Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lübbehusen schießt Goldenstedt zum Sieg

Der Frisia-Torjäger erzielte im Bezirksliga-Derby gegen den VfL Oythe II alle drei Treffer zum 3:1. Im Bezirkspokal verlor BW Lohne II gegen den SV Bevern - und zwar mit 1:3 im Elfmeterschießen.

Artikel teilen:
In Topform: Simon Lübbehusen (rotes Trikot), hier im Derby gegen Holdorf, erzielte am Mittwochabend drei Treffer gegen Oythe II. Foto: Schikora

In Topform: Simon Lübbehusen (rotes Trikot), hier im Derby gegen Holdorf, erzielte am Mittwochabend drei Treffer gegen Oythe II. Foto: Schikora

Bezirkspokal, 3. Runde: Bezirksligist BW Lohne II hatte gegen den Landesligisten SV Bevern die nächste Überraschung vor Augen, musste dann aber im Elfmeterschießen die Segel streichen. Die Zahlen dazu: Nach 90 Minuten stand es in Lohne 1:1, im Elfmeterschießen behielt dann Bevern mit 3:1 die Oberhand. Nico Thoben hatte Bevern in der 29. Minute in Führung gebracht, Nils Engelmann glich zehn Minuten später aus. Es war ein chancenarmes Spiel, erst in der Schlussphase gab's noch zwei Möglichkeiten für Lohnes Robert Koss (85.) und Beverns Sebastian Sander (90.). Im Elfmeterschießen traf nur Till Schlömer für Lohne II, für Bevern waren Bernd Gerdes, Matthis Hennig und Leon Neldner erfolgreich. 

Bezirksliga: Frisia Goldenstedt feierte mit dem 3:1 (1:0) gegen den VfL Oythe II den vierten Sieg im fünften Spiel und zog nach Punkten mit Spitzenreiter GW Brockdorf gleich. Matchwinner für die Frisia war Stürmer Simon Lübbehusen, der alle drei Treffer für die Gastgeber erzielte (33./68./85.). Oythes Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Nils Schmedes in der 64. Minute. Fazit: Die erste Halbzeit ging an Oythe II, die 1:0-Führung für die Frisia war schmeichelhaft. Nach dem Seitenwechsel war's dann ausgeglichener - und Lübbehusen machte den Unterschied. Parallel dazu trennten sich Schlusslicht BW Lüsche und der bisherige Tabellenzweite SV Holdorf mit einem 2:2 (1:0). Jochen Thobe (4.) und Max Moormann (83.) brachten die Lüscher zweimal in Führung, aber Holdorf hatte zweimal eine Antwort parat - erst durch David Brüwer (74., toller Schuss in den Winkel), dann durch Steven Bentka (90.). Es war ein gutes und umkämpftes Derby, an dessen Ende ein durchaus gerechtes Remis stand. 

Kreispokal Vechta, 1. Runde: Titelverteidiger BW Langförden ist locker in die nächste Runde eingezogen. Das Team von Trainer Peter Siemer feierte einen 7:0-Sieg bei Amasyaspor Lohne II. Hannes Wübbelmann erzielte dabei drei Tore, Tom Hellmann traf doppelt, hinzu kamen noch zwei Tore von Simon Stadtholte und Andre Wohlers. RW Damme, im Juli Kreispokalfinalist, wurde unterdessen anderthalb Wochen nach dem 10:0-Höhenflug gegen Langenberg wieder auf den Boden der Tatsachen geholt - bei Falke Steinfeld II gab's das frühe Pokal-Aus im Elfmeterschießen (4:5). In der regulären Spielzeit (2:2) hatte RWD bereits eine 2:0-Führung verspielt. Falke II revanchierte sich damit für den Halbfinal-K.o. vor zwei Monaten. Ebenfalls das Achtelfinale erreichten der SV Langenberg (5:2 in Einen), der SC Bakum (3:0 gegen Brockdorf II), BW Lüsche II (7:6 nach Elfmeterschießen in Carum), BS Vörden (4:2 gegen Varenesch), GW Mühlen II (2:1 bei Goldenstedt II), BW Lohne III (10:9 nach Elfmeterschießen in Neuenkirchen) sowie der TuS Lutten (1:0 bei Holdorf II). 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lübbehusen schießt Goldenstedt zum Sieg - OM online