Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Löningerinnen mit persönlichen Bestleistungen

Leichtathletinnen des VfL Löningen machen auf sich aufmerksam: In verschiedenen Wettkämpfen konnten die Sportlerinnen jüngst Erfolge feiern.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Martin Schutt/dpa

Symbolfoto: Martin Schutt/dpa

Mit einigen persönlichen Bestleistungen und Qualifikationen für Deutsche Meisterschaften haben die Leichtathletinnen des VfL Löningen bei diversen Wettkämpfen auf sich aufmerksam gemacht. Sie waren in Melle, Dortmund und Sonsbeck an den Start gegangen.

Vier VfL-Starterinnen waren beim Meller Läuferabend am Start, der starke Teilnehmerfelder bot. Xenia Krebs (U20) unterbot über 800 Meter erstmals die 2:10 Minuten. Mit 2:09,83 Minuten bestätigte sie ihre gute Form. Leider war der für diesen Lauf eingesetzte Tempomacher schneller als angesetzt unterwegs, sodass Krebs 500 m alleine laufen musste und eine schnellere Zeit noch nicht möglich war. Einige Tage zuvor war sie in Dortmund 2:10,89 Minuten gelaufen. Nun gilt ihr Blick in Richtung der Deutschen Jugend-Meisterschaften, die Anfang September in Heilbronn ausgetragen werden.

Das Löninger Mehrkampftalent Pia Albers (W13) startete ebenfalls über 800 m. In ihrem Lauf setzte sie sich sofort an die Spitze. Zwar konnte sie das schnelle Anfangstempo nicht ganz aufrechterhalten, doch mit starken 2:24,99 Minuten steigerte sie ihre persönlich Bestzeit um fast vier Sekunden. Schneller waren im Kreis Cloppenburg mit
13 Jahren nur Lena Menke  (BV Garrel), die mit 2:23,3 Minuten den Kreisrekord hält, und VfL-Läuferin Lea Meyer mit 2:24,40 Minuten gewesen.

Carolin Hinrichs will "auf Risiko" laufen

Auch die VfL-Athletin Carolin Hinrichs (U18) reihte sich in die Serie von persönlichen Bestzeiten ein. Nachdem sie sich in Dortmund auf starke 4:41,12 Minuten steigerte, wollte sie in Melle „auf Riskio“ laufen. Vorne wurde das Tempo auf eine Endzeit von 4:30 Minuten gemacht und sie sollte so lange wie möglich an der Spitze bleiben. Die ersten 1000 Meter absolvierte auch Hinrichs unter drei Minuten, was dann doch etwas zu schnell war. Auf den letzten 400 Metern ließen ihre Kräfte nach. Allerdings schaffte sie in einer Zeit von 4:40,10 Minuten doch noch eine neue persönliche Bestzeit. Ihre Zwillingschwester Sophie lief in Melle 4:50,36 Minuten und kam nicht ganz an ihre Bestzeit von 4:49,88 Minuten aus Dortmund heran.

Dort meldete sich auch Alissa Lange im Wettkampfgeschehen zurück. Über 3000 Meter lief sie 11:16,27 Minuten. Lea Meyer absolvierte ein weiteres Vorbereitungsrennen im Hinblick auf die DM am ersten August-Wochenende in Braunschweig. In Sonbeck kam die 23-Jährige über 1500 Meter nach 4:25,11 Minuten ins Ziel.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Löningerinnen mit persönlichen Bestleistungen - OM online