Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lüsche freut sich auf Ailton, Wiese und Co.

Die BWL-Altherrenfußballer treffen am 25. Juni auf Werders Traditionself. Es wurden bereits 500 Karten verkauft. Und einen namhaften Neuzugang gibt's auch.

Artikel teilen:
Sie fiebern dem 25. Juni entgegen: Von links Albert Schmitz, Oliver Suding, Michael Thölking, Christian Warnking, Christian Imholte, Tim Staggenborg, Clemens Hoping, Dieter Burdenski, Günter Klenke, Daniel Ruhe und Ansgar Brinkmann. Foto: BW Lüsche

Sie fiebern dem 25. Juni entgegen: Von links Albert Schmitz, Oliver Suding, Michael Thölking, Christian Warnking, Christian Imholte, Tim Staggenborg, Clemens Hoping, Dieter Burdenski, Günter Klenke, Daniel Ruhe und Ansgar Brinkmann. Foto: BW Lüsche

Den kompletten Kader seines Teams für den letzten Samstag im Juni konnte Dieter Burdenski noch nicht nennen. Ein paar Telefonate seien noch nötig, verriet der frühere Nationaltorwart und Rekordspieler von Werder Bremen am Dienstagabend bei seinem Besuch in Lüsche. Aber: Burdenski, inzwischen 71 Jahre alt und nach wie vor Teamchef der Werder-Traditionsmannschaft, konnte den Altherrenfußballern von BW Lüsche schon mal die Namen von vier künftigen Gegenspielern nennen. Die BWL-Oldies, die am 25. Juni im Rahmen des Lüscher Sport-Wochenendes auf die Werder-Allstars treffen, bekommen es mit Tim Wiese, Nelson Valdez, Ailton und Ivan Klasnic zu tun. Wiese, zwischen 2005 und 2012 bei Werder im Tor, und die drei Stürmer, die 2004 mit Werder das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal gewannen, hätten ihre Zusage für den Auftritt in Lüsche gegeben, verriet Burdenski.

„Das sind ja schon mal vier tolle Namen“, sagte Albert Schmitz aus dem Lüscher Orga-Team. Die Blau-Weißen sind nun sehr gespannt, wen Burdenski in den nächsten Tagen und Wochen noch so aus dem Hut zaubert. Spielbeginn am 25. Juni ist um 18.00 Uhr, gespielt wird im alten BWL-Stadion. Der Erlös der Veranstaltung fließt in die neue Sportanlage des Bezirksligisten.

Der Vorverkauf für das Spiel läuft „hervorragend“, so Schmitz. BWL hat bereits 500 Karten für das Spiel verkauft. Angesichts sehr vieler Familientickets gehen Lüsches Altherren fest davon aus, dass schon jetzt eine Zahl von rund 650 Zuschauern erreicht wird – Tendenz noch steigend.

Schmitz verriet außerdem, dass die Partie in Lüsche von einem aktuellen Bundesliga-Schiedsrichter geleitet wird. Den Namen könne man allerdings erst später nennen. Klar ist unterdessen, dass sich die Lüscher Altherren für das lockere Kräftemessen mit Ailton, Wiese und Co. noch mal verstärkt haben: Ansgar Brinkmann wird am 25. Juni das BWL-Trikot tragen; der „weiße Brasilianer“ gab seine finale Zusage im Rahmen des Burdenski-Besuchs.

Lüsches Altherren und der gesamte Verein freuen sich auf einen kurzweiligen Fußball-Abend mit den früheren Werder-Stars und arbeiten aktuell an einem kleinen Rahmenprogramm. Das Werder-Fanshop-Mobil wird vor Ort sein, für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt – und die Eintrittskarte dient als Los für eine kleine, aber feine Tombola. Zu gewinnen gibt's fünf Eintrittskarten für das nächste Bundesliga-Heimspiel von Aufsteiger Werder Bremen gegen Meister Bayern München.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lüsche freut sich auf Ailton, Wiese und Co. - OM online