Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lohnes Damen peilen die Meisterschaft an

Der Tennis-Oberligist will in die Nordliga aufsteigen und hat sich für dieses Ziel ordentlich verstärkt. Zu den Neuzugängen gehört auch Julia Middendorf.

Artikel teilen:
Neuzugang beim TV Lohne: Julia Middendorf. Foto: Hasenkopf

Neuzugang beim TV Lohne: Julia Middendorf. Foto: Hasenkopf

Saisonstart mit hohen Ambitionen, Teil zwei: Eine Woche nach den Herren des Tennisvereins Lohne, die um die Meisterschaft in der Oberliga mitspielen wollen und diese Ansprüche bereits mit einem ersten 5:1-Erfolg gegen den TSC Göttingen untermauert haben, starten auch die Lohner Damen in die Wintersaison 22/23. Und die Ziele sind identisch: Meisterschaft in der Oberliga, der höchsten Staffel des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB), und Aufstieg in die Nordliga.

Die Lohner sprechen von „Titelträumen in der ersten Oberliga-Saison“. Das Motto: Warum tiefstapeln, wenn man sich sicher ist, dass etwas geht? Trainer Patrick Jersch geht die Saison, die am Samstag um 17.00 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim HTV Hannover beginnt, optimistisch an. „Ein Aufstieg in die Nordliga ist auf jeden Fall anvisiert“, heißt es.

Weitere Gegner sind der TV Jahn Wolfsburg, der TC GW Gifhorn, der Braunschweiger THC II und der VfL Westercelle. Der TV Lohne absolviert drei Auswärtsspiele sowie zwei Heimspiele – am 4. Februar gegen Westercelle und am 5. März (letzter Spieltag der Saison) gegen Gifhorn.

Für die neue Winterserie wartet Lohne mit der Verpflichtung von Julia Middendorf auf. Die 19 Jahre alte Dinklagerin, als Profi auf der ITF-Tour unterwegs und in der Vergangenheit bereits für den TV Visbek aktiv, ist die klare Nummer eins in Lohne und freut sich auf ihr Debüt am Samstag.

Hinzu kommen mit Angelina Wirges und Laura Bente, die zusammen mit Julia Middendorf im Sommer zum Kader des Bundesliga-Teams des DTV Hannover gehören, zwei ebenso bundesliga-erfahrene Spielerinnen.

Landesmeisterin Shaline Pipa fehlt im Winter studienbedingt (USA), sie kommt aber im Sommer wieder dazu. Die Niederländerin Annelou Nab (zuletzt TV Visbek) ist neu dabei. Das Amt der Kapitänin übernimmt Kristina Quindt, die zusammen mit Luisa Kober die Lohner Teams 1 und 2 (Landesliga) aufstellt. Zudem stehen Demi und Lian Tran, aktuelle niederländische Meister im Doppel, wieder zur Verfügung. Sie spielten bereits im letzten Sommer für Lohne.

Auf der langen Meldeliste der Lohner Damen für die Wintersaison des TNB stehen auch Ex-Profi Andrea Böckmann (35/geb. Sieveke) sowie diverse Talente aus der Region – wie etwa die Osnabrückerin Ida Wobker (12) als Deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse sowie Sarah Reimann, Theresa Stukenborg, Dorothee Walles (Hude, früher Lohne), Laura Schneider, Emma Kohl und Celina Krüger. Notiz am Rande: Auf den ersten 26 Plätzen der Lohner Meldeliste stehen 16 ausländische Spielerinnen aus acht verschiedenen Nationen (Niederlande, Tschechien, Spanien, Finnland, USA, Ukraine, Kolumbien, Dänemark).

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lohnes Damen peilen die Meisterschaft an - OM online