Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

OSC fiebert dem Comeback entgegen

Am Sonntag steigt in Damme der Crosslauf. Die Organisatoren rechnen mit rund 300 Startern, von denen sich viele auf die alte Hauptlauf-Strecke freuen.

Artikel teilen:
Laub-Läufer: Eine Startszene vom letzten Crosslauf des OSC Damme im November 2019. Foto: Wenzel

Laub-Läufer: Eine Startszene vom letzten Crosslauf des OSC Damme im November 2019. Foto: Wenzel

Die Wurzeln auf der Strecke sind farblich markiert, die 35 Helfer wissen, was zu tun ist, und – nicht unwichtig in diesen Zeiten – das Corona-Konzept steht. Nach der Pandemie-Pause feiert der Crosslauf des OSC Damme am Sonntag (21. November) sein Comeback – und bei den Organisatoren wächst die Vorfreude auf die 11. Auflage beinahe täglich. „Wir sind alle voll motiviert“, sagt Franz-Josef Bultmann, Leiter der OSC-Leichtathletik-Abteilung. Er fügt hinzu: „Nach der langen Pause freuen wir uns, dass wir wieder loslegen können.“

Über die Seite www.laufen-os.de haben sich mittlerweile über 186 Aktive für das Event in den Dammer Bergen angemeldet. Hinzu kommen bislang rund 72 junge Vereinssportler, die über das Portal www.ladv.de als Teilnehmer an den Regionsmeisterschaften U12 bis U16 gemeldet wurden. Diese finden im Rahmen des Crosslaufs statt.

Auf beiden Portalen sind Meldungen noch bis einschließlich Donnerstag möglich. Kurzentschlossene können zudem am Sonntag gegen eine Gebühr von fünf Euro bis eine Stunde vor dem Start nachmelden. „Insgesamt werden es wohl so ungefähr 300 Läufer werden“, glaubt Franz-Josef Bultmann. Mit Viktor Kuk ist auch der heimische Topläufer am Start – und er hat in Andreas Bröring (Kroge) und Abdelmajeed Abdalla (Osnabrück) zwei starke Rivalen.

Der Kurs ist schön und anspruchsvoll

Es gilt die 3G-Regel. Das heißt, wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht einen aktuellen offiziellen Test. Am Eingang zur Realschulhalle, wo sich die Duschen und die Cafeteria befinden, werden die entsprechenden Nachweise auch kontrolliert.

Bei den Strecken gibt es gegenüber der letzten Crosslauf-Auflage vor zwei Jahren eine Änderung: Beim Hauptlauf über 9400 Meter kehrt der OSC zu der großen Runde zurück, die bis 2018 gelaufen wurde. Zuletzt waren mehrere kleinere Runden gelaufen worden, damit die Zuschauer die Rennen besser verfolgen können. „Aber die Läufer fanden die alte Strecke schöner“, berichtet Bultmann. Neu ist auch, dass die OSC-Mountainbiker diesmal nicht nur vor und hinter den Läufern herfahren, sondern auch in der Mitte der Felder.

Der Kurs durch den Herbstwald ist nicht nur schön, sondern auch anspruchsvoll. „Meine Frau ist die Strecke gerade noch einmal abgelaufen, und ich bin mit dem Rad nebenher“, erzählt Franz-Josef Bultmann und ergänzt mit Blick auf das bergige Profil: „An einigen Stellen musste ich ganz schön kämpfen.“


11. OSC-Crosslauf in Damme

  • Start: Sporthalle Hauptschule, Schützenstraße.
  • Zeitplan:
    Kinderlauf 1500 m: 10.00 Uhr
    Schülerlauf 2150 m: 10.20 Uhr
    Schülerlauf 2800 m: 10.40 Uhr
    Jedermannlauf 5400 m: 11.10 Uhr
    Hauptlauf 9400 m: 12.00 Uhr
  • Anmeldung: www.laufen-os.de (bis Donnerstag, 18. November).
  • Nachmeldung: bis 60 Minuten vor dem Start (5 Euro Gebühr).
  • Wettbewerbe: Kreismeisterschaften (alle Klassen), Regionsmeisterschaften (U12 - U16).
  • Coronaregel: 3G (mit Nachweis).

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

OSC fiebert dem Comeback entgegen - OM online