Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

MSC Cloppenburg freut sich über "Heimspiel" zum Start der Speedwaysaison

Am Samstag steht zunächst die "Talents Team Trophy" auf dem Programm. Es folgt das erste Rennen um den Team-Cup.

Artikel teilen:
Heiß auf den Saisonstart: In der vergangenen Saison gewannen die MSC-Fighters ihr Heimrennen. Foto: Holger Bornschein

Heiß auf den Saisonstart: In der vergangenen Saison gewannen die MSC-Fighters ihr Heimrennen. Foto: Holger Bornschein

Die Speedwayfahrer des MSC Cloppenburg feiern mit einem „Heimspiel“ ihren Saisonauftakt. In der MSC-Arena gehen am Samstag gleich zwei Veranstaltungen über die Bühne. An die „Talents Team Trophy (TTT“) schließt sich der Team-Cup an.

Beim TTT schicken an insgesamt acht Renntagen acht Vereine ihre besten Newcomer in der 125-ccm-Klasse ans Startband. Gefahren wird im Paar-Modus. Die Farben der MSC „Young Fighters“ vertreten Carl Wynant und Tajo Nikolas Groh. Um 14.30 Uhr geht es mit den Wertungsläufen los.

Im Team-Cup des Speedway-Sports treten 7 Mannschaften an. Ein Team davon sind die MSC Cloppenburg „Fighters“. In vier Rennen der Saison müssen sich die Fighters pro Rennen gegen je drei andere Teams behaupten. Die Cloppenburger legen mit dem Heimrennen gegen die Gäste aus Brokstedt, Berghaupten und Olching los. Ganz besonders freut sich der MSC auf letzteres Team. Der MSC Olching ist amtierender Titelträger und wird alles daran setzen, diesen Erfolg in diesem Jahr zu wiederholen. Aber auch der MSC rollt mit einer starken Truppe ans Startband. René Deddens und Lukas Fienhage kennen das 260 Meter lange Oval schon sehr gut von den letzten Teilnahmen bei der „Night of the Fights“. Nicklas Aagaard und Jonny Wynant komplettieren die Positionen in der 500-ccm-Klasse. Auf der 250-ccm-Position hat Teamchef Manfred Bäker Ben Iken nominiert. Max Streller kann aufgrund einer Verletzung sein Team nur von der Tribüne unterstützen.

Aber nicht nur die Olchinger, auch die anderen Mannschaften haben einiges zu bieten. Die „Wikinger“ aus Brokstedt reisen mit Tobias Busch auf der ersten Position an. Die Berghauptener „Black Forest Eagles“ haben noch kurzfristig den jungen Dänen Marius Nielsen nominiert.

Um 18.45 Uhr beginnt am Renntag die Fahrervorstellung und gegen 19 Uhr wird das Hauptrennen gestartet. Für das Hauptrennen am Samstag kostet der Eintritt 18 Euro (inklusive Programmheft) und gilt für Steh- und Sitzplatz. Jugendliche von 13 bis 16 Jahren sowie Schwerbehinderte mit Ausweis zahlen ermäßigt 10 Euro, Für Kinder unter 12 Jahren ist der Eintritt frei. Eine Tageskasse wird es aber auch am Renntag geben. Diese öffnet um 13:30 Uhr.

Der MSC richtet an alle Zuschauer die Bitte, keine Glasflaschen oder andere Behältnisse aus Glas mit ins Stadion nehmen. Ebenso sind Laserpointer, Pfefferspray, Mikrofone und jegliche Art von Waffen nicht gestattet. Dies wird am Einlass kontrolliert.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

MSC Cloppenburg freut sich über "Heimspiel" zum Start der Speedwaysaison - OM online