Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Leo Niemann mischt bei der Jagd nach den Torjägerkanonen mit

Deutschlands beste Fußball-Torschützen erhalten am Saisonende auch im Amateurbereich Trophäen. Der Lutter Leo Niemann liegt bei den Zehntligisten auf Rang 28. Zwei Ballermänner scheinen unerreichbar.

Artikel teilen:
Jubel mit dem Toptorschützen: Die Kreisliga-Fußballer des TuS Lutten feiern ein Tor von Leo Niemann (Mitte). Er führt mit 19 Treffern die Kreisliga-Torjägerliste an. Foto: Schikora

Jubel mit dem Toptorschützen: Die Kreisliga-Fußballer des TuS Lutten feiern ein Tor von Leo Niemann (Mitte). Er führt mit 19 Treffern die Kreisliga-Torjägerliste an. Foto: Schikora

Robert Lewandowski, Robert Lewandowski, Robert Lewandowski, Robert Lewandowski: Wenn man sich die Liste der letzten Torschützenkönige in der 1. Fußball-Bundesliga anschaut, taucht in den letzten vier Jahren immer nur ein Name auf. Der Höhepunkt war das Brechen des Torrekordes von Gerd Müller mit 41 Treffern in der vergangenen Spielzeit – dafür reichten ihm 29 Einsätze. Burhan Bayat und Sascha Ziesche haben diesen Wert des Münchners in dieser Saison bereits übertroffen. Die kleine Einschränkung: Bayat spielt mit der DJK Dürrfeld in der 10. Liga, wo er in elf Spielen sagenhafte 44 Tore erzielte. Und Ziesche kommt für den Elftligisten Stern Marienfelde in sieben Einsätzen auf überragende 42 Treffer.

Die beiden zählen derzeit zu Deutschlands Top-Ballermännern. Das Schöne: Auch ihnen winkt die "Torjägerkanone für alle". Der Kicker und fussball.de haben eine Aktion gestartet, in der sie auch den besten Schützen im unterklassigen Fußball Trophäen verleihen. In jeder Ligastufe gibt es einen Sieger – bei gleicher Torzahl entscheidet die Zahl der Einsätze. Die wichtigsten Fragen: Wie schlagen sich die Fußballer und Fußballerinnen aus dem Landkreis Vechta? Hat jemand realistische Chancen auf eine Torjägerkanone?

Aktuell eher nicht. Auch Leo Niemann staunt, als er von der Torausbeute von Bayat und Ziesche hört. Der Lutter Angreifer liegt mit 19 Saisontoren bei zwölf Einsätzen bei den Achtligisten auf Platz 28. Er ist damit insgesamt der Bestplatzierte aus dem Kreis Vechta. Der 21-Jährige ist maßgeblich am Höhenflug des Kreisliga-Spitzenreiters TuS Lutten beteiligt und wartet in dieser Saison mit einer gleichermaßen kuriosen wie beeindruckenden Statistik auf: Beim jüngsten 6:0-Erfolg gegen SW Osterfeine II schnürte er bereits seinen fünften Dreierpack.

"Ich bin manchmal der Chancentod und manchmal treffe ich. Und dann gleich dreimal."Der 21-jähriger Lutter Leo Niemann zu seiner Torausbeute

Eine Erklärung für das Dreierpack-Szenario hat Leo Niemann, der beim Finanzamt in Quakenbrück arbeitet, selbst nicht: „Ich bin manchmal der Chancentod und manchmal treffe ich. Und dann gleich dreimal“, sagt er. Der Führende Simon Fischer aus Staffelstein hat 13 Tore mehr erzielt als er. Aber Leo Niemann merkt an: "Wir haben ja noch nicht mal die halbe Saison rum." Er hat sich zwar keine exakte Toranzahl zum Ziel gesetzt, bekräftigt jedoch: "Es wäre schön, in der Kreisliga da oben zu bleiben." Das gelte auch für die Tabelle.

In der Liga-übergeifenden VEC-Rangliste mit den meisten erzielten Toren führt im Erwachsenen-Bereich aber ein anderer: Arben Gashi. Der Goalgetter hat in seinen 13 Spielen für SFN Vechta III in der 2. Kreisklasse bereits starke 21 Tore geschossen. Eine Kanone wird es für ihn aber voraussichtlich nicht geben, denn Deutschlands aktuell bester Torschütze Burhan Bayat spielt schließlich auch in der 10. Liga.

