Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mittwochnacht ertönt der Startschuss

„Silvesterlauf meets Coronathon“: Der Landkreis Vechta ist an Silvester 24 Stunden lang für "Sportler gegen Hunger" in Bewegung.

Artikel teilen:
Organisatoren am Start: Ralf Kröger, Antonius Schröer, Sebastian Stukenborg, Kathi Stark, David Nieuwenhuizen und Matthias Fortmann (von links) sind bereit für das Digitalevent am Silvestertag. Foto: Stukenborg

Organisatoren am Start: Ralf Kröger, Antonius Schröer, Sebastian Stukenborg, Kathi Stark, David Nieuwenhuizen und Matthias Fortmann (von links) sind bereit für das Digitalevent am Silvestertag. Foto: Stukenborg

Mittwochnacht hat das Warten endgültig ein Ende: Die coronakonforme Silvesterlauf-Alternativaktion „Silvesterlauf meets Coronathon“ für „Sportler gegen Hunger“ startet und wird dann insgesamt 24 Stunden laufen. Die Social-Media-Betreuer hoffen auf reichlich Fotos und Spenden am Silvestertag.

Und die Organisatoren hoffen auch darauf, dass nachts schon die ersten Läuferinnen und Läufer auf eine individuelle Reise gehen – und auch wenige Minuten vor dem Jahreswechsel noch Sportlerinnen und Sportler aktiv sind. Dafür haben sie nun auch einen kleinen Anreiz geschaffen. Die fünf frühesten Starter, die natürlich auch online auf sich aufmerksam machen müssen, bekommen einen Gutschein für ein Frühstück. Und die fünf „Spätstarter“ erhalten als kleines Präsent eine Flasche Sekt. Am Silvestertag wird Läuferin Inga Hintze außerdem eine eigens gestaltete Holzstele online versteigern.

Die Organisatoren sind mit dem Vorlauf und den Reaktionen in den sozialen Netzwerken hoch zufrieden. Bei GW Mühlen wird mit Freude verfolgt, was digital abgeht. Und Mitorganisator David Nieuwenhuizen hat auch analog schöne Beobachtungen gemacht. „Gerade hier in Mühlen konnte man in den letzten Tagen einige Läufer beobachten. Ich denke mal, die haben trainiert“, sagt er. Es sei schon „ganz ungewohnt“ gewesen, am leeren Schützenplatz vorbeizugehen. Umso mehr freut man sich, dass es eine tolle Alternative gibt. „Wir hoffen jetzt, dass die Leute sich ordentlich bewegen und dabei SgH nicht vergessen“, erklärt Nieuwenhuizen. Augenzwinkernd empfiehlt er mit Blick aufs kommende Jahr: „Die Läufer können ja schon mal für Silvester 2021 trainieren.“

Jeder kann das Spektakel digital verfolgen

Nun wird aber erst mal dieses ungewöhnliche Jahr mit einer besonderen Digitalveranstaltung abgeschlossen. Die Organisatoren verweisen dafür auf die Checkliste, die nun noch mal aktualisiert wurde.  

„Die Aktion lebt davon, dass die Leute mitmachen“, sagt Kathi Stark aus dem Orga-Team. Deshalb werben sie und ihre Mitstreiter dafür, die Lauffotos auf Facebook und Instagram zu posten und mit den entsprechenden Hashtags zu versehen. Auch weil Sponsor Sport Böckmann – der zudem einen 20-Prozent-Gutschein auf Laufkleidung zum Download anbietet – pro gepostetem Foto einen Euro für SgH spendet. Übrigens: Das Spektakel kann jeder an Silvester auf Facebook und Instagram verfolgen – auch ohne Registrierung.


Silvesterlauf meets Coronathon

  • Aktion: Einen individuellen Lauf absolvieren und Fotos posten (#silvesterlaufmeetscoronathon; Instagram: @sgh.coronathon; Mail: sgh.coronathon@gmail.com).
  • Spenden: IBAN DE41 2806 4179 0128 3952 00 (SgH-Sonderkonto bei der Volksbank Vechta) oder via Paypal an sgh.coronathon@gmail.com; Verwendungszweck: Silvesterlauf meets Coronathon.
  • Download Checkliste
  • Download Startnummer

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mittwochnacht ertönt der Startschuss - OM online