Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Läufer bitten zum "Coronathon" für SgH

Einzeln starten, zusammen Gutes tun: Ausdauersportler planen eine gemeinsame Spendenaktion zu Gunsten von "Sportler gegen Hunger" am 4. und 5. Juli.

Artikel teilen:
Laufen macht glücklich: Zwei Teilnehmerinnen des Voba-Summer-Runs im Jahr 2018. Foto: Schikora

Laufen macht glücklich: Zwei Teilnehmerinnen des Voba-Summer-Runs im Jahr 2018. Foto: Schikora

Eigentlich. In diesen Wochen und Monaten ist das wohl eines der meistbenutzten Wörter – da bilden die Ausdauersportler im Kreis Vechta keine Ausnahme. Eigentlich hätte im Mai in Vechta der Voba-Summer-Run stattgefunden. Eigentlich hätte es im Juli mit den Veranstaltungen in Handorf-Langenberg, Brockdorf und Steinfeld gleich drei Volksläufe im Kreis Vechta gegeben. Doch dank Corona finden diese Läufe allesamt im Konjunktiv statt. Gelaufen wird nur noch individuell und mit Sicherheitsabstand.

Drei Läufer aus der Region – Kathi Stark und Matthias Fortmann aus Lohne sowie Antonius Schröer aus Vechta – setzen jetzt ein Zeichen gegen diese Vereinzelung – und engagieren sich zugleich für den guten Zweck. Für das Wochenende 4./5. Juli haben sie den "SgH-Coronathon" ausgerufen. Die Idee: Jeder läuft, walkt, skatet oder fährt Rad für sich alleine und so weit, wie er mag, und spendet dann einen kleinen Betrag an die OV/KSB-Aktion "Sportler gegen Hunger".

Ein Bild von der sportlichen Betätigung mit Angabe der Kilometerzahl können die Teilnehmer dann bei Facebook oder Instagram mit dem Hashtag #sghcoronathon posten oder per Mail an sgh.coronathon@gmail.com schicken. Auch OM online wird über die Aktion berichten.


SgH-Coronathon am 4./5. Juli

  • Die Idee: Hobbysportler laufen, skaten oder fahren Rad und spenden gleichzeitig etwas Geld für die OV/KSB-Aktion "Sportler gegen Hunger".
  • Fotos online: Die Teilnehmer können Fotos von ihrem Einsatz einsenden, die dann bei Facebook, Instagram und auf der Homepage www.om-online.de gepostet werden.
  • SgH-Spendenkonto: LzO Vechta; DE21 2805 0100 0070 1039 99; Betreff: SgH Coronathon.
  • Kontakt: Instagram und Facebook: #sghcoronathon; sgh.coronathon@gmail.com.

"Das Ganze hat nichts mit einem Wettkampf zu tun. Es geht nur darum, sich an diesem Wochenende zu bewegen und an SgH zu denken", erklärt Kathi Stark: "Denn durch das Ausfallen der Volksläufe ist es im Moment einfach extrem schwierig, Geld zu sammeln."

Als Orientierungshilfe schlagen die Organisatoren eine Spende von einem Euro pro gelaufenem Kilometer vor. "Man kann natürlich auch einfach so spenden, ohne zu laufen", sagt Kathi Stark. Und auch Radsportler, Walker und Inlineskater sind ausdrücklich eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen.

Auf Zeitmessung oder Ergebnislisten wird ganz bewusst verzichtet, um den Organisationsaufwand möglichst gering zu halten. "Es ist eine ganz einfache Geschichte", sagt Kathi Stark. Und die Idee kommt offenbar gut an: "Viele schreiben schon: Coole Sache, ich bin dabei", berichtet die Lohnerin.

Als kleines Bonbon verlosen die Veranstalter für drei Teilnehmer einen Sonderpreis: einen Grillabend mit dem Orga-Team – "inklusive Lauftipps von Kathi Stark", wie ihre Mitstreiter ergänzen.

Jetzt hoffen die drei Organisatoren auf rege Beteiligung. "Wir freuen uns, wenn wir gemeinsam etwas Gutes tun können und sich viele Leute anschließen", sagt Kathi Stark.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Läufer bitten zum "Coronathon" für SgH - OM online