Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Luc Ihorst auf Leihbasis zum VfL Osnabrück

Der 20 Jahre alte Stürmer aus Dümmerlohausen verlässt Werder Bremen nach acht Jahren. Die Bremer Brücke wird sein neues Zuhause.

Artikel teilen:
Von Bremen nach Osnabrück: Luc Ihorst (rechts), hier bei seinem Bundesliga-Debüt gegen RB Leipzig, stürmt künftig für den VfL Osnabrück in der 2. Bundesliga. Foto: Kokenge

Von Bremen nach Osnabrück: Luc Ihorst (rechts), hier bei seinem Bundesliga-Debüt gegen RB Leipzig, stürmt künftig für den VfL Osnabrück in der 2. Bundesliga. Foto: Kokenge

Neue Herausforderung in der Nähe der Heimat: Fußballer Luc Ihorst aus Dümmerlohausen stürmt in den kommenden zwei Jahren für den Zweitligisten VfL Osnabrück. Der 20 Jahre alte Offensivspieler wechselt auf Leihbasis vom Bundesligisten Werder Bremen nach Osnabrück, der Leihvertrag beim VfL hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2022. Beim Trainingsstart der Osnabrücker am Montagnachmittag war Ihorst schon dabei.

„Bereits vor der Verpflichtung von Marco Grote als Cheftrainer haben wir uns intensiv mit der Personalie Luc Ihorst beschäftigt und einen Transfer forciert. Dass sich beide aus Bremen bereits kennen, ist sicherlich kein Nachteil“, erklärte Osnabrücks Sportdirektor Benjamin Schmedes. Und er ergänzte: „Luc Ihorst ist ein hoch veranlagter Offensivspieler, dessen positive Entwicklung wir gerne weiterbegleiten möchten. Mit seinem Tempo, seiner Körpergröße und seiner nahezu beidfüßigen technischen Ausbildung hat er vielversprechende Voraussetzungen, um in der 2. Liga Fuß zu fassen und sich entsprechend weiterzuentwickeln.“

Luc Ihorst war 2012 aus der Jugend von SW Osterfeine ins Nachwuchsleistungszentrum des SV Werder Bremen gewechselt. An der Weser durchlief der 20-Jährige sämtliche U-Mannschaften, zuletzt trug er das Trikot der U 23 in der Regionalliga Nord. Dort erzielte er in 23 Partien der abgelaufenen Spielzeit sechs Treffer und bereitete vier weitere vor. In seiner sportlichen Vita steht bereits ein Einsatz in der 1. Bundesliga. In der Saison 2019/20 schnupperte er im Heimspiel gegen RB Leipzig am 5. Spieltag Erstliga-Luft.

Neben Ihorst war am Montagnachmittag noch ein weiterer neuer Spieler beim Trainingsauftakt der Osnabrücker dabei. Maurice Multhaup, ein offensiver Mittelfeldspieler, wechselt ablösefrei vom 1. FC Heidenheim zum VfL. Der 23-Jährige hat einen Vertrag bis Juni 2022 unterschrieben.

Der VfL Osnabrück hat zudem Deniz Dogan (40) als neuen Co-Trainer verpflichtet. Dogan, langjähriger Kapitän von Eintracht Braunschweig, und der neue Osnabrücker Chefcoach Marco Grote kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim VfB Lübeck und Hamburger SV. In der Saison 2003/04 war der Ex-Profi auch schon einmal als Spieler für den VfL aktiv. Die längste Zeit seiner Karriere verbrachte Dogan jedoch von 2007 bis 2015 in Braunschweig, wo er zuletzt auch die U-23- und die U-19-Mannschaft trainierte.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Luc Ihorst auf Leihbasis zum VfL Osnabrück - OM online