Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Marcel Wolff trainiert ranghöchstes CLP-Jugendteam

Die in der Fußball-Niedersachsenliga spielenden A-Junioren des JFV Cloppenburg haben einen neuen Coach. Zudem gab der Verein die Übungsleiter der weiteren Mannschaften bekannt.

Artikel teilen:
Von der B- in die A-Jugend: Marlon Wichmann (Mitte) zählt in der kommenden Saison zum Kader des neuen JFV-Trainers Marcel Wolff. Foto: Wulfers

Von der B- in die A-Jugend: Marlon Wichmann (Mitte) zählt in der kommenden Saison zum Kader des neuen JFV-Trainers Marcel Wolff. Foto: Wulfers

Auch wenn die Corona-Pandemie die Kinder und Jugendlichen des JFV Cloppenburg zurzeit ausbremst, wird hinter den Kulissen eifrig weitergearbeitet. Wie Sportvorstand Patrick Hochartz mitteilte, stehen nun die Trainerteams der Leistungsmannschaften für die nächste Saison fest.

„Die Gespräche mit den Trainerkandidaten verliefen sehr positiv. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir viele Telefonate und Einzelgespräche geführt“, erklärte Dirk Wichmann, sportlicher Leiter im Leistungsbereich. Viele Trainer fühlten sich demnach beim JFV gut aufgehoben und möchten den eingeschlagenen Weg weiter mitgehen. „Es ist uns gelungen, eine gute Mischung aus jungen ambitionierten und erfahrenen Trainern zu überzeugen“, so Wichmann weiter.

Demnach übernehmen Marcel Wolff und Lukas Determann die U19 in der Niedersachsenliga. Wolff hat unter anderem die Herrenmannschaft vom BV Garrel in der Bezirksliga trainiert, zuletzt war er beim BV Essen tätig. „Wir freuen uns, dass Marcel zugesagt hat. Er fand das Projekt auf Anhieb sehr spannend“, sagt Wichmann. Wolff tritt die Nachfolge von Steffen Bury an. Burys Engagement war ohnehin auf eine Saison begrenzt, da Sohn Rocco vom JFV in den Männerbereich zum SV Altenoythe wechselt.

Marcel Wolff. Foto: WulfersMarcel Wolff. Foto: Wulfers

„Ich freue mich auf diese Aufgabe und möchte versuchen, jedem jungen Spieler meiner neuen Mannschaft meine Gedanken zum Fußballspielen zu vermitteln“, erklärte Wolff seine Zusage. Solange Spieler mit absolutem Einsatz an die Sache herangehen sowie bereit sind, als Team zu handeln und dazuzulernen, sei die Platzierung für ihn zweitrangig. „Ich freue mich auch sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen Partnern an der Seitenlinie.“ Determann ist Sportstudent und Inhaber der B-Lizenz, Andreas Stallmann und Hubert Siemer werden die Mannschaft weiterhin als Betreuer unterstützen. Die U18 in der Bezirksliga wird wie in der aktuellen Saison von Niko Wieborg trainiert.

Simon Wulf bleibt der U17 in der Niedersachsenliga erhalten, er hatte das Amt zu Beginn der aktuellen Saison übernommen. Der Sportstudent ist ebenfalls Inhaber der B-Trainerlizenz, unterstützt wird er von Christian Nordmann, der ebenfalls bereits viel Erfahrung im Jugendbereich sammeln konnte.

Wolfgang Gerst und Marco Claus sind für die U15 in der Landesliga zuständig. Gerst war zuletzt für Hansa Friesoythe tätig und ist seit vielen Jahren im Jugendbereich aktiv. Claus war in diesem Jahr bereits für die Mannschaft mitverantwortlich und kennt somit einen großen Teil der Spieler.

"Wir gehen optimistisch in die neue Saison."Patrick Hochartz, JFV-Sportvorstand

Wie Dirk Wichmann darüber hinaus erklärte, sei der JFV nicht nur für Trainer, sondern auch für Kinder und Jugendliche attraktiv. In der Zukunft könne man zwei Kunstrasenplätze beim
TuS Emstekerfeld und BW Galgenmoor und aktuell auch weiterhin die höchsten Spielklassen im Jugendbereich des Kreises Cloppenburg anbieten.

„Jeder sollte in der für ihn passenden und höchstmöglichen Spielklasse spielen können, sofern es das Umfeld mit Schule und Familie möglich machen“, so Wichmann. Beim JFV gebe es dafür perfekte Voraussetzungen, hier können die Kinder und Jugendlichen von der Kreisklasse bis zur Niedersachsenliga spielen.

Auch im Vorstand zeigte man sich erfreut über die Zusammenstellung der Trainerteams. „Wir sind sehr zufrieden und gehen optimistisch in die neue Saison“, erklärte Hochartz. Trotz der Pandemie herrsche weiterhin große Euphorie beim 2020 gegründeten Verein. „Jeder ist motiviert. Wir hoffen, dass wir bald wieder loslegen können, natürlich immer unter Beachtung aller Verordnungen und dem Gesundheitsschutz.“

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Marcel Wolff trainiert ranghöchstes CLP-Jugendteam - OM online