Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lohner Saisoneröffnung macht Appetit auf die Fußball-Saison 2021/22

Der Oberligist hat rund 200 Gäste im Stadion begrüßt. Der Vorverkauf für die Testspiele gegen Werder und St. Pauli läuft an.

Artikel teilen:
Die Neuen bei BWL: Von links Malte Wengerowski, Niklas Oswald, Jonas Burke, Jakob Sieve, Trainer Henning Rießelmann, Leonard Bredol, Christian Düker und Thorsten Tönnies. Foto: Schikora

Die Neuen bei BWL: Von links Malte Wengerowski, Niklas Oswald, Jonas Burke, Jakob Sieve, Trainer Henning Rießelmann, Leonard Bredol, Christian Düker und Thorsten Tönnies. Foto: Schikora

Perfektes Wetter und gediegener Rahmen für die Premiere: Bei der ersten Saisoneröffnung der Lohner Oberliga-Fußballer im Heinz-Dettmer-Stadion waren rund 200 interessierte BWL-Gäste dabei – natürlich mit Corona-Hygiene-Konzept im Freien. Aktive aus den Herren- und Damenteams sowie A-Junioren, dazu Jugendbetreuer, Sponsoren, Mitglieder des Fördervereins „Club achtzehn94“ und des Aktionärsklubs waren dabei. Sie erlebten ein buntes Programm rund um die Lohner Erste, die auf dem Hauptplatz öffentlich trainierte und auch ihre Neuzugänge präsentierte. Das Team von Trainer Henning Rießelmann möchte innerhalb der nächsten zwei Jahre in die Regionalliga Nord aufsteigen. Da will man alle Fußballer und Freunde im Verein mitnehmen – auch mit diesem neuen Veranstaltungsformat.

Klubchef Christian Tölke räumte ein, dass er zunächst etwas gezögert habe, als Henning Rießelmann und BWL-Fußballchef Manuel Arlinghaus ihm die Idee von der Saisoneröffnung vorgestellt hätten. Na gut, wir sind kein Bundesligist, sei Tölkes erster Gedanke gewesen. Aber das Konzept habe ihn überzeugt. „Und heute sind alle froh, wieder hier im Stadion zu sein“, sagte er bei der Begrüßung. „Ich hoffe, dass die positive Stimmung von heute bis zum Saisonende trägt – dann hätten wir eine erfreuliche Saison“, erklärte Christian Tölke.
Auch Henning Rießelmann, auf dessen Initiative zwei neue Drehbanden hinter den Toren installiert wurden, sprach von einer „guten Grundstimmung“ – auch in der Mannschaft. „Alle haben Bock“, verriet er vor der von Tagesmoderator „Hotty“ Möhlmann geleiteten Talkrunde, an der auch Manuel Arlinghaus und der neue BWL-II-Spielertrainer Max Tolischus teilnahmen.

Henning Rießelmann meinte zum Kader: „Wir haben eine gute Mischung.“ Sein spielender Co-Trainer Sandro Heskamp wählte mit Blick auf die starken Zugänge und den Konkurrenzkampf ein Wort: „Brutal.“ Der Kader umfasst 25 Spieler. Bis auf den verletzt zuschauenden Malte Beermann waren am Samstag gleich alle auf dem Platz. Rießelmann räumte ein, dass es bei der Aufstellung „Härtefälle“ geben werde. Man wolle bis zum Schluss oben mitspielen, „aber wir machen uns keinen Druck“.

Am Sonntag mit seinem neuen Team zu Gast in Lohne: Werders Trainer Markus Anfang. Foto: dpaJaspersenAm Sonntag mit seinem neuen Team zu Gast in Lohne: Werders Trainer Markus Anfang. Foto: dpa/Jaspersen

Die sechs Neuzugänge plus Torwart Jakob Sieve, der aus dem eigenen A-Jugend-Regionalliga-Team gekommen ist, wurden den Gästen schon vorgestellt. Es sind Leonard Bredol (SV Meppen/3. Liga), Thorsten Tönnies (SSV Jeddeloh/Regionalliga), Malte Wengerowski (Borussia Dortmund/Regionalliga), Jonas Burke (Eintracht Rheine/Westfalenliga), Niklas Oswald (TuS Bersenbrück/Oberliga) und Christian Düker (SV Bevern/ Landesliga). Sandro Heskamp beschrieb seinen Blick auf die Saison so: „Unten mitspielen werden wir sicher nicht.“

Auch der Lohner Bürgermeister trug zur guten Stimmung im Heinz-Dettmer-Stadion bei. Tobias Gerdesmeyer freute sich besonders darüber, „dass hier wieder Sport getrieben werden kann“. Und mit dem sich anbahnenden Stadionumbau vor allem im Bereich des Hauptplatzes könne man die Anlage 2022 oder spätestens 2023 „im neuen Glanz“ präsentieren. Positive Grundstimmung: Dazu passte der deutsche EM-Sieg gegen Portugal, den die Besucher auf einer Videowand miterlebten.

Lohnes Heimkehrer Thorsten Tönnies zog – nach 14 Jahren in der Fremde – später ein positives Saisoneröffnungs-Fazit: „Sowas habe ich auch in Jeddeloh noch nicht mitgemacht. Das wurde gut aufgenommen, es war ein richtig runder BWL-Tag.“

Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete

Und es geht mit Volldampf weiter. Werder Bremen (Sonntag, 15.30 Uhr) und der FC St. Pauli am Mittwoch danach (18.30 Uhr) werden zu Testspielen erwartet. Gegen beide Zweitliga-Vertreter sind nun jeweils 1000 Zuschauer zugelassen – alle auf Sitzplätzen; das Hygiene-Konzept wurde mit dem Landkreis abgestimmt. Eintrittsvoraussetzungen sind eine vollständige Covid-19-Impfung, ein aktueller, negativer Test oder ein offizieller Nachweis über eine Genesung. Kinder bis 14 werden wie Geimpfte behandelt. Die Tribüne darf mit 550 Zuschauern komplett belegt werden, aber nur mit Geimpften oder Genesenen bzw. bis zu 14-Jährigen.

Der Vorverkauf wurde am Samstag für die Saisoneröffnungs-Gäste gestartet; hier gingen bereits 400 Tickets für das Werder-Spiel bzw. 350 für St. Pauli weg; eine Tageskasse könnte sich also erübrigen. Karten (20 Euro) gibt es ab Dienstag in der BWL-Geschäftsstelle (Brinkstraße, Tel. 04442/921317). Die Zuschauer werden ermuntert, möglichst frühzeitig zu erscheinen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lohner Saisoneröffnung macht Appetit auf die Fußball-Saison 2021/22 - OM online