker und Co. nicht in Frage. "Elfmeterschießen ist noch die beste Lösung, die wir finden konnten. Als Alternative wäre nur ein Losverfahren infrage gekommen, aber das ist das ungerechteste, was es gibt", meint Brinker.  Die Vereine sahen es ähnlich, alle sagten zu. "Der SV Hage als Kreisligist besipielsweise hat extra betont, die Entscheidung in eigener Hand haben zu wollen, gerade, da er schon einmal so weit gekommen ist", so Brinker.

Im Bezirkspokal sind noch neun Teams dabei, darunter der Landesliga-Primus und designierte Oberligist BW Lohne sowie der CLP-Bezirksligist SV Altenoythe. Jede Mannschaft erhält 100 Euro Antrittsprämie, weitere Prämien hängen von der Platzierung ab, der Sieger qualifiziert sich für den NFV-Pokal 2020/21. Lohne wäre als Oberligist bereits im nächsten NFV-Pokal-Wettbewerb vertreten, daher sagt BWL-Coach Henning Rießelmann mit Blick auf Lastrup: "Wir fahren da ganz locker ohne Druck hin. Dennoch wollen wir natürlich versuchen, das Ding zu gewinnen."

Erst Altenoythe - Voxtrup, dann Lohne - Hollage

Eröffnet wird das Turnier um 10.30 Uhr mit dem letzten Achtelfinale zwischen dem SV Altenoythe und VfR Voxtrup. Direkt danach ist BW Lohne gegen BW Hollage dran. In einem möglichen Halbfinale würde Lohne auf den Sieger von SV Brake - Turabdin Delmenhorst treffen. Die Braker sind Titelverteidiger, sie hatten den Bezirkspokal vor einem Jahr zum fünften Mal nach 2006, 2007, 2008 und 2009 gewonnen – übrigens im Elfmeterschießen. Sollte Altenoythe sich gegen Voxtrup durchsetzen, wäre BW Borssum der Gegner im Viertelfinale. Der Lastruper Sieger soll gegen 12.30 Uhr feststehen.

Ab 15.00 Uhr geht's dann mit dem Kreispokal in Lohne weiter. Der SV Carum und BW Lohne III schießen zunächst den letzten Halbfinalisten aus. RW Damme, TV Dinklage II und BW Langförden hatten sich bereits in der Vor-Corona-Zeit für die Runde der letzten vier Teams qualifiziert. In Lohne geht's ruck, zuck: Gegen 16.00 Uhr ist Schluss.

Zuschauer sind nicht möglich

Für beide Wettbewerbe gibt's die gleichen Regeln: Jedes Team besteht aus fünf Schützen, einem Torwart plus Betreuer – mehr ist nicht erlaubt. Auch Zuschauer sind auf den Anlagen nicht gestattet. Beide Standorte haben den Vorteil, dass der Zugang nicht ohne Weiteres möglich ist. Es gelten auch gewisse Hygiene-, Sicherheits- und Abstandsregelungen. Die Landeskreis-Behörden in Cloppenburg und Vechta haben den Plänen zugestimmt. Brinker berichtet von "guten Gesprächen". Die Spieler reisen bereits umgezogen an, die Duschen und Umkleiden stehen nicht zur Verfügung.

Lammers ist unterdessen sehr gespannt, ob die Weser-Ems-Variante Nachahmer findet. Landesweit sind insgesamt noch 342 Pokalspiele offen – sechs im NFV-Pokal, 25 in den Bezirkspokal-Wettbewerben sowie 311 in den 33 Kreispokal-Wettbewerben. Im Kreis Cloppenburg sind noch elf Spiele offen. Ob es 2020/21 einen Bezirkspokal und einen Kreispokal gibt, ließ Lammers offen. Sicher sei nur, dass es einen NFV-Pokal geben werde.


Bezirkspokal, 20. Juni in Lastrup, Elfmeterschießen

  • Achtelfinale: SV Altenoythe - VfR Voxtrup (10.30 Uhr).
  • Viertelfinale: BW Hollage - BW Lohne (10.45 Uhr), SV Brake - Turabdin Delmenhorst (11.00 Uhr), BW Borssum - Sieger  Altenoythe/Voxtrup (11.15 Uhr), SV Hage - Vorwärts Nordhorn (11.30 Uhr).
  • Halbfinale: Sieger 1 - Sieger 2 (11.45 Uhr), Sieger 3 - Sieger 4 (12.00 Uhr).
  • Finale: 12.15 Uhr. 

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Pokalsieger werden vom Punkt ermittelt - OM online