Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lisa Noack rettet Garrels Handballfrauen einen Punkt

25:25-Unentschieden bei Drittligaaufsteiger SV Altencelle. BVG holt 14:20-Rückstand noch auf. Ausgleich mit letzter Aktion des Spiels.

Artikel teilen:
Treffer kurz vor Schluss: Lisa Noack sorgte mit ihrem fünften Tor für den 25:25-Endstand. Archivfoto: Langosch

Treffer kurz vor Schluss: Lisa Noack sorgte mit ihrem fünften Tor für den 25:25-Endstand. Archivfoto: Langosch

Am Ende waren die Handballerinnen des BV Garrel erleichtert, zufrieden indes waren sie nicht. Denn sie hatten sich mehr vorgenommen als das 25:25-Unentschieden (11:15) beim Drittligaaufsteiger SV Altencelle.

Tatsächlich musste der BVG, der in der vergangenen Saison Meister in der Staffel A der 3. Liga geworden war, aber froh sein, mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise aus Celle anzutreten. Lisa Noacks Treffer zwei Sekunden vor der Schlusssirene bescherte den Gästen den Ausgleich zum 25:25-Endstand, der erste Punkt in der neuen Saison ist damit unter Dach und Fach.

Dabei hatte es nach 41 Minuten gar nicht danach ausgesehen, als solle die Mannschaft von Trainer Jonas Kettmann etwas Zählbares mitnehmen. Denn zu diesem Zeitpunkt lag der BVG mit 14:20 im Hintertreffen. Mit der offensiven 5:1-Deckung der Altencellerinnen kam Garrel überhaupt nicht zurecht und lief von Anfang Rückständen hinterher. Zur Pause hieß es bereits 11:15. „Wir sind diese 5:1-Variante einfach nicht gewöhnt, in der letzten Saison haben wir fast immer gegen 6:0-Formationen gespielt.Dafür müssen wir künftig Lösungen finden. Außerdem haben wir im Angriff auch zu einfallslos gespielt und uns in der Deckung nicht an Absprachen gehalten“, meinte Kettmann, der indes auch selbstkritisch anmerkte, seinerseits zu spät auf eine 5:1-Abwehr umgestellt zu haben.

  • SV Altencelle - BV Garrel 25:25 (15:11)
  • BV Garrel: Julia Thoben-Göken, Larissa Gärdes, Clara Fette (ohne Einsatz) – Melanie Fragge (10/7), Lisa Noack (7), Emily Winkler (3), Lara-Sophie Meyer (2), Lotta Stolle (2), Ann-Kathrin Frangen (1), Johanne Fette, Isabel Gerken, Dina Reinold, Kim Schilling, Julia Schwarte, Sarah Seidel.
  • Haupttorschützinnen SVA: Kristin Skorek (8/6), Fabienne Bahns (6), Mareike Kinder (5).
  • Zuschauer: 400.
  • Nächstes BVG-Spiel: Am übernächsten Samstag (24. September, 18 Uhr) bei LIT TRIBE 1912.

Das passierte nach rund 40 Minuten und damit kippte das Spiel. „Eigentlich hätte ich diese Veränderung schon ein paar Minuten eher vornehmen wollen, aber dann gerieten wir in eine 4:6-Unterzahl, weil unsere Torhüterin Julia Thoben-Göken, ein Wechselfehler unterlief. Das kann in der Hitze des Gefechts passieren. Kein Vorwurf an Julia, sie hat das Spielfeld aber etwas zu früh betreten“, sagte Kettmann.

Der Coach sah dann aber ein starkes Finish seines Teams. „In den letzten 20 Minuten waren wir mindestens eine Klasse besser. Wenn das Spiel fünf Minuten länger dauert, gewinnen wir. Davon bin ich überzeugt. Aber ich muss auch zugeben, dass ich beim 14:20 nicht mehr daran geglaubt habe, dass wir überhaupt etwas mitnehmen. Daher Kompliment an die Mannschaft, dass sie eine derartig tolle Moral bewiesen hat.“

So kamen die Garrelerinnen wieder heran und verkürzten zunächst auf 19:21 (48.). Altencelle, das sein erstes Saisonspiel bestritt, konterte zwar mit zwei Treffern zum 23:19, aber die letzten knapp zehn Minuten gehörten eindeutig den Gästen. Und so schwante den rund 400 Zuschauern und Zuschauerinnen in der Sporthalle des Altenceller Hermann-Billung-Gymnasiums, die für eine stimmungsvolle Kulisse gesorgt hatten, dass das letzte Wort in dieser Begegnung noch nicht gesprochen war. Dies gehörte dann tatsächlich Lisa Noack, die mit der letzten Aktion des Spiels mit einem wuchtigen Wurf aus neun Metern Entfernung das Unentschieden für den BVG sicherstellte.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lisa Noack rettet Garrels Handballfrauen einen Punkt - OM online