Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mit Galaauftritt Richtung Aufstiegsrunde

Die Fußballer des SV Bevern haben mit dem 2:0-Sieg gegen Papenburg letzte Zweifel am Erreichen der Aufstiegsrunde beseitigt. Tabellenführer Hansa Friesoythe unterlag 1:4 gegen Westrhauderfehn.

Artikel teilen:
Kollektiver Jubel: Beverns Fußballer boten beim 2:0-Erfolg gegen Blau-Weiß Papenburg eine überragende Leistung. Foto: Wulfers

Kollektiver Jubel: Beverns Fußballer boten beim 2:0-Erfolg gegen Blau-Weiß Papenburg eine überragende Leistung. Foto: Wulfers

Erstmals nach seiner Erkrankung wieder auf der Bank, sah Beverns Trainer Olaf Blancke einen formidablen Auftritt seines Teams. „Die Jungs haben es mir heute leicht gemacht. Bis zum 1:0 war es ein offenes Spiel, das in beide Richtungen hätte gehen können. Aber die Leistung der gesamten Mannschaft, vor allem kämpferisch, war absolut top.“ Weit weniger zufrieden hingegen Papenburgs Coach Alo Weusthoff: „Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen und waren dem 1:0 sehr nahe. Dann geraten wir durch einen individuellen Fehler in Rückstand. Insgesamt sind wir derzeit aber zu ungefährlich in der Offensive.“

Zum Spiel: Die Gäste starteten, als gelte es die Partie binnen weniger Minuten zu entscheiden. Beverns Defensive hatte gegen die ballsicheren Blau-Weißen Schwerstarbeit zu verrichten, schaffte es aber mit aufopferungsvollem Einsatz des gesamten Kollektivs einen Einschlag zu verhindern. Die erste größere Möglichkeit der Hausherren besaß Sebastian Sander. Sein Schuss und auch der Nachschuss von Rami Kanjo wurde eine Beute von Papenburgs Schlussmann Benjamin Gommert (17.). Da auf der Gegenseite weder David Schiller (36.) noch Marvin Rohe (42.) ein Treffer gelang, blieb's bis zur Pause beim torlosen Remis.

Sascha Thale nutzt Papenburger Querschläger

Nach dem Wechsel zeichnete sich immer mehr ab, dass die Mannschaft den Platz als Sieger verlassen würde, die den ersten Treffer erzielt. Und der gelang dem SV Bevern: Nach einem kapitalen Querschläger schnappte sich Kapitän Sascha Thale den Ball und ließ dem Papenburger Keeper keine Chance (65.). Der Führungstreffer verlieh den Hausherren noch mehr Sicherheit, so dass den Gästen die großen Torchancen nicht gestattet wurden. Und die Hausherren machten sich sodann auf, für die Entscheidung zu sorgen. Einen blitzgescheiten Pass von Sebastian Sander verwertete Mathis Hennig zum 2:0 (77.). Der Stecker war den Gästen gezogen, für die es noch schlimmer hätte kommen können. Kristen Bramscher scheiterte an Gommert (79.) und ein Freistoß von Bernd Gerdes in der Nachspielzeit krachte ans Lattenkreuz. Danach war Jubel angesagt, bevor die ersten Kaltgetränke die Runde machten...

Tore: 1:0 Thale (65.), 2:0 Hennig (77.).

Bevern: Brengelmann, Hoffmann, Stoimenou, Hennig, Bramscher, Thale (88. Luniku), Gerdes, Thoben, Kanjo (63. Tepe), Liegmann, Sander (81. König).

Friesoythe - Westrhauderfehn 1:4 (0:2). Auch wenn es für beide Mannschaften ein Muster ohne Wert darstellt, eine Überraschung ist das Ergebnis allemal. Mit 1:4 (0:2) unterlag Hansa Friesoythe, Tabellenführer der Landesliga, gegen Schlusslicht TuRa 07 Westrhauderfehn. „Wir haben einen großen Kader, in dem alle Landesliga spielen wollen. So hatten wir es uns aber sicherlich nicht vorgestellt. Andererseits: Es gab keine Verletzten und morgen früh haben wir das Ergebnis vergessen“, hakte Friesoythes Cotrainer Alexander Wieborg die Niederlage schnell ab. Die Hausherren lagen nach zwei individuellen Fehlern bereits zur Pause mit 0:2 in Rückstand. Nach dem Wechsel ging Hansa deutlich engagierter zu Werke und kam durch einen Seitfallzieher von Keven Oltmer auf 1:2 heran (53.). Minuten später forderten die Gastgeber nach einem Foul an Oltmer Elfmeter, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. Im Gegenzug traf Hinz zum 1:3 und mit einem verwandelten Foulelfmeter machte Frank Waden für die Gäste den Sack zu.

Tore: 0:1 Sönke Weßling (27.), 0:2 Pascal Menken (38.), 1:2 Keven Oltmer (53.), 1:3 Marcel Hinz (57.), 1:4 Frank Waden (62./FE).

Friesoythe: Dinklage, Plaggenborg, Plog (71. Thoben), Hofmann, Boll, Butau, Moussa (46. Hinrichs), Fofana, Garcia (46. Baumeister), Oltmer (63. Siderkiewicz), Biakala.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mit Galaauftritt Richtung Aufstiegsrunde - OM online