Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

OM-Cup 2021 fällt aus

Das große E-Jugendfußball-Spektakel wurde am Mittwochmorgen wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Das Turnier hätte Anfang Juli in Elsten stattfinden sollen.

Artikel teilen:
Wird dieses Jahr nicht vergeben: Die OM-Cup-Schale. Foto: Schikora

Wird dieses Jahr nicht vergeben: Die OM-Cup-Schale. Foto: Schikora

Schlechte Nachrichten aus Elsten für die E-Jugendfußballkinder im Kreis. Der für den Sommer geplante OM-Cup fällt in diesem Jahr aus. Eine Ersatzveranstaltung, vielleicht unter anderen Bedingungen, wird es im Kalenderjahr 2021 nicht geben. Schon 2020 war die Mammutveranstaltung, an der 112 Mannschaften in einem zweitägigen Turnier antreten, der Coronapandemie zum Opfer gefallen. Im vorigen Jahr wäre Lohne der Austragungsort gewesen. Turnusmäßig wäre die Gastgeberrolle wieder in den Kreis Cloppenburg gewandert, die DJK Elsten hatte den Zuschlag bekommen.

Wegen der Pandemie haben die Verantwortlichen der beiden Fußballkreise Cloppenburg und Vechta, Christian Albers (Cloppenburg) und Ralf Böckmann (Mühlen), auch den OM-Cup 2021 gestrichen. „Wir sind nach mehreren Gesprächen zu dem Entschluss gekommen, dass eine weitere Planung zur Durchführung des Großereignisses in Elsten im Sommer 2021 vollkommen realitätsfern ist", erklären Albers und Böckmann in einer gemeinsamen Pressemitteilung. „Wir waren im vergangenen Spätsommer sehr optimistisch, dass die Entwicklung des Coronavirus' den OM-Cup Anfang Juli 2021 bestimmt ermöglichen wird und hatten mit den gravierenden Ansteckungszahlen hier im Oldenburger Münsterland nicht gerechnet. Seit Herbst bewegen wir uns auf kontinuierlich hohem Niveau und können uns kaum vorstellen, dass selbst bei positivem Verlauf und entsprechenden Lockerungen ein zweitägiges Turnier mit Übernachtung mit knapp 1500 Kindern und Betreuern erlaubt sein wird."

Bedrängnis sollte vermieden werden

Angesichts der fehlenden Perspektive war es Böckmann und Albers wichtig, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. „Wir müssen ehrlich mit der Situation umgehen", sagt Albers. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Großveranstaltungen im Sommer möglich sein werden. Wenn wir die Absage nicht ausgesprochen hätten, würden die Elstener weiterplanen und müssten bald Verträge abschließen, die Kosten verursachen. Und bevor das passiert, haben wir diese Entscheidung getroffen. Es hat keinen Sinn, wenn wir Elsten in Bedrängnis bringen."

Der Cloppenburger OM-Cup- beauftragte rechnet vor, dass der OM-Cup 2021 nicht möglich ist: „Selbst wenn es uns gelänge, jede Woche eine Millionen Bürger in Deutschland zu impfen, hätten wir bis Anfang Juli lediglich bei einem Viertel der Bevölkerung einen Impfschutz erlangt." Die bisherigen Planungen der DJK müssen dennoch nicht ganz für die Katz' gewesen sein. Die Fußballkreise Vechta und Cloppenburg haben den Elstenern das Angebot gemacht, den OM-Cup 2023 auszurichten. Die Verantwortlichen bekommen bis zum Sommer des kommenden Jahres Zeit, sich zu erklären.

„Der OM-Cup 2023 in Elsten ist sicherlich eine klare Option für uns, aber wir haben die Entscheidung natürlich noch nicht getroffen", meint der DJK-Vorsitzende, Jan Tönnies. Das Orgateam wird ausloten, ob ein Verschieben um zwei Jahre möglich ist. Für diesen Sommer hatten die Elstener zum Beispiel ein großes Areal als Parkfläche zur Verfügung, das aber als Baugebiet ausgewiesen ist. Auf diese Fläche wird die DJK in zwei Jahren nicht mehr zugreifen können.

OM-Cup 2023 in Elsten scheint nicht unrealistisch

„Wir müssen in aller Ruhe das Für und Wider besprechen. Ich persönlich halte den OM-Cup 2023 hier nicht für unrealistisch, aber ich stimme mich selbstverständlich mit meinen Mitstreitern ab. Ich bin ja kein Diktator", sagt Tönnies. „Wir sind erst einmal froh,. dass die Entscheidung so früh kommt und wir so Klarheit haben. Natürlich sind wir enttäuscht. Aber man muss auch der Realität ins Auge blicken. Es wäre schade, wenn wir den OM-Cup nicht wie in den Jahren zuvor hätten ausrichten können."

Christian Albers und Ralf Böckmann richten die Blick derweil schon nach vorn und nehmen den OM-Cup 2022 ins Visier, den der TuS Neuenkirchen im Südkreis Vechta ausrichtet. Die Absagen 2020 und 2021 bietet vielleicht sogar eine unerwartete Chance. Christian Albers stellt folgendes Gedankenspiel an: „Vielleicht ist es möglich, für die D-Jugendlichen, die in der E-Jugend keinen OM-Cup spielen konnten, eine Zusatzveranstaltung auf die Beine zu stellen, vielleicht am Freitag vor dem eigentlichen OM-Cup. Wenn wir in dciese Richtung etwas machen könnten, wäre es eine tolle Sache."

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

OM-Cup 2021 fällt aus - OM online