Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Oyther Härtefall-Finale steigt am Sonntag in Essen

Die VfL-Volleyballfrauen schließen ihre Saison in der 2. Bundesliga vorzeitig ab. Trainer Ali Hobst hat eine klare Erwartung.

Artikel teilen:
Als Volleyball noch mit Zuschauern möglich war: Oythes Jule Nuxoll (links) und Franka Poniewaz am 12. September beim Saisonauftakt in der Antonianumhalle gegen Fortuna Bonn.  Foto: Schikora

Als Volleyball noch mit Zuschauern möglich war: Oythes Jule Nuxoll (links) und Franka Poniewaz am 12. September beim Saisonauftakt in der Antonianumhalle gegen Fortuna Bonn.  Foto: Schikora

Es ist das vorzeitige Saisonfinale für den VfL Oythe: Am Sonntag (7. März, 16.00 Uhr) steht für die Zweitliga-Volleyballerinnen das Gastspiel beim VC Essen bevor. Für die Mannschaft von Trainer Ali Hobst greift danach die Corona-Härtefallregelung der Volleyball Bundesliga (VBL). Heißt: Nach der dann komplett absolvierten Hinrunde ist Schluss, die Wertung wird ausgesetzt. Oythe wird außerhalb der Konkurrenz und damit außerhalb der Abstiegsentscheidung geführt.

Die übrigen Teams sollen die Saison in der 2. Bundesliga Nord der Damen ansonsten laut Plan nun bis zum 24. April beenden; zwischenzeitlich waren auch noch Spiele bis Anfang Mai geplant. Nach Informationen von VfL-Volleyballobmann Matthias Schumacher setzen die übrigen zwölf Mannschaften die Spielzeit regulär fort.

Für den VfL Oythe werden 13 Hinrundenspiele in die Wertung einfließen, darunter ein kampfloses 3:0 gegen den BSV Ostbevern, der sich zu Anfang des Jahres vorzeitig aus der 2. Bundesliga Nord zurückgezogen hatte. Oythe ist außerdem zu einem Rückrundenduell beim BBSC Berlin (1:3) angetreten, das am Ende aber aus der Wertung genommen wird.

Sina Albers zurück, Carina Mählmeyer mit Fragezeichen

Das Team von Ali Hobst konnte seit dem 5. November 2020 nicht mehr in der Antonianumhalle trainieren und auch keine Heimspiele mehr bestreiten. Später, als dem VfL die behördliche Anerkennung als zum Profisport zugehörige Mannschaft vorlag, war die Halle vom Gymnasium Antonianum für Klausuren belegt. Oythe war im November trotzdem zu Spielen angetreten, auch nach Heimrechttausch. Aber nach fortschreitender Zeit ohne Mannschaftstraining war der Verein dazu nicht mehr bereit, die VBL sagte die Oyther Dezember-Partien ab. Seit dem 18. Januar darf Oythe in der ULF-Halle trainieren, die aber nicht für den Liga-Spielbetrieb zugelassen ist. Seitdem gab es bislang drei Auswärtsspiele, ein viertes und letztes folgt nun in Essen. Anschließend soll die Mannschaft den Volleyball-Betrieb im Training und mit Testspielen fortsetzen.

Ali Hobst hat das Team seit dem letzten Punktspiel bei BW Dingden (1:3) jetzt knapp zwei Wochen im Training gehabt. Dabei hat sich Kapitänin Sina Albers nach ihrem Hexenschuss zurückgemeldet, so dass sie grünes Licht für einen Einsatz am Sonntag erhalten müsste. Der Trainer hat eine klare Erwartung an seine Mannschaft im letzten Saison-Pflichtspiel. „Die Spielerinnen, die auf die Platte gehen, sollten sich schon gut präsentieren“, sagt Ali Hobst.

Am Donnerstagabend war wieder PCR-Testung für die Teammitglieder; bisher gab es ausschließlich negative Ergebnisse. Carina Mählmeyer musste aus gesundheitlichen Gründen (kein Corona!) kürzer treten. Ihr Einsatz in Essen ist mit einem Fragezeichen versehen. Sieben Spielerinnen bestreiten vor dem Duell beim Tabellenfünften am Freitag noch eine Testpartie beim westfälischen Liga-Gefährten Volleys Borken.

Nach der Partie beim VC Essen, der am Samstag um 15.00 Uhr zunächst noch den Eimsbütteler TV empfängt, sollen laut Matthias Schumacher alsbald die Personalgespräche für die neue Saison 2021/22 beginnen. Die aktuellen Verträge laufen in der Regel noch bis Mitte Mai – auch wenn es bis dahin für den VfL Oythe keine Punktspiele mehr geben wird.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Oyther Härtefall-Finale steigt am Sonntag in Essen - OM online