Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lohnes Open-Air-Premiere verzückt alle

Die 36. Auflage des Doppelturniers für "Sportler gegen Hunger" erwies sich als voller Erfolg. Sportlich triumphierte am Ende das Team "Sandplatzhelden".

Artikel teilen:
Gute Laune auf dem Lohner Court: Heike Rehling (links) und Ruth Eckhoff vom Team „4 gewinnt“. Foto: Schikora

Gute Laune auf dem Lohner Court: Heike Rehling (links) und Ruth Eckhoff vom Team „4 gewinnt“. Foto: Schikora

Es war ein langer Tag auf der Lohner Tennisanlage, der erst weit nach Mitternacht sein Ende fand. Und: Es war vor allem ein schöner Tag. Die 36. Auflage des Doppelturniers des TV Lohne für „Sportler gegen Hunger“ sorgte für Begeisterung. Alle Anwesenden waren von der ersten Sommerausgabe so angetan, dass Sprecher Matthias Soika im Nachgang festhielt: „Eigentlich schreit der Erfolg nach einer neuen Sommerauflage.“

Vor Nummer 36 war vieles verändert worden. Statt der Freitagsgruppe 16/18 hatten die Herren 40 das Event organisiert. Alle Änderungen kamen bestens an. Allen voran stellte es sich als gute Entscheidung heraus, eine Open-Air-Veranstaltung aus dem SgH-Event zu machen.

Personell waren kurzfristig noch einige Rochaden notwendig geworden. Wegen einiger gut begründeter Absagen musste auch das Teilnehmerfeld auf 56 reduziert werden – immer noch ein Rekord in Lohne. Neben den erstmals teilnehmenden Frauen waren auch Berthold Knipper und Christian Wendeln vom TV Vechta angereist. Letztlich ergab sich ein Altersspektrum von 18 bis 79 Jahren.

Der Spaß stand im Vordergrund: Ann-Kathrin Völker macht sich lächelnd bereit für einen Return. Foto: SchikoraDer Spaß stand im Vordergrund: Ann-Kathrin Völker macht sich lächelnd bereit für einen Return. Foto: Schikora

Die Spiele waren ausgeglichen, da das Feld zuerst in vier Leistungsklassen und dann in Vierergruppen eingeteilt wurde. Am Ende sicherten sich die „Sandplatzhelden“ den neuen Wanderpokal. Dazu gehörten Roland Krapp, Carsten Burkhard, Philipp Krapp und der älteste Turnierteilnehmer Siegfried Deeken. Er vertrat die Freitagsgruppe 16/18 bestens. Ebenfalls gut aufgelegt waren die Moderatoren Enno Hackmann und Markus „Ecki“ Eckhoff.

Weil einige Teilnehmenden ihre Platzierung im Vorfeld falsch getippt haben, wurden über 500 Euro an Wettgeld für SgH gesammelt. Auf Strafgelder wurde verzichtet, da alle Begegnungen extrem fair verliefen. Die Auswertung der Spiele übernahm Philipp Krapp, ehe es ein leckeres Essen gab, das von Teilnehmer Bernd Nasch und seiner Firma gesponsert und zubereitet wurde.

Ein großes Highlight war wie immer der Losverkauf. 2000 Lose wurden an die Frau und den Mann gebracht, Tobias Völker und Jörg Arlinghaus zogen die Gewinner. Den Hauptpreis – einen 50-Zoll-TV – sicherte sich Heiner Westerheide. Als Sonderpreis ersteigerte Bernd Nasch eine Trainerinnendoppelstunde bei Julia Middendorf, die im Winter beim TV Lohne trainiert hatte.

Die Bewirtung übernahm Jugendwart und „Interimswirt“ Matthias Soika mit seinem Thekenteam aus A-Jugendlichen, Herren und Damen. In einer gemütlichen Runde ließen die Lohner coronakonform unter freiem Himmel den Abend ausklingen. In dieser Woche wird der Kassensturz erfolgen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lohnes Open-Air-Premiere verzückt alle - OM online