Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lohne Longhorns: Verpasster Aufstieg trotz perfekter Saison

Das American-Football-Team startet in diesem Jahr in einer Sonderliga statt in der Verbandsliga. Der Grund dafür ist simpel. Parallel treiben die Longhorns die Weiterentwicklung voran.

Artikel teilen:
Das „Ei“ fest im Griff: Eine Szene aus dem Longhorns-Heimspiel gegen Delmenhorst im November. Foto: Wenzel

Das „Ei“ fest im Griff: Eine Szene aus dem Longhorns-Heimspiel gegen Delmenhorst im November. Foto: Wenzel

Sie hatten eine „Perfect Season“ gespielt, eine perfekte Saison. Mit sechs Siegen in sechs Spielen stürmten die American-Football-Spieler der Lohne Longhorns zum Meistertitel in der Landesliga – und das Ticket für die Verbandsliga gab's dazu. Die Longhorns werden in der kommenden Football-Saison aber nicht in der Verbandsliga an den Start gehen. Lohne spielt stattdessen ab Sonntag (8. Mai) in einer Sonderliga für Teams, die nicht am aktiven Ligabetrieb teilnehmen. Der Grund ist nicht so erfreulich: Man habe aufgrund der Corona-Pandemie den Meldetermin zur Verbandsliga verpasst, räumte Longhorns-Sprecher Niklas Brock auf OM-Online-Anfrage ein.

Immerhin: Das Niveau der neuen Sonderliga sei „definitiv gestiegen“, so Brock. Mit den Oldenburg Knights Cavaliers, den Emden Tigers und den Celle Stallions treffe man auf Gegner, deren Stärke zur Verbandsliga passt. Im nächsten Jahr wollen die Longhorns ihren Verbandsliga-Platz wahrnehmen. „Den Aufstieg haben wir quasi nur um ein Jahr verschoben“, sagt Brock.

Ihren Fokus legen die Lohner nun auf das Wachstum des Teams und auf den Ausbau von Football in der Stadt. „Wir wollen unseren Sport langfristig in Lohne etablieren, dafür ist eine aktive Jugendarbeit extrem wichtig“, so Brock. Um diese zu fördern, haben die Lohner vor wenigen Monaten eine Jugendabteilung auf die Beine gestellt. Hier werden 10 bis 15 Jungs von Herren-Spielern trainiert und für die Zukunft fit gemacht. Trainiert wird dienstags von 18.30 bis 20.00 Uhr und donnerstags von 19.00 bis 20.30 Uhr – und das immer vor dem Herrentraining im Heinz-Dettmer-Stadion.

Jugendtraining, Cheerleader und ein eigenes Bier

Das Jugendtraining ist nicht die einzige Neuerung bei den Longhorns. Mitte März haben die Footballer ihr neues Logo auf ihren Social-Media-Kanälen präsentiert. Das alte Logo sei für das Team weiterhin von großer Bedeutung, weil es den Start der Longhorns kennzeichne. „Aber wir wollten uns weiterentwickeln, etwas strenger, womit unsere Jungs sich identifizieren können“, sagt Brock.

In Kooperation mit dem Lohner Tanzhaus „Stage 7“ wurde zudem eine Cheerleader-Gruppe gegründet. „Es gab ein Auswahltanzen, und die Jungs und Mädels werden dann die Pausen der Heimspiele mit tollen Tanzeinlagen füllen“, erklärt Brock. Zusätzlich werde bei den Heimspielen der Lohne Longhorns das neue „Longhorn Lager“ ausgeschenkt – ein extra für die BWL-Footballer gebrautes Bier des Steinfelder Bierkontors, das laut Brock bald auch im lokalen Einzelhandel gekauft werden kann. Anlässlich des ersten Heimspiels der Lohner wird es ab 14.00 Uhr 50 Liter Freibier vom Longhorn Lager geben. Und diese Heimpremiere steigt am Sonntag (8. Mai) auf dem Sportplatz am Gymnasium Lohne. Gegner sind die Oldenburg Knights Cavaliers. In der vergangenen Saison konnten die Longhorns beide Spiele gegen die Oldenburger für sich entscheiden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lohne Longhorns: Verpasster Aufstieg trotz perfekter Saison - OM online