Bei den Frauen wartet derzeit Johanna Herzog vom Bezirksligisten TV Dinklage auf Platz 63 bei den Sechstligisten mit dem besten VEC-Rang auf. Zwölf Tore in sieben Spielen – eine bemerkenswerte Zwischenbilanz. Bis zum Saisonende wird sich im Tableau sicherlich noch vieles verschieben.

Ob die Top-Ballermänner ihre eindrucksvollen Serien durchziehen können, ist eine spannende Frage. Jedenfalls spannender als die Vergabe der Torjägerkanone in der Bundesliga. Da führt aktuell wieder: Robert Lewandowski. Zehn Tore in neun Spielen. Das würde im Amateurbereich definitiv nicht ausreichen.


Deutschlands beste Torjäger

  • 4. Liga (Regionalliga) Männer
    1. Adam Jabiri (Schweinfurt) 17
    2. Nemanja Motika (Bayern II) 14
    3. Robin Ungerath (Burghaus.) 14
    49. Simon Engelmann (Essen) 6
  • 5. Liga (Oberliga) Männer 
    1. Ramien Safi (Brinkum) 19
    2. Jakob Tranziska (Bamberg) 16
    3. Martin Harnik (Dassendorf) 15
    57. Christopher Schepp (Lohne) 8
  • 6. Liga (Landesliga) Männer
    1. Linus Hebling (Unterflock.) 19
    2. Johannes Maier (Erlbach) 17
    3. Janik Michel (Holzhausen) 16
    147. Lasse Barz (TV Dinklage) 8
  • 7. Liga (Bezirksliga) Männer
    1. Kamaljit Singh (Nordhorn) 27
    2. Ahmes-Jamal Omeirat (Oker) 25
    3. M. Raming-Freesen (Mepen II) 25
    271. Piet Risse (SV Holdorf) 9
    288. Safet Dzinic (SV Holdorf) 9
  • 8. Liga (Kreisliga) Männer
    1. Simon Fischer (Staffelstein) 32
    2. Sven Heinze (Erbenheim) 27
    3. Paul Schmutzler (Bremthal) 26
    28. Leo Niemann (TuS Lutten) 19
  • 9. Liga (1. Kreisklasse) Männer
    1. Dominic Meyer (Losaurach) 30
    2. Marco Weber (Kaichen) 29
    3. Ahmet Gezer (Türk Hof u. U.) 26
    Manuel Götzfried (Holzheim) 26
    kein VEC-Spieler im Ranking
  • 10. Liga (2. Kreisklasse) Männer
    1. Burhan Bayat (Dürrfeld) 44
    2. Aleksandar Stoilov (Stuttgart) 33
    3. Eren Aytekin (Overath) 31
    Felix Burkhard (Busenberg) 31
    68. Arben Gashi (Vechta III) 21
  • 11. Liga (3. Kreisklasse) Männer
    1. Sascha Ziesche (Marienfelde) 42
    2. Fabien Amend (Sp. Steinsfeld) 38
    3. Phil Altweck (Alteglofsheim) 31
    259. Lukas Emken (Brockdorf IV) 14
  • 3. Liga (Regionalliga) Frauen
    1. Marlene Haberecht (Leipzig) 13
    Daniela Mittag (Zwickau) 13
    3. Nadine Anstatt (Saarbrücken) 9
    keine VEC-Spielerin im Ranking
  • 4. Liga (Oberliga) Frauen
    1. Hannah E. Paulini (Eimsbüttel) 25
    2. Gina Reichling (Dudenhofen) 15
    3. Lene Petersen (Victoria) 14
    keine VEC-Spielerin im Ranking
  • 5. Liga (Landesliga) Frauen
    1. Christiane Gotte (Jößnitz) 20
    2. Paula Schönborn (Gramzow) 19
    3. Kathl. Meichsner (Falkenth.) 17
    130. Sophia Engbarth (Neuenkirchen) 7
    Carolin Schmedes (Lutten) 7
  • 6. Liga (Bezirksliga) Frauen
    1. Janina Häußler (Speyer) 7
    2. Kim Dahlmanns (Waldenr.) 22
    Jule Gurkasch (Scharmbeck) 22
    63. Johanna Herzog (Dinklage) 12
  • 7. Liga (Kreisliga) Frauen
    1. Gina Nikolin (Sindorf) 31
    2. Katrin Schulze (Düsseldorf) 30
    3. Maren Schönherr (Mülheim) 29
    465. Laura Freke (SV Carum) 7

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Leo Niemann mischt bei der Jagd nach den Torjägerkanonen mit - OM online