Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

OM-Online überträgt live: BW Lohne will Aufstiegschance nutzen – gerne jetzt

Am Mittwoch fällt im Heimspiel gegen Arminia Hannover vielleicht schon die Entscheidung über die Regionalliga. Ab 19.00 Uhr wird es einen Livestream und einen Liveticker mit Infos aus Emden geben.

Artikel teilen:
Jubel ohne Ende: Die Lohner um Felix Oevermann (Mitte) beim 5:0-Sieg gegen Germania Egestorf. Am Mittwoch soll es gegen Arminia Hannover ähnlich aussehen. Foto: Schikora

Jubel ohne Ende: Die Lohner um Felix Oevermann (Mitte) beim 5:0-Sieg gegen Germania Egestorf. Am Mittwoch soll es gegen Arminia Hannover ähnlich aussehen. Foto: Schikora

Ein ganz lockeres Training noch am Dienstag, dann kann der vielleicht schon entscheidende Mittwoch kommen. Die Oberliga-Fußballer von BW Lohne könnten mit einem Heimsieg gegen Arminia Hannover (19.00 Uhr) bereits vor dem letzten Saisonspiel am Sonntag beim SV Ramlingen den Aufstieg in die Regionalliga perfekt machen. Dies wäre der Fall, wenn Kickers Emden zeitgleich sein Spiel gegen Lupo-Martini Wolfsburg nicht gewinnt.

BWL-Trainer Henning Rießelmann sagt: „Ich lasse die Jungs jetzt laufen. Sie sind heiß. Wir wollen den Flow mitnehmen. Aber: Ich rechne nicht.“ Für Mittwoch sei keine Aufstiegsfeier geplant, auch seien keine Aufsteiger-T-Shirts bedruckt worden: „Wir konzentrieren uns nur auf das Spiel“. Klar ist: Sollte Emden gewinnen, fällt die Entscheidung über Platz eins (Direktaufstieg) und zwei (Relegation) erst am Sonntag.

Wie ist die Stimmung im Team? BWL-Abwehrrecke Felix Oevermann bekennt, dass das 5:0 am Sonntag gegen Egestorf „ein befreiendes Gefühl“ gegeben habe, anschließend habe man es schon „ein wenig krachen lassen“. Und: „Die Frage nach der Höhe hatte sich ja vorher gar nicht gestellt“, sagt Oevermann, der wie seine Teamkollegen einfach nur gewillt war, das vorangegangene 0:1 von Wolfsburg wettzumachen: „Aber 5:0? Nee, da hab' ich nicht mit gerechnet.“


Der Aufstiegskampf live auf OM Online

  • Die Partie BWL - Arminia wird ab 19.00 Uhr per Livestream auf om-live.de übertragen.
  • Es kommentieren der scheidende Stadionsprecher „Hotty“ Möhlmann und der frühere Bielefeld-Trainer Stefan Krämer.
  • Außerdem wird es auf OM-Online einen Liveticker geben, in dem die aktuellen Geschehnisse im Heinz-Dettmer-Stadion sowie beim parallelen Duell zwischen Kickers Emden und Lupo-Martini Wolfsburg dokumentiert werden.

Aber auch die Zweifel hätten sich im Vorfeld in Grenzen gehalten. „Nach den ersten Spielen in der Aufstiegsrunde mit dem nötigen Spielglück war der Glaube an den Aufstieg immer da“, verrät der 27-Jährige, der nach der A-Jugend bei den Lohner Herren sofort Stammspieler wurde und zu einem absoluten Leistungsträger gereift ist.

Vor allem die Eigenschaft, gegen Ende der Spiele noch die Power und den Glauben zu haben, entscheidende Schläge setzen zu können, sieht der gebürtige Neuenkirchener als großes Plus. „Wir haben die Spiele oft in der zweiten Hälfte entschieden“, sagt Oevermann, „wenn der Gegner kommen muss und wir die Räume zum Kontern haben, ist viel Qualität da.“

Ob sich auch Arminia Hannover so locken lässt? Felix Oevermann hat sich die Highlights vom 4:2-Sieg der Arminia in Emden angesehen und konstatiert: „Da war viel Tempo drin.“ Und Hannover, das nur mit einem Zwölf-Mann-Kader angereist war, hat brandgefährliche Leute wie David Lucic und Andre Ndiaye, die Emden mit je zwei Treffern erledigt haben. Dabei war die Gefahr beim Lohner 5:0-Hinspielsieg vor einem Monat in Hannover gar nicht so offensichtlich. Arminia-Coach Oliver Rothenburger hat direkt nach dem Emden-Coup einen weiteren Sieg angekündigt: „Am Mittwoch hauen wir auch Lohne weg.“

Lohnes Spieler wollen da noch ein Wörtchen mitreden. Mit dem üblichen Treffpunkt am Platz eine Stunde vor dem Anstoß beginnt die finale Konzentrationsphase. Felix Oevermann sagt: „Wir werden versuchen, die Normalität zu wahren.“ Obwohl die Saison lang und kraftraubend war, zeigten sich gegen Egestorf keine Verschleißerscheinungen. Tempo bis zum Schluss war angesagt, wobei auch die eingewechselten Akteure ihre Anteile hatten. Felix Oevermann: „Die Anspannung ist schon noch da. Aber eine Steigerung zu Egestorf ist ja kaum noch möglich. Durch die neue Lage sind wir etwas befreiter.“

Auch wenn nichts geplant ist, wird sich im Aufstiegsfall ab etwa 21.00 Uhr sicher etwas Spontanes im Heinz-Dettmer-Stadion ereignen. So oder so gibt es im letzten regulären Heimspiel 250 Liter Freibier als Dank für die Fans – 50 vom Team, 200 von der Fußball-Abteilung. Eine weitere Partie in Lohne gäbe es nur im Falle einer Teilnahme an der Aufstiegsrelegation. Aber diesen Umweg will sich BWL ersparen.

Info: Für das NFV-Pokalfinale am 21. Mai (16.40 Uhr) in Hannover gegen den Heeslinger SC kann man sich an einem Extra-Stand im Stadion anmelden. Sitzplatztickets inklusive Busfahrt kosten 10 Euro für alle ab 18 Jahren. Man kann auch privat fahren. Für alle Jüngeren gibt es die Tickets umsonst. Anmeldung auch unter bwl-pokalfinale.de.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

OM-Online überträgt live: BW Lohne will Aufstiegschance nutzen – gerne jetzt - OM online