Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mitten in Vechta: Ein Fahnenmeer für "Sportler gegen Hunger"

Die Aktion "SgH bewegt Europa" ist am Montagabend erfolgreich gestartet. Alle 27 Länder kamen beim Flaggenlauf sicher ins Ziel. Am Donnerstag geht es dann richtig los.

Artikel teilen:
Ein Fahnenmeer mitten in Vechta: 60 Läufer und Radler kamen am Montag zur Auftaktveranstaltung. Fotos: Schikora

Ein Fahnenmeer mitten in Vechta: 60 Läufer und Radler kamen am Montag zur Auftaktveranstaltung. Fotos: Schikora

Es wurde gequatscht, gelacht, getrommelt – und natürlich auch gelaufen und Fahrrad gefahren: Bei der Auftaktveranstaltung für die Aktion „SgH bewegt Europa“ deutete sich bereits an, wie sehr sich der Landkreis Vechta für das Sommerferien-Special zu Gunsten von „Sportler gegen Hunger“ mobilisieren lässt. 60 Sportler verwandelten den Europaplatz in Vechta am Montagabend kurzerhand in ein Fahnenmeer und starteten im Anschluss an einige motivierende Worte zum Auftakt ihren 5-km-Flaggenlauf durch die Kreisstadt.

Das Ausrichterteam vom Kreisverband der Europa-Union, dessen Vorstand in Gänze vertreten war, war restlos begeistert. „Das war klasse, wir sind völlig überwältigt von der Resonanz“, sagte Jochen Steinkamp und fügte noch hinzu: „Ich habe den Europaplatz noch nie so bunt gesehen.“ Nach dem Countdown des Kreisverbandsvorsitzenden Prof. Dr. Peter Nitschke startete die kleine Lauf- und Radtour durch Vechta.

Jochen Steinkamp hielt fest: „Wir haben alle 27 Länder wieder sicher ins Ziel gebracht. Malta war einmal kurz verschwunden, ist aber dann doch wieder aufgetaucht.“ Zur tollen Atmosphäre trugen auch die Trommler von La Banda Jam B und das Gymnasium Antonianum mit vielen Schülern bei. Nach dem Lauf gab es 100 Schalen Erdbeeren von ELO aus Langförden.

Mit dem Beginn der Sommerferien am Donnerstag (14. Juli) möchten die Organisatoren die Welle der Begeisterung gerne weiterreiten und sich von möglichst vielen Fotos aus allen 27 EU-Staaten – ausdrücklich auch aus Deutschland – überwältigen lassen. Das Prinzip ist simpel: Einfach hier die Startnummer downloaden und ausdrucken, mit in den (Heimat-)Urlaub nehmen und vor, während oder nach einer sportlichen Betätigung ein Foto damit schießen; das kann dann über die sozialen Medien an die Organisatoren geschickt werden. Jochen Steinkamp betont: „Es ist egal, ob man in Wanderschuhen unterwegs ist, auf dem Rad oder beim Extrembergsteigen.“

Wer sich beteiligt und dementsprechend auch eine Spende an die OV/KSB-Aktion „Sportler gegen Hunger“ leistet, der nimmt automatisch an der Verlosung teil – zu gewinnen gibt es dabei drei Gutscheine (siehe unten).

„Wir wollen ein Riesen-Spendenergebnis für Sportler gegen Hunger erzielen“, sagt Jochen Steinkamp und äußert noch mal den Wunsch nach „Fotos, Fotos, Fotos“. Schon am Montagabend bemerkte er in Vechta: Alle sind heiß darauf, dass Landrat Tobias Gerdesmeyer und Lohnes Bürgermeisterin Dr. Henrike Voet mit OM-Medien-Sportchef Carsten Boning ihre Wette einlösen und eine Dümmerrunde drehen. Dafür braucht es Fotos aus allen 27 EU-Mitgliedsstaaten.


„SgH bewegt Europa“ – die Fakten:

  • Aktionszeitraum: Sommerferien (14. Juli - 24. August).
  • Ausrichter: Europa-Union Kreisverband Vechta.
  • Ziel: Sportliche Aktivitäten in den 27 EU-Mitgliedsländern mit Foto-Posting und freiwilliger SgH-Spende.
  • Soziale Medien: Facebook: SgH bewegt Europa; Instagram: SgH_bewegt_Europa und sportlergegenhunger.
  • Startnummer: Download hier.
  • Spenden: Paypal „sgh_bewegt_europa@gmx.de“ oder SgH-Sonderkonten: Commerzbank Vechta IBAN: DE48 2804 2865 0598 7177 00; LzO Vechta IBAN: DE21 2805 0100 0070 1039 99; Volksbank Vechta IBAN: DE41 2806 4179 0128 3952 00.
  • Tombola-Preise: Gutscheine von Schomaker Reisen (500 Euro), Sport Dauny (250) und Schröer Kids & Teens (150).
  • 27 Mitgliedsländer der EU: Belgien, Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg, Niederlande, Dänemark, Irland, Griechenland, Spanien, Portugal, Finnland, Österreich, Schweden, Estland, Lettland, Litauen, Malta, Slowakei, Slowenien, Polen, Ungarn, Tschechien, Zypern, Rumänien, Bulgarien, Kroatien.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mitten in Vechta: Ein Fahnenmeer für "Sportler gegen Hunger" - OM online