Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

„Matti“ überragt bei Garrels Topspiel-Gala

In der Fußball-Bezirksliga feierte der BVG einen 4:0-Sieg gegen den Spitzenreiter SV Holdorf. Torjäger Mateusz Kolodziejski erzielte drei Treffer und holte den Elfmeter zum 4:0-Endstand heraus.

Artikel teilen:
Kopfballstark: Der Garreler Linus Backhaus (links) setzt sich in dieser Situation gegen den Holdorfer Piet Risse durch. Foto: Bettenstaedt

Kopfballstark: Der Garreler Linus Backhaus (links) setzt sich in dieser Situation gegen den Holdorfer Piet Risse durch. Foto: Bettenstaedt

Der Titelkampf in der Fußball-Bezirksliga ist wieder völlig offen. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SV Holdorf zeigte sich der BV Garrel am Sonntag von seiner besten Seite, feierte einen 4:0-Triumph und rückte so auf den zweiten Platz vor. Sollte der BVG am kommenden Wochenende das Nachholspiel beim SV Altenoythe gewinnen, würde die Mannschaft von Trainer Alket Zeqo an der Tabellenspitze überwintern.

Dass die Garreler völlig verdient gewannen, lag insbesondere an ihrem überragenden Torjäger Mateusz Kolodziejski. „Matti“ erzielte seine Saisontore 13 bis 15 und holte den von Pascal Looschen verwandelten Elfmeter zum 4:0-Endstand heraus. Nach dem Schlusspfiff gab sich der Mann des Tages jedoch bescheiden. „Wir haben im Kollektiv überzeugt, ich war nur der Vollender“, sagte der 35 Jahre alte Pole.

In der Anfangsphase drückten zunächst die Gäste aufs Tempo, ohne aber zu klaren Chancen zu kommen. Der BVG hatte seine erste Möglichkeit in der 8. Minute – und durfte nach einem sehr sehenswerten Angriff direkt jubeln. Daniel Fink eroberte in der eigenen Hälfte den Ball und spielte zu Halil Sat, der Patrick Looschen auf der rechten Seite auf die Reise schickte. Looschen flankte millimetergenau zu Mateusz Kolodziejski, der gekonnt zum 1:0 einköpfte.

"Das war ein richtig harter Ball, ich habe immer noch Kopfschmerzen"Mateusz, Kolodziejski, BVG-Fußballer

Nur 60 Sekunden später erhöhte der Torjäger auf 2:0, als er einen Steilpass von Pascal Looschen eiskalt verwertete. Der Stürmer profitierte dabei vom zögerlichen Herauslaufens des Holdorfer Keepers Robin Mehring. Im weiteren Verlauf war der BVG das bessere Team und überzeugte vor allem durch schnelles Umschaltspiel von der Defensive in die Offensive. Allerdings verpassten es die Gastgeber zunächst noch, die Partie mit Treffer Nummer drei zu entscheiden.

Dies gelang Kolodziejski neun Minuten nach dem Seitenwechsel, als „Matti“ erneut eine Flanke von „Patti“ (Patrick Looschen) einköpfte. Noch nach dem Spiel litt der Pole ein wenig unter den Nachwirkungen. „Das war ein richtig harter Ball, ich habe immer noch Kopfschmerzen“, sagte er mit einem Augenzwinkern.

In der Folge hatten die dominanten Garreler die Begegnung fest im Griff. In der 82. Minute konnte der eingewechselte Holdorfer Julian Moormann den BVG-Angreifer Mateusz Kolodziejski nur regelwidrig aufhalten. Die Folgen: Notbremse, Rote Karte, Elfmeter. Pascal Looschen blieb cool und ließ den Garreler Anhang zum vierten und letzten Mal jubeln. Es war der finale Akt eines tollen Topspiels.

„Wir haben sehr konzentriert gespielt und die Tore zum richtigen Zeitpunkt geschossen. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft“, sagte Garrels Coach Alket Zeqo.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Kolodziejski (8./9./54.), 4:0 Pascal Looschen (82./FE). 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

„Matti“ überragt bei Garrels Topspiel-Gala - OM online